Einschiessbock für Kurzwaffen…

  • Hallo Zusammen


    Da ich über die Forums-Suche keine hilfreichen Treffer landete, erlaube ich mir, dieses Thema hier kurz anzusprechen, auf die Gefahr hin, dass es irgendwann schon einmal diskutiert wurde.


    Nachdem ich 2 verschiedene Red Dots für meine Luftpistolen anschaffte, würde ich die gerne einschiessen, resp. exakt justieren. Dabei dachte ich mir, dass es praktisch wäre, wenn ich die Pistolen dazu irgendwie fixieren könnte und habe im Internet mal nach entsprechenden Möglichkeiten gesucht. Dabei bin ich auf folgende Produkte gestossen:


    https://www.waffen-baumann.de/…bock-fuer-kurzwaffen.html


    https://www.amazon.de/MTM-Case…RR-30-Front/dp/B0028M9ZBI


    https://www.amazon.de/Vanguard-Waffenstütze-Dreibein-Vorderschaftauflage-Porta-aim/dp/B0034361BC/ref=nav_youraccount_switchacct?dchild=1&keywords=waffenhalterung&qid=1606349761&sr=8-49


    In allen Fällen muss man die Waffe jedoch halten und kann die nicht fixieren. Kennt jemand andere Varianten, bei denen man die Waffe fix einspannen kann, ohne dafür gleich ein paar hundert Euros in die Hand nehmen zu müssen?


    Danke im Voraus für interessante Vorschläge. ;)


    Gruss
    Markus

    Gruss
    Markus

  • Hallo,


    einfach auf den Sandsack bzw. Langwaffen Unterlage legen ?


    So schieß ich meine Pressluftpistole mit wenigen Schuss ein - mit Red Dot.


    Zur Not auch auf einem Kissen oder zusammengerollter Jeans :D


    Eine Federdruckpistole kann übrigens nicht sinnvoll einspannen, falls du eine hast.

  • Da kenne ich nur die Ransom Rest, wenn du die Kurzwaffe einspannen willst. Und die ist im oberen dreistelligen Bereich.
    Oder Gehirnschmalz reinstecken und selber bauen. Wobei das wohl eine recht anspruchsvolle Aufgabe darstellt.
    Allerdings lässt auch die Ransom Rest eine Bewegung der Waffe zu, nur halt kontrolliert und wiederholbar.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Hallo,


    einfach auf den Sandsack bzw. Langwaffen Unterlage legen?


    Danke für den Tipp. :thumbsup:
    Ist ja nicht so, dass ich nicht schon selber auf diese Idee gekommen wäre, nur suche ich halt eben nach einer noch etwas präziseren Variante für "Kurzwaffen"... ;)

    Gruss
    Markus

  • Da kenne ich nur die Ransom Rest, wenn du die Kurzwaffe einspannen willst. Und die ist im oberen dreistelligen Bereich.
    Oder Gehirnschmalz reinstecken und selber bauen. Wobei das wohl eine recht anspruchsvolle Aufgabe darstellt.
    Allerdings lässt auch die Ransom Rest eine Bewegung der Waffe zu, nur halt kontrolliert und wiederholbar.


    Danke für den Tipp. :thumbsup:


    Wie erwähnt, sollte die Lösung nicht hunderte von Euros kosten (Ransom Rest lief mir bei meiner Internet Recherche auch über den Weg ;) ). Zudem suche ich halt nach einer fertigen Lösung, da ich zum Basteln nicht wirklich eingerichtet bin... ;)

    Gruss
    Markus

  • MTM Pflegecenter Shooting Range Box - Waffenpflege & Pufferpatronen - Waffenzubehör - Waffen Online Shop - Frankonia.de


    Wen der Koffer Voll mit Material ist, den Einen Halter ziehen und in den Hinteren(Seite egal) kann Man(n) die Pistole wunderbar einschießen und hat gleichzeitig alles zu Putzen zusammen.


    Hier ist der Preis besser, aber ob Haltbarer kann ich nicht sagen.
    Waffenreinigungskoffer günstig kaufen - Askari Jagd-Shop


    Nitehawk - Reinigungsbox für Gewehre - zum Aufbewahren von Munition - ideal für den Schießstand: Amazon.de: Sport & Freizeit

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Danke Holger, aber Koffer habe ich schon mehrere und dann wäre dann sowieso noch die Frage, ob Du das alles selber schon mit einer Kurzwaffe getestet hast, oder einfach mal so eine Idee von Dir ist, wie man die Reinigungs-Koffer auch noch verwenden könnte? 8o Ich glaube nicht, dass das stabil genug wäre, vor allem wenn man mit einer Blowback Pistole schiesst? :rolleyes:

    Gruss
    Markus

  • Nicht nur mit Einer.

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Nicht nur mit Einer.


    auch mit einer starken Blowback Pistole? Die Stützen sind ja für die Langwaffen Pflege ausgelegt und bieten keine feste Fixierung?


    Meine Idee mit der Fixierung kommt daher, weil die Pellets dann auch bei mehreren Schüssen immer aus der exakt gleichen Position heraus abgefeuert werden und sich dadurch ein exakter Streukreis bilden kann, ansonsten ist es ja schwer zu beurteilen, ob jetzt die Justierung des Red Dots die Ursache für den exakteren Schuss war, oder der Schütze.

    Gruss
    Markus

  • @VmaxZimmi
    Du suchst sowas hier https://www.egun.de/market/item.php?id=12776971 Preis ist naja. Kann man auch selbst bauen.


    Ja, vielen Dank, das kommt dem was ich suche bis jetzt am nächsten, wenn auch nicht ganz billig - und ob der dann auch noch nach CH liefert, wäre dann noch die andere Frage. :whistling:
    Vom Prinzip her ist es aber genau das, wonach ich suche, aber dann eben für "normale Lupi's", nicht speziell für Match-Pistolen, aber vielleicht würden die Klammern ja auch für normale Lupis passen, aber falls nicht, wären die 200 € für die Katz. - Wäre eben auch praktisch, um unterschiedliche Pellets zu testen. ^^

    Gruss
    Markus

  • Die Sache ist, eine Pressluftmatchpistole ist schon konstruktiv auf eine möglichst geringe Bewegung im Schuss ausgelegt.
    Deine Pistole mit Blowback bewegt sich im Schuss in der Hand.
    Wenn sie das in der Einspannung nicht kann, wird sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Treffpunktlage ändern.
    Du schiesst dann also die Waffe eingespannt ein und und schiesst danach aus der Hand woanders hin.
    Aus diesem Grund schiesst ja z.B. ein erfahrener Schütze ein Federdruck-LG immer in der Position ein, in der er auch später damit schiesst und nicht vom Einschiessbock.
    Und darum kann sich auch in der Ransom Rest die Pistole bewegen.
    In deinem Fall halte ich eine Sandsackauflage oder ähnliches wie oben schon mehrfach verlinkt für die beste Wahl. Du kannst die Waffe auflegen und ruhig zielen, aber sie kann sich trotzdem bewegen.
    Und preislich ist es auch okay.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Danke für den Tipp. :thumbsup:
    Ist ja nicht so, dass ich nicht schon selber auf diese Idee gekommen wäre, nur suche ich halt eben nach einer noch etwas präziseren Variante für "Kurzwaffen"... ;)

    Moin,
    ich hatte das mal so gelöst:
    Tips und Tricks / Fragen rund um die Crosman 2240



  • Das sehe ich im Prinzip auch so, dennoch will man ja auch einmal wissen, ob der Streukreis bei der waffe eng beieinander liegt. Somit kontrolliert man die Waffe einmal und schiesst sie dann auf sein persönliches Halten ein, dazu ist ein Auflegesack bestens geeignet. Zum Pistolenschiessen benutze ich eine Styropor- Ablage, war als Verpackungsmaterial in einer Zustellung dabei.


    Zum überprüfen des Streukreises eignet sich bestens ein Kleiner Hobbyschraubstock, so habe ich das auch gemacht und danach auf mein Haltepunkt eingeschossen.


    Hier einige Links:
    Hier
    Hier und Hier


    Hat prima geklappt


    Matze

  • Das mit dem Blowback habe ich überlesen. Kenne mich weder mit Prellern noch mit Blowback aus, bei mir ist alles PCP. Preller soll/darf man nicht einspannen oder? Die Kräfte sind zwar nicht so hoch beim Blowback aber besteht die Gefahr das eingespannt etwas kaputt geht oder reden wir nur von erhöhtem Verschleiß?

  • Deine Pistole mit Blowback...


    Danke für Deine Tipps. Nur eine meiner Pistolen ist mit Blowback und die ist mir am wenigsten wichtig. Es geht mir vor allem um die anderen und deren Streukreis würde ich halt gerne mal fix testen, was Matze auch richtig verstanden hat. Wenn die Waffe eingespannt gute Ergebnisse liefert, wird sie das mit Sicherheit auch in meiner Hand umso mehr tun. Der Rest liegt dann natürlich wie immer an dem, der hinter dem Abzug steht, das ist schon klar.
    Wenn ein Red Dot mal richtig eingestellt ist, sollte es zudem ja auch auf weiteren Waffen passen, falls die Halteschiene nicht schief sitzt. ;)
    Abgesehen davon, sollte das mit einen Einschiessbock ja auch für eine Blowback Lupi gehen, denn die sind ja oft auch für Scharfe Waffen gebaut und die rumsen noch viel mehr!

    Gruss
    Markus

  • Wenn du einen Preller einspannst, wird er davon keinen Schaden nehmen.
    Aber es bringt auch nix, ihn einzuspannen, weil er so ein gänzlich anderes Trefferbild erzeugt, als im normalen Anschlag.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson