Hege Colt 1872 Open Top, Early Model, PTB 920, 9mm Knall

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach Infos übe4 dem Hege Colt 1872 Open Top in 9mm Knall PTB 920.
    Hat jemand zufällig einen in seiner Sammlung und kann mir sagen ob der Ausstoß aus dem Lauf erfolgt?
    Wer ggf. weiß wo ich noch einen erwerben kann (auch gebraucht und bespielt)?



    Beste Grüße :cowboy:
    Colt360

  • Howdy,


    Ja der Ausschuss erfolgt wie es sich gehört vorne ausm Rohr!


    Mit Glück findest du einen auf Egun, dann sollte dein Geldbeutel aber auch ordentlich weit offen stehen. Hier im Forum gibt's ein paar Verrückte die in Western Colts Baden könnten. Aber wer sowas hat, der trennt sich nicht mehr ;)

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Moin,


    die Aussage, dass der Ausstoß wieder aus dem Rohr erfolgt, war sehr hilfreich - danke Hoffentlich kommt man mit der Bürste an der Laufsperre vorbei, weil zerlegen geht ja nicht mehr.
    Ja, Egun ist zu verrückt geworden mit seinen Preisen! Es gibt ja doch immer wieder Leute die auch ihre Sammlung verkleinern wollen, deshalb die Frage hier in die Runde.
    Einen realistischen Preis im Hobby mit Wertsteigerung bin ja gerne bereit zu bezahlen.


    So long...

  • Die Laufsperre ist bei so später Ptb leider schon recht ausgeprägt. Also putzen wird kein Spaß

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Muss es unbedingt Hege sein... :?:
    Der HS Texas Scout 1873 mit der PTB 242 ist (m. M. m.) eine gute
    Alternative zum Hege. Alles, bis auf Hülsenauswerfer und Griffstück,
    aus Stahl. Der Lauf offen, lediglich an der Laufwurzel eine Verjüngung
    eingesetzt und zerlegbar. Lediglich der große Trommelspalt ist eventuell
    störend, aber welches Opfer guckt vor dem finalen Schuß seitlich auf
    den Revolver... :D ... :P


    Der HS wird öfter mal bei den einschlägigen Plattformen angeboten und
    wie gesagt, ich denke nicht das der sich vorm Hege verstecken muss.
    Nur mal so als Hinweis....


  • Goiles Teil mit 7,5" Lauf. Leider sind auch die Preise XXL. Einer ging vorgestern bei Egon für knapp 500 Euronen weg.

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Goiles Teil mit 7,5" Lauf. Leider sind auch die Preise XXL. Einer ging vorgestern bei Egon für knapp 500 Euronen weg.

    Ich beobachte hin und wieder solche Auktionen. Das da immer ein
    wahrer Verkauf stattfindet, vage ich zu bezweifeln. Wenn ich mich
    recht erinnere, habe ich meinen vor ein paar Jahren für knapp 400€
    bekommen. Aber eben auch als Alternative zum Hege. Diese Preise
    sind tatsächlich mehr als XXXL.

  • Naja eine wirkliche Alternative ist es ja nicht. Ist schließlich ein komplett anderes Modell. :D

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • @Gubi : Hast Recht! Manche Egon-Auktionen mit 0-Bewertungs "Gewinnern" hinterlassen einen ähnlichen Beigeschmack, wie die Bucht-Ergebnisse bei "nichtoffentlichen Bieterlisten". Da frage ich mich manchmal, ob der Verkäufer per Zweitaccount den Preis hochgetrieben und sich verzockt hat. Keine Ahnung, ob es da möglich ist, später den zweithöchsten Bieter zu kontaktieren, weil der "Gewinner" nicht bezahlt hat. :whistling:

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Keine Ahnung, ob es da möglich ist, später den zweithöchsten Bieter zu kontaktieren, weil der "Gewinner" nicht bezahlt hat. :whistling:

    Das sollte funktionieren.
    Auf Auctronia habe ich einen Käufer gehabt, der trotz Aufforderung nicht
    zahlte. Auctronia bot mir dann an, den zweithöchsten Bieter zu kontaktieren.

  • Der HS-121 ist tatsächlich eine hervorragende Alternative. Mit etwas Glück, Geld und Geduld...



    ...kann man sich da sogar eine Buntline-Variante auf'n Hof rollen lassen.


    We have the Fossils - we win!

  • Mir geht es tatsächlich um das Converse Modell in seiner Art. Der Hege 1872 Open Top ist der Einzige Revolver der authentisch gebaut ist ohne Ladepresse. Alle anderen sind leider ein Mix aus Vorderlader mit Presse, Patronen Trommel und Ladeklappe oder manchmal auch nicht.
    Den Hege 1873 in 7,5“ habe ich schon im Holster.
    Danke für den Tipp mit dem HS aber ist halt leider auch ein 1873er.

  • Es gab natürlich die simple Methode, einem Vorderladerrevolver eine Patronentrommel zu verpassen. Weil es günstig war.


    We have the Fossils - we win!

  • Der Hege 1872 Open Top ist der Einzige Revolver der authentisch gebaut ist ohne Ladepresse. Alle anderen sind leider ein Mix aus Vorderlader mit Presse, Patronen Trommel und Ladeklappe oder manchmal auch nicht.


    Das stimmt so nicht! Der 1872 Mason Conversion benutzt zwar den Stromlinienlauf des 1860 Army, aber er hat keine Ladepresse. Die Bohrung der Ladepresse fixiert die gesamte Konstruktion des Auswerfers. Und es gibt dieses Modell als Platzer, selbst im verletzten Herbst im Waffengeschäft in Domodossola in Händen gehalten.

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Nee, leidert nicht. Ausserdem ist vim Laden fotographioeren verboten.


    Ich wollte das Teil einfach in die Greiferchen bekommen. denn bei mir zuhause liegen zwei solche Exemplare in .44 Colt.

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.