Dinge auf die man (nicht) Schießen sollte

  • Hey Folks.
    Ich denke viele schießen hier wie ich zu Hause nur zum Spaß.
    Und es ist nunmal das es gehörigen Spass macht wenn Dinge nach Auftreffen eines Diabolos möglichst spektakulär kaputt gehen.


    Was findet ihr da besonders lustig, was scheint unkaputtbar zu sein und worauf hättet ihr lieber nicht geschossen?

  • Letztes Jahr auf eine tote Fichte (stand noch) auf meinem Grundstück, die keine Rinde mehr hatte. Knochentrocken und steinhart das Holz.
    Das Diabolo kam zurück und traf mich im Gesicht. Es war allerdings richtig platt und hatte fast keine Kraft mehr.
    Keine Verletzung!
    Die einfache Entferung betrug ca. 10m.


    Ich hätte gewettet, das da nichts passieren kann. Da hatte das Holz wohl die richtige härte und federte zurück... das war wirklich unglaublich und ich war mehrere Minuten lang fassungslos.

  • Ich hab´s an anderer Stelle schon mal erwähnt: Eiswürfel. Eher was für Outdoor, aber: frei formbar, kostengünstig, ökologisch und spektakulär wenn man trifft.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Letztes Jahr auf eine tote Fichte (stand noch) auf meinem Grundstück, die keine Rinde mehr hatte. Knochentrocken und steinhart das Holz.
    Das Diabolo kam zurück und traf mich im Gesicht. Es war allerdings richtig platt und hatte fast keine Kraft mehr.
    Keine Verletzung!
    Die einfache Entferung betrug ca. 10m.


    Ich hätte gewettet, das da nichts passieren kann. Da hatte das Holz wohl die richtige härte und federte zurück... das war wirklich unglaublich und ich war mehrere Minuten lang fassungslos.

    Diese Erfahrung musste ich schon öfters machen. Und nicht nur bei alten Bäumen sondern auch bei meiner Schuppenwand und Holzbrettern aller Art. Besonders ist mir das bei relativ schwachen Luftpistolen aufgefallen ,die so um die 3 Joule hatten. Teilweise kamen die Diabolos mit einem bösartigen Pfeifen,so ähnlich wie im alten Western :D zurück...Man hörte sie, aber wusste nicht wo genau die Dinger einschlugen...
    Aber zurück zum Thema, auf Glas schieße ich nicht. Es macht zwar Spaß,z.B alte Glühlampen oder Weihnachtskugeln, aber die Sauerei und die Unfallgefahr sind mir den Spaß nicht wert.
    Gerne nehme ich kleine Ziegelreste oder Bruchstücke von Tonvasen das ergibt eine schöne rote Staubwolke.

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • Je nach dem wie groß die "Sauerei" indoor sein darf.... :D


    Ihr kennt diese Tonröhrchen/Platikröhrchen von der Schießbude? Sicherlich.. In Ermangelung dieser habe ich die billigsten "Röhrchennundelreste", selbstverständlich ungekocht, am geraden Ende mit ein wenig Tesa abgeklebt und mit Stärkemehl befüllt. :saint:
    Bitte werft mir keine Lebensmittelverschwendung oder sonstiges vor; Jeder hat doch so ewig offene Nudelverpackungen weil es nicht mehr für Alle reicht oder eh schon lange rumliegt, etz. etz...
    Und ehrlich, das macht Richtig Laune und eingeschränkte Sicht für paar Minuten.. :/


    LG Pit

    "ich habe noch niemals versagt, ich habe nur tausende Möglichkeiten gefunden wie es nicht funktioniert"

  • Als ich meine Bandit zu Hause hatte, musste sie nach dem Aufpumpen gleich geschossen werden,
    naja,worauf, klar, auf den nächst besten Karton,
    da ich meine Ziggi´s selber stopfe, war mein Vorrat von Hülsen gerade in diesem Karton :|
    naja, nur ca 50 Hülsen gelöchert ^^

    Bei Asterix würde man mich Treffnix nennen :P

  • Dann hast du beim Rauchen qausi Nebenluft gezogen... :D

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • beim 2 Takter nennt man das Falschluft, zum Glück hab ich keinen Kolberfresser bekommen :P

    Bei Asterix würde man mich Treffnix nennen :P

  • Ich mag Eisstiele und diese Holz-Umrührstäbchen. Die zersplittern recht spektakulär!


    Ansonsten nutze ich viel das eh immer da ist.
    Ü-Eier Kapseln zB. Die lassen sich prima durch die Gegend ballern. Man kann sie auch als Pendelziele aufhängen.


    Oder leere Klopapierrollen durch den Raum schießen, bzw mit Diablos / BB's so lange beschießen bis sie in der Mitte geteilt sind.


    Die Sachen durch den Raum schießen sollte man natürlich nicht unbedingt in der Wohnung machen. Bei mir im Anbau geht das :D

  • Bei uns werden viele Dosen dieses Rissprüf-Entwicklers verbraucht, ist ein ganz feines Talkumpulver, und die Dosen lassen sich nicht komplett leersprühen.
    Hab ich einmal im Keller drauf geschossen...... und dann 2 Stunden lang jede Ritze mit Staubsauger und Feindüse abgesaugt.... Sieht gigantisch aus, ist aber nix für Indoor.


    Auf die Teile schießen wir jetzt nur noch Outdoor.

    Ich habe keine besondere Begabung, ich bin nur leidenschaftlich neugierig
    Albert Einstein (1879-1955)

  • Was Spaß macht das sind diese Spiegelbeerkugeln wo so ein kleiner Draht dran hängt.


    Die werden auch manchmal für Weihnachtsdeko oder weihnachtliche Blumengestecke benutzt.


    Also sowas hier:
    Amazon: Spiegelbeerkugeln


    Gibts meistens in Ramschläden und 1€ Shops billig in der 100er Packung und machen echt Spaß wenn man die trifft.


    Die platzen ziemlich spektakulär wenn man sie trifft und es ist fast egal ob man Stahl BB, Diabolo oder Airsoft BBs benutzt.


    Auf was man nicht schießen sollte, ja Holz wurde schon genannt.


    Bei meinem ersten Kellerschießstand den ich für Luftdruckwaffen benutzt habe, da habe ich als Schutz für die Wand davor aus Holzlatten eine Schutzwand gebaut wo dann der Kugelfang daran hang oder darunter das Brett befestigt war wo ich verschiedene Ziele zum zerballern darauf gestellt habe.


    Bei Diabolos, besonders Spitzdiabolos war das alles kein Problem, die blieben meist im Holz stecken, Airsoft BBs zerschellten entweder daran oder prallten mit wenig Power ab und rollten am Boden herum.


    Mit Stahl BBs wurden die Querschläger zu einem richtigen Albtraum.


    Ich schieße auf ein Ziel, verfehle es minimal und im nächsten Moment hatte ich das BB genau mittig auf die Stirn bekommen.


    Das sah dann so aus wie der rote Punkt den sich die religiösen Inder auf die Stirn malen und war sehr schmerzhaft.


    Und weil ich ja sooo klug war und nicht wollte das dies nochmal passiert, habe ich mich ganz auf die Seite gestellt so das abprallende BBs im rechten Winkel davon fliegen.


    Ein paar Schuss ging das gut und dann prallte ein Stahl BB vom Holzfang ab, flog im steilen Winkel gegen die Wand und mir voll gegen die Schläfe.


    Das tat auch noch sehr weh obwohl das BB bei jedem Abprallen ja eigentlich Energie verlieren müsste.


    Danach hab ich meinen Schießstand radikal umgebaut und die Holzwand abgerissen und als Wandschutz bei Fehlschüssen einen alten großen Karton benutzt indem sich einmal ein riesiger Flach TV befunden hat.


    Der war noch bis oben mit alten Zeitschriften ausgestopft und dann war auch mit den schmerzhaften Querschlägern endlich Ruhe.


    So schaut das bei mir dann aus:



    Alte Automatten aus Gummi sind auch ein guter Schutz und Kugelfang aber gehen mit der Zeit relativ schnell kaputt.


    Die kann man nur als Schutz vor einzelnen Fehlschüssen nutzen und am besten funktioniert das indem man sie lose ca. 1cm vor der Wand oder dem zu schützenden Inventar aufhängt.


    Befestigt man sie direkt an der Wand dann hat man wie beim Holz das Problem das die Energie vom Geschoß nicht abgebaut wird sondern das Projektil dann zurück kommt.