Welcher 0,5 Joule Vollautomat ?

  • Hallo zusammen ,
    gern würde ich mir einen Softair Vollautomaten zulegen , um quasi die letzte Lücke in meiner Sammlung freier Waffen zu schließen - und natürlich auch zum Spaß haben ;)
    Ich habe bereits mehrere GBB Waffen , und kann in dieser Kategorie inzwischen auch Schrott von Nicht-Schrott recht sicher unterscheiden.
    Bei diesen elektrisch betriebenen Waffen stehe ich allerdings gerade etwas , wie der sprichwörtliche Ochs vorm Berge. Da gibts einfach viel zu viel Zeug auf dem Markt , von Dutzenden verschiedenen Herstellern von denen ich noch nie etwas gehört habe.
    gern hätte ich etwas hochwertiges im mittelpreisigen Segment - vielleicht sowas wie die Marui Hi Capa unter den SAEG s ...
    Bei meinen Recherchen in den üblichen online Shops bin ich auf folgende Waffe gestoßen


    https://www.sniper-as.de/cyma/m1928-a1-full-metal-0-5-joule


    Gefällt mir sehr gut , allein schon des ikonischen Erscheinungsbildes wegen :D
    Kann man das kaufen , hat wer Erfahrung mit dem Hersteller oder gar der Waffe ?


    lieben Dank schonmal

    Edited once, last by plumbum ().

  • Kann man das kaufen , hat wer Erfahrung mit dem Hersteller oder gar der Waffe ?

    Kann man. Da ja auch alle möglichen anderen Produkte vom fast gleichen Hersteller produziert werden,m zumindest haben sie alle die gleichen Fließbänder und sind auch heute schon nicht mehr unterscheidbar zwischen China und Taiwan.
    Cyma ist gleich anderen, sie gehen mit Cybergun überein, heutzutage ein echter Hingucker.
    Besser in Funktion und bei den Internals sind die G&G M16/ M4 und alle davon abgeleiteten Dinger, es gibt so viele davon, dass einem schwindlig wird. Die haben nichts mit Cyma gemein, sind aber weitaus besser.
    Schau nach G&G.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Die Cyma ist mehr was für Sammler...nicht falsch verstehen, funktionieren tut die.
    Aber für das Geld bekommst du besseres.
    Im Moment hat G&G die Nase vorn.
    Meine letzte Erungenschaft ist die G&G ARP9 eigentlich gefiel mir die ARP556 noch etwas besser(Magazine) aber da ich e nen Trommelmagazin brauche könnt ich das Geld auch sparen.
    Empfehlenswert sind die Teile aufgrund der eingeauten i Elektronik( ETU).+ Der G&G guten Komponenten.
    Richtig Fun macht das Teil mit nen Lipo S3.
    Gut leben könnte man auch mit der FireHawk High Cycle, allerdings müsstest du hier auf eine ETU verzichten.
    TM hat aktuell leider kaum O. 5er Modelle in Deutschland. Ich hab 2 MP5k mit denen ich ebenfalls sehr glücklich bin, allerdings ist sowas schwer zu bekommen.
    Die AA12 hatte ich ein paar Mal in der Hand, war auch beeindruckt, aber die 600Euro sind nicht jedermanns Sache.
    Also Fazit.
    Eine etwas bessere G&G....mit so um 250Euro + Lipo

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Empfehlenswert sind die Teile aufgrund der eingeauten i Elektronik( ETU).+ Der G&G guten Komponenten.
    Richtig Fun macht das Teil mit nen Lipo S3.
    Gut leben könnte man auch mit der FireHawk High Cycle, allerdings müsstest du hier auf eine ETU verzichten.

    Mein Freund, das sind alles Daten und Bezeichnungen, bei denen einem Neueinsteiger schwindlig wird und er irgendwann gefrustet aufgibt. plumbum hat da wohl schon Erfahrungen, aber es lesen ja auch andere hier mit.
    Machen wir es ganz kurz und sagen einfach - G&G jawoll, alles andere eher nö. Das mit ETU, S3 und Mosfet und das alles, das kommt dann automatisch, ist aber für jemanden in der Findungsphase nur reines Fachchinesisch.
    Daher mein vereinfachtes Fazit: bei AEGs mit Fullauto auf G&G achten. JingGong funktionieren auch prima, Hände weg von den lizensierten Billigheimern von Umarex (G36, HK416 usw).

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Ich hatte mal vor Ewigkeiten das Vergnügen mit dem JingGong G36c, und es war doch ziemlich interessant.
    Verarbeitung und Habtik waren durchaus zu gebrauchen, und wenn ich mich nicht irre waren die auch TM kompatibel.


    Gruß,
    Desert

  • @ Necromomicon
    Tut mir leid, ich versuch es mal anders.
    Generell sind fast alle 0.5er zu gebrauchen.
    0.5er neigen aufgrund der niedrigen Leistung selten zu Störungen. Die oben erwähnten JingGongs z.b. sind ein Tipp für Leute die wirklich keine Kohle haben. Gerne lassen sich die Jungs auch irgendwelche Vollautomaten (ohne F) demontiert aus Polen kommen um sie hier dann mit schwacher Feder wieder zusammenzubauen.
    JingGong z.b. hat den Ruf von den Chinaböllern mit der Beste zu sein, aber auch Cyma, dBois, und viele andere(TM komatibele) Hersteller funktionieren zufriedenstellend.
    Aber was ist Gut.
    Gut sind kleine, leichte 0.5er die eine gute Reichweite und Präzision haben. Gut ist ein ordentliche Feuerrate (Rof) der nach meinem Geschmack mindestens 1000Schuß/min haben soll.
    Gut sind große Magazine, die keine Probleme bereiten
    Gut ist, wenn die Leistung bei exakt 0.5(+Tolleranz) Joule liegt, und nicht bei 0,3 wie bei vielen andern Herstellern.
    Das schöne bei 0.5 ern ist, das du bereits für 50-100 Euro mehr schon was wirklich "gutes" bekommst.
    Die angesprochenen Mosfets und ETUs sind bei 0.5ern nicht wirklich nötig, steigern allerdings die Haltbarkeit, und verbessern (ETU) das Abzugsverhalten enorm und haben tolle Spielereien wie z.b. 3 Schuss Modi- Wobei das ehrlich gesagt bei einem Rof von über 1000 und großen Magazinen auch nur bedingt Sinn macht.
    Ob jetzt aber günstig oder gut,
    Du solltest auf jeden Fall einen Lipo.Akku verwenden. Wenn du Löten kannst auch die Stecker in DEAN T tauschen. Wenn dein System etwas hochwertiger ist, und der Hersteller keine Einwände hat, vorzugsweise einen S3 Lipo (11,1V)verwenden.(dann rockts richtig... aber ein S2 schon dein System)
    Finger weg von Umarex
    Finger weg von elektrischen Magazinen.
    und hol die ne (höherwertige) G&G.




    .

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • @PR90
    Die Waffe ist wirklich gut, und mit andern Gummi noch besser, aber leider kein Vollautomat(0.5)..und darum geht's hier

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Habt schonmal ganz lieben Dank für die Tipps !
    Ich merke mir also G&C .
    Was hat es denn mit LiPo auf sich ? Das ist ein Lithium Polymer Akku , wenn ich da richtig informiert bin ? Was gibt es da für Alternativen , und was kann gerade der besser ? Ich hab jetzt nicht vor mir da eine billigere Alternative zuzulegen oder so - ich will es nur verstehen
    Und wie macht sich der Unterschied in der Spannung bemerkbar ?

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich verlinke dir einfach mal die Akkus und das Ladegerät das ich mir geholt habe:


    https://www.softairwelt.de/Ele…Type-fuer-Softair-Airsoft


    https://www.softairwelt.de/Sma…o-LiFe-LiIon-NiMh-Pb-NiCd


    Und so eine Sicherheitstasche ist keine Schlechte Idee, kostet ja nix. https://www.softairwelt.de/LiPo-Sicherheits-Tasche


    Bei der Auswahl der Akkus ist auch entscheidend ob die Waffe die du auswählst genug Stauraum hat. Bei der Wildhog passt der Akku den ich verlinkt habe perfekt. Für Lipos schreibt G&G bei diesem Modell 7,4V und max.25C vor.

    Gruß Patrick

    Edited 2 times, last by PR90 ().

  • Auch wenn ich die Wild Hof noch nicht in der Hand hatte, so erfüllt sie doch alle Kriterien die ich an eine gute 0.5er habe. Mit sowas bist du wirklich gut bedient.
    Du bekommst auch von G&G günstiger, aber die empfehlen sich nicht so.
    Es ist eine angenehme Sache, das der Unterschied bei 0.5ern zwischen brauchbar und gut(geil, Spaß pur) nur ca 50Euro betragen.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Sehr viel. Die ARP 556 ist eine der besten 0,5er die ich kenne.
    Mir war sie ein wenig zu teuer, so daß ich zur günstigeren ARP 9 gegriffen habe.
    Der Platz für den Akku ist vielleicht der Schwachpunkt.13 cm lang und 3,2breit, allerdings sitzen noch Mosfet, Kabel und Stecker in dem Fach, so das die vielleicht noch 8cm überbleibt.
    Aber es gibt eine Lösung.


    https://www.softairwelt.de/BEU…ARP-9-und-ARP-556-schwarz


    Damit bekommst du zimlich viele Stick Typen rein.Ich spiele meine ARP mit 11,1V ( Rof ist deutlich höher), und hatte noch keine Probleme, empfehle aber doch nen 7,4V, um mich aus der Verantwortung zu stehlen.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • kleinere Akkus bedeuten weniger „Schussaubeute“ wenn ich das richtig verstanden habe , oder ? So als würde ich statt einer 12 Gramm CO 2 Kapsel nur eine mit 8 Gramm verwenden. Ist die Analogie in etwa richtig ?
    Ich wollte das Ding im übrigen auch nicht zum Spielen verwenden , sondern eher für den Keller zum Plinken , Kapazität ist mir da nicht soo wichtig .

  • Ich wollte das Ding im übrigen auch nicht zum Spielen verwenden , sondern eher für den Keller zum Plinken , Kapazität ist mir da nicht soo wichtig .

    Dann sollte dir ein kleiner Akku eigentlich ausreichen. Nimm zwei Akkus, dann kannst du bei Bedarf wechseln.

    Gruß Patrick

  • für s Plinken sollte ein kleiner Akku reichen.
    Wenn ich 1400mA benutze reichen die für bestimmt 5-6000 Schuß.
    lass den Akku nicht in der Waffe, die Elektronik entlädt ihn sonst.
    Für s spielen hätte ich dir noch ein Trommelmagazin empfohlen, und dir aus Kostengründen zu günstigen 0.2g Bio BBs geraten,. Aber fürs Plinken spielt das kaum eine Rolle, und ich würde auch mit dem Gewicht auf 0,23oder sogar auf 0,25g hochgehen.
    [/i]Ich würde es richtig gut finden wenn du nach den ersten Tests uns eine Rückmeldung gibt's, ob du zufrieden bist, irgendwelche Kritikpunkte hast.
    Gruß.
    Ach ja. Den Trigger auf Semi 10sek gedrückt halten und du hast einen praktischen 3Schuß Modi.


    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • So bringt man aber auch jemanden dazu, eine wirklich teure Knifte zu kaufen, die er im heimischen Keller gar nicht braucht. Was nutzen all die ROFs, die ganzen Gimmicks und Feinheiten, wenn man das Ding nur für sich selbst und zum Fun benutzen will?
    Dafür gibt es vergleichbare Geräte, die nur die Hälfte oder maximal Dreiviertel kosten. Vorausgesetzt, es soll wirklich alles nur zum Fun im Keller benutzt werden wie weiter oben beschrieben.
    Da ist auch nicht wirklich entscheidend, ob man nun einen 7,4 LiPo oder zwei zum Einsatz besitzt, das wäre doch dort völlig indiskutabel.
    Fun am Gerät ist immer wichtig, ganz klar. Dass man keinen Müll kaufen will - absolut. Aber ob ne ROF oder ETU nun entscheidend wäre bei diesen Vorgaben - ich glaube eher nicht.
    Wichtiger ist hier, bei diesen ganzem riesigen Markt an Möglichkeiten, den es mittlerweile gibt, dass man eine Sache kauft, die einem selbst in die Fasson passt.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Naja. Die Empfehlungen gingen ja eigentlich hin zu einer Preisklasse bis 240Euro. Die 556hatte der User selbst vorgeschlagen, und...
    Wer befreit ist die 320Euro zu bezahlen bekommt war richtig gutes.
    Klar geht's günstiger.
    Es wurde ja auch drauf hingewiesen das JungGong, Cyma,und andere 0.5er eigentlich zufriedenstellend funktionieren.
    Aber klar sollte auch sein das ein Teil für 320Euro viel mehr Spaß macht wie eins für 150Euro.
    ETU ist Luxus,
    Rof, Reichweite Leistung und Präzision nicht. Das sind halt die (technisch)Qualitsmerkmale einer 0.5er.
    ...und bei einem Rof von 1200ist das Lächeln im Gesicht größer wie bei einem Rof von 500
    Ich habe schon einige Leute erlebt, die stolz mit ihren 0.5er ankamen,(c.b. MP7 Umarex) und nach ersten Vergleichen ihre Waffen umgehend verkauft oder zurück geschickt haben.
    2Akku halt ich nicht für notwendig..
    Man macht bestimmt nichts verkehrt mit einer 150Euro JingGong,aber mit einer 320Euro G&G auch nicht, und was besser ist sollte auch klar sein.
    Lipos halt ich bei beiden Varianten für notwendig. Eigentlich auch DEAN T Stecker...Ich weiß aber das sich viele Leute mit dem löten schwertun.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )