Nicht-ganz-so-Softair

  • Okay, der Rhino ist mit angegebenen 0,9 Joule wohl eine Ausnahme, aber ich stelle oft fest, daß Softairs, die mit CO2-Kapseln befeuert werden, extrem bösartig sind. Zumindest kommt es mir so vor.


    Habe da jetzt einige Modelle und nun verfügt das glückliche Opus auch noch über eine Sig Sauer M-17 mit langem Magazin und über eine HK MP-5, welche ebenfalls mit CO2 läuft. Die zwei sind hammerhart, zudem klingt die MP-5 nicht nur echt übel, die hat zur Feier des Tages gleich mal eine Lampe bei mir zerlegt. Die macht ordentlich Druck. Frisch ausse Packung hätte da eigentlich nichts im Lauf sein sollen, aber so kann man sich irren...


    Rille.


    Worauf ich hinaus will... Mit diesen Dingern braucht man beim Skirm ja wohl gar nicht erst aufzutauchen, denke ich. Wie sehen das die Professionellen unter euch? Höchstwahrscheinlich ähnlich, denke ich mal...


    We have the Fossils - we win!

  • Hab mir gestern eine wiederbefüllbare "Co2-Kapsel" bestellt, die lt. Ali mit Green-Gas befüllt werden kann, um den Leistungsdruck zu mindern.
    Bei Interesse, kann ich über das Teil berichten.
    Wird jedoch aufgrund der Lieferzeit etwas dauern.
    Michael


    Hergenrath (Royaume de Belgique, province Liège, arrondissement Verviers, communauté germanophone (DG))

  • Bei einem Skirm sind Grenzen gesetzt hinsichtlich Joules. Bei Kurzwaffen (Sidearm) bis etwa ein Joule, bei Gewehren bis etwa 1,5 Joule. Es kommt auch immer auf die Schussentfernungen an.
    Pro zehn Meter ein Joule. Bedeutet: schießt man mit einer Pistole, darf/sollte die Entfernung von zehn Metern nicht ein Joule überschreiten, bei Langwaffen geht das darüber hinaus und bei einigen Spielfeldern werden auch höhere Drücke durch Sniper geduldet. wenn sie die Entfernungen der Druckformel nicht unterschreiten. Das hat rechtliche und gesundheitliche Gründe und es wird peinlich darauf geachtet.
    Generell werden Softairs über 1,5 Joule als wenig spielbar erachtet und selten geduldet. So war es jedenfalls bei den Feldern, die ich besucht habe, Unterschiede kanns wohl geben, aber meist halten sich alle dran und Geräte von Leuten mit Overkill werden geächtet und können mit bashing rechnen.
    Softairs mit hohen Druckzahlen eignen sich daher weniger für Skirms, sie sollten fürs Funplinking verwendet werden und dort sind sie gut aufgehoben.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Hab mir gestern eine wiederbefüllbare "Co2-Kapsel" bestellt, die lt. Ali mit Green-Gas befüllt werden kann, um den Leistungsdruck zu mindern.
    Bei Interesse, kann ich über das Teil berichten.
    Wird jedoch aufgrund der Lieferzeit etwas dauern.
    Michael

    Ich bin interessiert!

    Generell werden Softairs über 1,5 Joule als wenig spielbar erachtet und selten geduldet. So war es jedenfalls bei den Feldern, die ich besucht habe, Unterschiede kanns wohl geben, aber meist halten sich alle dran und Geräte von Leuten mit Overkill werden geächtet und können mit bashing rechnen.

    Oh, gut zu wissen. Wie muss man sich das vorstellen?


    We have the Fossils - we win!

  • Oh, gut zu wissen. Wie muss man sich das vorstellen?

    Wenn Du die Homepages der Felder anschaust, sind dort meist die Joulegrenzen und andere Regeln zu finden.
    Die Joulegrenzen werden vor Spielbeginn mit einem Chrono geprüft und Spieler mit zu hohen Werten aufgefordert, eine andere Waffe zu wählen oder das Feld zu verlassen.
    Beim letzten Spiel war mal wieder so ein HPA-Monster dabei, das meinem Kollegen einen ziemlich schmerzhaften Treffer an der Stirn verpasst hat!
    Schau dir mal die Regeln bei der Seite, die ich dir gesendet habe, an. Die sind noch recht großzügig.


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Okay, der Rhino ist mit angegebenen 0,9 Joule wohl eine Ausnahme, aber ich stelle oft fest, dass Softairs, die mit CO2-Kapseln befeuert werden, extrem bösartig sind. Zumindest kommt es mir so vor.

    Ich hatte da mal so einen billige Co2 NBB-Airsoftpistole die einem Colt 1911 nachgebildet war und auch einen außen liegenden Hahn hatte der direkt auf das Hinterteil des Co2 Ventils schlug um den Schuss abzugeben.


    Der hatte lt. Verpackung 2 Joule.


    Ich habe die Leistung reduziert indem ich ein paar Lagen Papier so zugeschnitten und mittig mit einem Loch versehen hatte das ich sie über den Stößel der Ventileinheit anbringen konnte.


    Nach ein paar Schuss hab ich noch ein paar Lagen drauf gegeben und die Power der Pistole war sichtbar und auch hörbar reduziert.


    Danach habe ich die Papierlagen vorsichtig vom Ventilstößel abgenommen und mit Sekundenkleber verklebt und dann das ganze vorsichtig mit einem kleinen Tropfen Heißkleber wieder an der Ventileinheit angebracht.


    Ich hab den Papierdämpfer nicht mit Sekundenkleber an dem Ventil verklebt weil ich Angst hatte das Kleber ins Ventil laufen könnte und dann das ganze Teil zuklebt und der Heißkleber wurde deshalb benutzt weil er zähflüssiger war und nicht ins Ventil tropfen konnte und um den Papierschlagdämpfer auch wieder spurlos entfernen zu können wenn man wieder mehr Power haben wollte.


    Ich hoffe ich habe das gut genug erklärt um sich da bei dieser Bastelarbeit auch was vorstellen zu können.
    Falls nicht, ich könnte auch ein paar Skizzen anfertigen.


    Ich kenne jetzt nicht die genaue Konstruktion deines Revolvers aber ich vermute das da auch der Hahn gegen die von außen sichtbare Ventileinheit schlägt und somit wäre die oben genannte Modifikation dort auch möglich.

  • Nachdem ich mit der Lancer Tactical M82, die ich als CO2-Version mit Downgrade-Kit erstanden habe, etwas getestet habe, bin ich echt erstaunt!


    Zur Kontrolle nehme ich zum Einschießen immer G&G 0,25er Murmeln und den Xcortech X3200 Chrono.


    Normalerweise reduziert sich die Leistung etwas, sobald man das HopUp richtig eingestellt hat. Aber diese "kleine Zicke" scheint auf die Physik zu pfeifen! Anstatt, wie mit dem Federset angegeben 1,7, bringt sie mit eingestelltem HopUp durchschnittlich 2,0 Joule mit 0,25ern! Das ist für so ein simpel aufgebautes System durchaus stattlich! Mit 0,3ern müsste sie rechnerisch ca. 2,4 Joule erreichen!


    Dann habe ich das CO2-Set wieder installiert und mich dazu entschlossen, eine Reduzierhülse nachzuordern!!!
    Von den angegebenen 4,0 Joule auf glatt 5,0 Joule (nur mit 0,25ern!) ist mir dann wirklich zu heftig! Mit 0,4g BBs wären rechnerisch über 6,0 Joule möglich. 8|


    Ich kann jedem nur dringend raten, sich einen Chrono anzuschaffen! Auch Billigplempen können verdammt heftig austreten! Weshalb ausgerechnet so eine wirklich ultra simpel konstruierte Sniper solche Werte schafft, ist mir ein Rätsel. Ich hätte eher mit dem Gegenteil gerechnet.


    Gruß
    Der verblüffte Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Auch Billigplempen können verdammt heftig austreten! Weshalb ausgerechnet so eine wirklich ultra simpel konstruierte Sniper solche Werte schafft, ist mir ein Rätsel.

    Naja, so selten ist das eigentlich gar nicht. Eine VSR-10 oder selbst eine nicht die Welt kostende Well MB-05 kann man mit überschaubaren Mitteln auf um die 4 Joule bringen, sogar ganz ohne CO2 und technische Superraffinessen sind es alle nicht.
    Ob dieser Mehrgewinn an Joules auch im Ziel sinnvoll einzubringen ist, wäre eine andere Sache - ich kanns bei Softairs nicht bestätigen. Mehr Druck bedeutet nicht automatisch mehr Genauigkeit. Es klingelt dort heftiger ein, aber an Präzision ist da nicht viel mehr, selbst mit Tuningläufen und HU-Pipapo.
    Aber Fun beim Plinken bringt es defintiv.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

    Edited once, last by Necronomicon ().

  • Ob dieser Mehrgewinn an Joules auch im Ziel sinnvoll einzubringen ist, wäre eine andere Sache - ich kanns bei Softairs nicht bestätigen. ... Aber Fun beim Plinken bringt es defintiv.

    Bei Snipern sind 2-2,5 Joule, sofern das System gut funktioniert, am effektivsten. Darüber gewinnt man nur noch wenig an Reichweite und gefährdet sogar andere Spieler durch zu viel Leistung.
    Seit ich das beherzige, macht das spielen auch viel mehr Spaß!
    Falls wir uns mal treffen, darfst Du gerne mal mit dem ungedrosselten CO2-Set in deiner Wohnung plinken. :whistling:
    Ich nehme für mich dann entsprechende Schutzausrüstungen mit. Querschläger machen erst richtig Fun, wenn man gut geschützt ist. :D


    Grüßle
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Falls wir uns mal treffen, darfst Du gerne mal mit dem ungedrosselten CO2-Set in deiner Wohnung plinken.
    Ich nehme für mich dann entsprechende Schutzausrüstungen mit.

    Dann habe ich auch ein paar Überraschungen für dich parat, auch bei den Airsoftlergeräten. Die Materie ist mir ja nun absolut nicht neu und gemacht habe ich schon vieles. Mitbringen ist immer gut, aber vorhanden wäre das auch von meiner Seite aus.Und ich stelle dann auch gern mal meine KJW M700 parat, auch CO2, und dann schauen wir mal :thumbup:

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • @Necronomicon:
    Uuiih! Das könnte, wenn ich noch das eine oder andere "Kleinteil" mitbringe, ein richtig fetziger Tag werden! 8o
    Jetzt noch @Magnum Opus mit ein paar seiner Spielereien dazu und der Tag wird episch! :thumbsup:


    Grüßle
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Uuiih! Das könnte, wenn ich noch das eine oder andere "Kleinteil" mitbringe, ein richtig fetziger Tag werden!

    Könnte sein. Aber ich denke, ich hab schon alles fetzige gesehen und gehabt, ich bin da völlig entspannt... :D
    Aber ne feine Idee wäre das an sich schon durchaus. Sollten wir mal im Auge behalten.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Aber ich denke, ich hab schon alles fetzige gesehen und gehabt, ich bin da völlig entspannt...

    Jau, sowas habe ich auch schon mal gesagt, und wurde eines besseren belehrt! :D
    Ein paar meiner "Minis" sind schon alleine auf Grund der Gasmenge, nicht mehr Wohnraum tauglich!
    @Magnum Opus: durfte ja schon welche begrabbeln und war durchaus beeindruckt. Das, bei seiner Sammlung! 8|


    Jetzt aber mal ernsthaft:
    Es wäre cool, mal ein Treffen mit ein paar Fans verrückter AS-Geräte zu organisieren und dann noch auf einem möglichst abgelegenen Gelände, wo man auch mal etwas heftigere Spielzeuge nutzen darf. Voraussetzung natürlich die Einhaltung der gültigen Gesetze!


    Und Du hast mich echt neugierig auf deine Ausrüstung gemacht!


    Schaun wir mal, wann wir da mal was machen können. Ich freue mich auf jeden Fall darauf! :thumbup:


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Ihr meint ich sollte die Reduzierhülsen für den 8 Zöller ruhig mal weglassen, Und den 8mm K98 mit Redgas befüllen?
    naja.
    aber bock ein paar interessante Teile zu befummeln hab ich natürlich auch.
    Ich hätte noch ne Sten Gun, sieht man auch nicht oft
    ..ein paar Revolver, Pumpguns, Shotgun und jede Menge anderes übliches Zeug (M4s M16, AKs MP5s VSRs G36s,PDW, Pistolen.usw.
    Diese Woche kommt noch ne Dragunov ins Haus, die mich richtig nervös macht... Leide nicht die Real Sword. :pinch:

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Ungewöhnlich ist mein zweiter Vorname.


    Okay, eigentlich Gerry-Thomas, aber ihr wisst schon...


    Ich stehe eben auf Krams, der ein wenig außerhalb


    der Norm liegt. Daher...


    Cheytac M-200 Intervention, Ashbury Savage .338Lapua Magnum, Blaser R93 Tactical Revisited, Walther 2000, Dragunov Sniper, Simonov Milicia Rifle, Steyr-Mannlicher .308, Durant Assault Rifle, Barrett M-82A1, Barrett Bullpup Einzellader Modell Celtic Frost, M-249, SCAR LMG caseless, Desert Eagle L-6, Desert Eagle 10", Mega Eagle 10", Taurus Raging Bull .44Magnum 8", S&W M-29 Chrome 8", Chiappa Rhino, Colt 1911 Thunder Ranch Edition, Automag III, and more and Stuff...


    We have the Fossils - we win!

  • Es wäre cool, mal ein Treffen mit ein paar Fans verrückter AS-Geräte zu organisieren und dann noch auf einem möglichst abgelegenen Gelände, wo man auch mal etwas heftigere Spielzeuge nutzen darf. Voraussetzung natürlich die Einhaltung der gültigen Gesetze!

    Das wäre ja absolut das, was ich schon seit langem propagiere und nie gefunden habe.
    Gibt es halt nicht wirklich, die Spielfeldbetreiber winken da immer ab, die wollen Massenbewegungen.
    Wenn es also eine Möglichkeit gäbe, sich in diesem Bereich einzubringen, dann wäre ich dabei!

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Ich bin mobilitätstechnisch da eher eingeschränkt. Aber dafür habe ich eine bis Dato unbekannte Kategorie kreiert: Den Softair-Eigenbau...



    Funktioniert. Mein ganzer Stolz...


    We have the Fossils - we win!

  • Natürlich bin ich stets vorsichtig, bevor da wieder einer rumjault:


    Dies ist eine mega-umgefiedelte Wingun 0,5er. Da Spielzeug und nur


    optische Veränderungen... Rille.


    We have the Fossils - we win!