Funktionierende 8 mm Platzpatronen für Röhm RG800 und ERMA EGP 75s

  • Nach dem ich mich entschlossen habe nur noch wenige Sammelwürdige und Qualitativ Hochwertige SSW wie ERMA EGP 75s, Röhm RG800 sowie Röhm, Weihrauch und ERMA Revolver zu behalten, wollte ich mal anfragen welche aktuellen 8mm Platzpatronen den in einer Röhm RG800 und ERMA EGP 75s (beide letzte PTB) gut funktionieren.
    Ein paar hochwertige rote Dosen mit Hirtenberger und Umarex habe ich noch, sollten diese zu Ende gehen dachte ich an die aktuellen Geco? Liege ich da richtig?

  • Eine Empfehlung, heute abgegeben, kann in ein paar Monaten hinfällig sein.
    Soviel ich weiß will @quickmic in nächster Zeit ein Video mit aktuellen Sorten produzieren.
    Solange würde ich noch warten, wobei die letzten PTB-Nummern ja nicht mehr sooo kritisch sind. 8)

  • Hi,
    Ich habe dieses Jahr aktuelle Walther und Geco benutzt. Ich würde behaupten die sind beide von Probjeda gefertigt, da identische Hülse, Verpackung usw. Aber nicht wirklich zu empfehlen. Wobei bei meiner P08 von IWC haben Sie mehr oder weniger funktioniert. Die RG 9 hat sie ohne Probleme genommen, meine EGP75S PTB69/4 nicht so wirklich. Auch die Pyros flogen nicht so hoch wie sie eigentlich sollten. Ich habe dann ne Dose Hirtenberger genommen, damit lief dann auch die Erma wie ein Urwerk und der Bums war mal richtig heftig. Also meine ehrliche Meinung, es gibt glaube ich keine vernünftige 8mm Munition mehr zu kaufen, was echt schade ist...

  • Habe beide der genannten Waffen. Beide laufen mit den 8mm Gecos. Die Erma allerdings nicht völlig störungsfrei. Von daher nutze ich jede Gelegenheit Bestände von RWS zu kaufen oder eben die Hirtenberger. Die Waffen aus den 90er und dem Anfang der 2000er Jahre mögen eher stark geladene Munition. Bei 9mm gibt's da nur Geco und PPI was stark und gleichmäßig geladen ist. Bei 8mm nur Geco. Wenn die dann nicht laufen muss man zu den alten Schachteln greifen. Bei 9mm ist auch die SK Munition gut. Ob es die in 8mm gab weiß ich leider nicht.

    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis

  • Ich habe letztes Jahr auch mal versucht alte 8 mm Schätzchen ans laufen zu kriegen.


    Mein Eindruck war dass aktuelle Geco und Walther zu schwach waren und das es schwierig ist gescheit geladene Munition zu kaufen.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

  • Ich habe bei meiner RG800 eine selbstgebaute Staudruckschraube verbaut. Davor hatte ich nur Klemmer weil die Munition immer zu schwach war.


    Seit die Schraube drin ist, frisst die alles was ich ihr gebe. ^^

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Ich habe bei meiner RG800 eine selbstgebaute Staudruckschraube verbaut.

    Wie groß ist der Innendurchmesser der Staudruckschraube?
    Ich habe eine PK800 mit alter PTB und das gleiche Problem.

    Everybodys darling is erverybodys Depp!

  • Ich hab jetzt auch mal etwas über das Thema nachgedacht da es mich ja auch betrifft, gestern an Silvester habe ich ja eine Erma EGP55 mit der PTB 399 und ohne Madenschraube geschossen. 1 Magazin mit den Victory 8mm P.a.k und dabei ist mir aufgefallen das diese eventuell unterschiedlich geladen sein "könnten"!

    Die ersten zwei Schuss wurden nicht rausrepetiert, typisch für die neue 8mm Kartusche, aber dann siehe da die letzten 3 Schuss ohne Probleme und der Schlitten blieb hinten.


    Die Kartuschen zu öffnen ist verboten, aber man könnte ja die ganze Kartusche abwiegen, dann Dokumentieren und anschließend in der Dokumentierten Reihenfolge verschießen!
    Danach würde man gleich sehen ob es z.b wie bei Diabolos im Matchbereich ist, dort werden die guten ja auch aussortiert.


    Vielleicht kann man dann anhand des Gesamtgewichtes herausfinden ab wann eine Srs ordentlich repetiert.


    Gekauft habe ich die Charge bei Sof-waffen.de, leider kann ich unter dem Jahr nicht schießen (Die Nachbarn haben empfindliche Hunde). Auch zuschicken meiner Charge ist schwierig, geht ja nur per Overnite, aber vielleicht ist das ja ein kleiner Denkanstoß für jemanden der mehr Möglichkeiten hat als ich :)

  • Habe eine EGP55 mit Laufverengung. Mit Walther und Geco hat sie nicht repetiert. Der gebördelte Rand am Hülsenmund ist zu schmal, der Kunststoff der Verdämmung wird herausgetrieben und die dann längere Kartusche kann nicht mehr ausgezogen werden. Dadurch wird die Pistole zum Einzellader. Alte, gut verdämmte Kartuschen sind störungsfrei.

  • Wie groß ist der Innendurchmesser der Staudruckschraube?Ich habe eine PK800 mit alter PTB und das gleiche Problem.

    Ich weiß nicht mehr genau wie die Daten des Gewindes der RG800 sind, jedenfalls habe ich mir eine Madenschraube aus VA dafür bestellt, diese dann etwas gekürzt damit ein Durchgangsloch entsteht, und dann mit dem bereits vorhandenen Innensechskant eingedreht. Seither läuft sie wunderbar.


    Hier mal ein Bild.


    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

    Edited once, last by El Tadashi ().

  • Ja, die ERMA hat die 401 PTB und die Röhm RG800 PTB414. Das müsste jeweils die PTB der letzten Serien sein.
    Habe die neuen 8 mm noch nicht getestet, da ich noch einige ältere Rot-weißen Umarex Schachteln habe.

  • Hat die Erma wirklich die 401er PTB? Dann sollte sie laufen . . . 8)

    Ja, hat Sie.
    Ein Bekannter hat mir heute einige aktuelle Fiochi 8mm zum Testen gegeben und meine Röhm RG800 (PTB414) hatte nach der 1. Patrone schon einen Klemmer.
    Die Fiochi`s sollen allerdings nichts taugen wie man hört. Meine Erma habe ich damit noch nicht getestet.

  • Die Schrauben sind bei Ermarianern gerne in Benutzung.3,5mm ist ein guter Anhaltswert, der bei fast allen Kartuschen problemlos funktioniert. 8)

    Danke Schrotty, das probier ich aus.

    Everybodys darling is erverybodys Depp!

  • 3mm ist aber dann echt schon sehr klein, ich wäre da vorsichtig, sonst kann es mal bei einer stark geladenen Patrone zu einem Schlittenbruch kommen. Bist du sicher, dass alles andere an der waffe ansonsten in Ordnung ist? Was genau funktioniert denn nicht mit 3,5mm Madenschraube?