Will mir per 3D Drucker eine eigene Airsoft bauen, was brauche ich ausser Gearbox und Hopup noch?

  • Aaaaalso weil ich an einen 3d drucker gekommen bin hab ich mir gedaxht warum nicht eine ganz eigene Airsoft drucken?
    Ist natürlich klar dass ich da gearbox hopup lauf batterie und magazin brauche aber was brauch ich noch? Passt jeder Hopup zu jeder Gearbox? und habt ihr sonst noch tipps? ist wascheinlich rechtes neuland aber falls sich wer mit dem innenleben von den dingern auskennt wär bissl hilfe nett;)

  • Da kauf dir lieber eine komplette Waffe, kannst dann lieber nur nen eigenes Gehäuse dazu drucken.
    Da solltest du dann auch unter 0,5 Joule bleiben, darüber gibt es bei der Waffenherstellung einige Auflagen die man zu beachten hat, ansonsten kann das Stress und Ärger geben.

  • Da kauf dir lieber eine komplette Waffe, kannst dann lieber nur nen eigenes Gehäuse dazu drucken.
    Da solltest du dann auch unter 0,5 Joule bleiben, darüber gibt es bei der Waffenherstellung einige Auflagen die man zu beachten hat, ansonsten kann das Stress und Ärger geben.

    so würde ich das auch machen....überleg dir wie sie aussehen soll, und Kauf dir dann eine Waffe in den Proportionen.
    Am Kompatibilität ist wohl ein M4 System mit V2 Gearbox unerreicht.
    Aber gibt auch andere Systeme die gut funktionieren.
    Alles einzeln zu kaufen ist nicht nur sehr teuer, du könntest auch echt Probleme bekommen

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Moin.


    Also ich würde solche Threads ganz schnell wieder schließen!
    Aber das wird sicherlich bald von einem Moderator übernommen!


    Waffen selber bauen..., man oh man...! :thumbdown:


    Wegen so einem Sch... wird es den Sammlern und Leuten, die sorgsam damit umgehen, immer schwerer gemacht!


    Schönen dritten Advent noch.


    Gruß...

  • Selbst erfahrene Schützen bekommen es oft nicht auf die Reihe das Airsoftwaffen nicht generell Waffen sind. Es wurde weiter oben sogar drauf hingewiesen das man lediglich unter 0.5j bleiben muss.
    Das Vorhaben ist völlig legal.
    Warum einige Forum Teilnehmen immer wieder "illegal" schreien, verstehe ich nicht.
    Ihr macht den Schützen das Leben schwer.
    Gruß

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • @Arutha Bitte nicht falsch verstehen, ernst gemeinte Frage.


    Müssen Softair eine F Kennzeichnung tragen wenn sie die 0,5 Joule überschreiten? Muss der Hersteller bei einem baumuster zeigen das er unter den 0,5 Joule bleibt?


    Wann wird ein Teil zu einem wesentlichen Teil einer Schusswaffe?


    Vermutlich wird damit eine Grauzone des WaffG ziemlich hart ausgereizt. Dünnes Eis...

  • Muss der Hersteller bei einem baumuster zeigen das er unter den 0,5 Joule bleibt?



    Wann wird ein Teil zu einem wesentlichen Teil einer Schusswaffe?

    Nein, das ist per Definition Spielzeug und keine Waffe.
    Spielzeug hat keine wesentlichen Teile.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Nein, das ist per Definition Spielzeug und keine Waffe.Spielzeug hat keine wesentlichen Teile.

    Und wenn die Airsoft mehr als 0,5 Joule hat? Bei Gasbetriebenen Softairs unterscheidet dann nur das Ventil das Spielzeug von einer Waffe,oder?

  • Oberhalb 0,5J sind wir im WaffG.
    Das ist eine andere Baustelle.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Eine 0,5er darf nicht ohne erhebliche Eingriffe über 0,5 Joule gebracht werden.
    Alle Markierer über 0,5 Joule müssen das "F" haben, ausser sie sind z.B. Gas betrieben!
    Gas muss immer ein "F" haben! Siehe die AS Derringer bei Kotte.


    Deshalb ist es grenzwertig, von "unter 0,5 Joule, ist es Spielzeug" zu sprechen! 8|


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Oberhalb 0,5J sind wir im WaffG.
    Das ist eine andere Baustelle.

    Das meinte ich mit dünnem Eis.


    Das eine Erbsenpistole auch mit 0,7 Joule nach gesundem Menschenverstand immer noch ein Spielzeug ist, da dürften wir uns alle einig sein.

  • Es ist nicht so schwer darunter zu bleiben.
    Schaffen ja (fast) alle mit F-Plempen auch.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Da kauf dir lieber eine komplette Waffe, kannst dann lieber nur nen eigenes Gehäuse dazu drucken.
    Da solltest du dann auch unter 0,5 Joule bleiben, darüber gibt es bei der Waffenherstellung einige Auflagen die man zu beachten hat, ansonsten kann das Stress und Ärger geben.

    Hab ich nicht gewusst danke genau deswegen frag ich ja;) Werd ich wohl einfach die alte m4 opfern

  • Wie kommst du den auf so einen Gedanken?
    Welches Gesetz sagt den aus, das gasbetrienen Waffen immer ein F benötigen?
    Es gibt doch genug gasbetriebene Waffen ohne F.
    SRC Medium-Gaspistole (unter 0,5 Joule) – Shop-Gun Sportwaffen Lemgo UH (HB) & Co. KG (shop-gun.de)
    z.b.


    und es ist absolut nicht Grenzwertig von Airsofts unter 0,5 als Spielzeug zu sprechen. Sie sind halt per Definition(und Gesetz) keine Waffen.
    jetzt mal zur Gesetzeslage.
    Der Thread Ersteller darf drucken was er will, solange es nicht zweifelsfrei feststeht das er eine Waffe baut.
    Du darfst dir auch ein Abflussrohr kaufen, obwohl du ihn als Lauf einer illegalen Kartoffelkanone benutzen könnest. Es steht halt beim Kauf nicht fest, das es ein Lauf, und damit illegal ist
    Der Thread Ersteller macht sich erst in der Sekunde schuldig, wo seine Absicht, eine illegale Waffe zu bauen "zweifelsfrei" feststeht, spätesten aber dann, wenn er sie gebaut hat.
    Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung. und bitte. auch hier im Forum.
    Es tut dem Sport nicht gut, andern immer Illegalität zu unterstellen.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • @Arutha:
    Keine Sorge, ich wollte nicht böses unterstellen, sondern informieren.


    Jojo (Shop-Gun) brauchte die Plasteschleuder nicht mit "F" versehen, da sie unmöglich über 0,5 Joule kommt.
    Der Derringer könnte mit CO2 (ein paar Teile angepasst) aber über 0,5 Joule kommen.
    Gaswaffen sind meist über 0,5 Joule und dennoch gibt es auch welche darunter.


    "Grenzwertig" habe ich mit Bezug auf diese, von mir genannten Geräte und nicht allgemein genannt.
    Das geschriebene Wort kann zu Missverständnissen. War mein Fehler. Sorry!


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Fakt ist doch, unter 0,5j = rechtlich Spielzeug ohne :F: Pflicht.
    Über 0,5j = rechtlich Waffe mit :F: Pflicht.
    Was man daraus machen könnte ist irrelevant, solange man es nicht tut.
    Man könnte auch in ein :F: Luftgewehr eine stärkere Feder einbauen, damit würde das :F: Luftgewehr WBK pflichtig werden, solange man das nicht tut ist und bleibt es frei ab 18.
    Heißt im obigen Fall, unter 0,5j bleiben und man bastelt nur an einem Spielzeug herum wo es rechtlich keine Einschränkungen gibt.
    Bei 0,5-7,5j (rechtlich :F: Waffe) darf man auch am Schaft herum basteln, da ein Schaft kein wesentliches Waffenteil ist, allerdings geht es da schon mit der Erhaltung/Übertragung der Schriftzüge Hersteller/Importeur/ :F: los.

  • Fakt ist trotz allem - man kann sich auch ne eigene 0,5 Joule-Knifte aus irgendwas zusammenbasteln, wenn sie unter 0,5 Joule bleibt. Hier ging es ja eigentlich nur um die äußere Form und ich gehe mal nicht davon aus, dass der TE absolut wirklich nur Lauf und HU nehmen will, um irgendwas anderes zu kreieren.
    Viel einfacher und auch schöner ist es, wenn man dazu auf bereits vorhandene Schäfte oder andere Möglichkeiten zurück greift. Zur selbstgebastelter Selbstfindung ist da vieles geeignet.
    Man denke an den Blaster von Han Solo aus StarWars, dazu braucht man nur einen ollen Mauser 712-Nachbau. Wer einen 3D-Drucker gut benutzen kann ist auf jedem Fall im Vorteil, auch wenn es nur um Detaillösungen geht.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar