Dichtungstausch bei Feinwerkbau P30

  • Hallo zusammen,


    habe eine Feinwerkbau P30 welcher ich letzte Woche eine neue Kartusche von 10punkt9 spendiert habe, da die Originalkartusche bereits seit 10 Jahren abgelaufen ist.
    Beim Einsetzen der neuen Kartusche hat es mir jedoch auf einen Schlag die Luftmenge aus der Kartusche gehauen.


    Meine Schützenkollegen meinten es sei entweder die Dichtung in der Waffe, die sich in den Jahren an die Originalkartusche angepasst hat und selbst keine Bewegung mehr ausführt, aufgrund des Alters.
    Ein anderer meinte das eventuell die Passung des Nippels der neuen Kartusche zu klein ist.
    Das hab ich dann mit eine Schublehre nachgemessen. Sie ist kleiner als die Originalkartusche nämlich um 0,14mm.
    Ein funktionierender Dichtungsgummi würde das doch normalerweise ausgleichen denke ich?


    Jetzt meine Frage:
    Kann man die Dichtung in der Waffe die die Kartusche beim Einschrauben abdichtet, selber tauschen oder braucht man dafür unbedingt Feinwerkbau dazu.
    Die würden es machen aber 200Euronen sind dann schon happig für eine Generalüberholung einer P30.


    Denn passenden Dichtungsgummi 7,0x2,0mm hätte ich, nur hab ich im Moment noch etwas Schiß (trotz handwerklichem Geschick und nötigem Werkzeug) das beim Zerlegen des Druckminderes etwas schiefläuft. :huh:



    Vielleicht hat ja Jemand hier Erfahrungswerte und kann mir Tipps geben.


    Gruß
    Harry

  • Schau Dir die Explosionszeinung an, da findest du alle relevanten Dichtungen.
    Die Pressluftpistolen sind recht einfach mit nem neuen Dichtsatz zu versehen.


    Hier der für deine.
    https://foest.eu/index.php?mai…oducts_id=190&language=de


    Schau auf der Explogzeichnung die Position der Dichtungen. Dann schau dir Die LuPi an, wo du was ab/aufschrauben musst.
    Und los geht's.



    Gruß Toto

  • Hallo Toto,


    die Explosionszeichnung habe ich, und die Positionen ebenfalls.
    So wie ich das zuerst vermutete muss ich den Druckminderer der unter dem Lauf mit zwei Imbusschrauben angeschraubt ist lösen.
    Und da ist meine Angst das mir hier Teile entgegenkommen die ich ohne Vorrichtungen wie sie FWB im Werk hat nicht mehr reinbekomme.


    Wenn ich mir aber die Zeichnung genau ansehe dann müsste doch die betreffende Position 4.9.0002 (O-Ring 7,0x2,0) von vorne zu entfernen sein ohne das man an der Waffe was zerlegen muss - oder sehe ich das falsch? 8|


    Den Dichtungssatz habe ich auch schon entdeckt. Bestellung habe ich schon bei Foest abgegeben.


    Gruß
    Harry

    Edited once, last by harito ().

  • Position 4.9.0002
    Ja, sofern die Luft wirklich nur am Druckminderer abpfeifft.
    Sollte ohne zerlegen zu wechseln sein, bieg dir ne größere Nadel zurecht und zieh den alten O-Ring raus, eventuell kommt er nur in Stücken raus, da er ausgehärtet ist .


    Gruß Toto

  • Beim Eindrehen der neuen Kartusche entweicht die Luft in dem Moment wenn Druck auf das Ventil entsteht.
    Die alte Kartusche hält die Luft. Wahrscheinlich deswegen weil die Dichtung keine Bewegung mehr macht, und sich auf das minimal größere Maß der alten Kartusche eingestellt hat..
    Ich probiere das morgen gleich mal aus und sage Bescheid ob's geklappt hat.


    Gruß
    Harrry

  • Heute bekam ich erst den Dichtungssatz von Foest, weil die leider mit dem absolut schlechtesten Versandunternehmen Deutschlands zusammenarbeiten das es gibt - HERMES. Die brauchten vier Tage für die Lieferung - mit dem Radl wäre ich schneller gewesen - :cursing:
    Dichtung hab ich getauscht, war zwar bisschen verzwickt das einbauen, aber das herausnehmen ging ziemlich problemlos.
    Zunächst waren noch beide Kartuschen (die Alte und die Neue) noch etwas undicht, aber nach mehrmaligen ein- und ausdrehen halten jetzt beide dicht, vor allem die Neue.


    Danke Toto für die Tipps. :thumbup:

  • Hast du nur die eine Dichtung getauscht?
    Wenn du den Dichtsatz schon hast, dann Wechsel gleich alle Dichtungen.
    Die anderen sind auch schon alt und bestimmt auch fest bzw. spröde.


    Gruß Toto

  • Mache ich definitiv noch. Das wichtigste war mir zunächst ob die neue Kartusche den Druck hält, und es nicht doch eine andere Ursache hat.
    Den restlichen Dichtungstausch werde ich jetzt noch beim Teillockdown durchführen. Is ja eh alles zu, und so wie ich unseren Herrn Söder kenne wahrscheinlich auch noch der ganze Dezember.
    Da hab ich dann Zeit genug.


    Gruß
    Harry