Mit was imprägniert ihr eure Federn?

  • Hallo, die kalte und nasse Jahreszeit beginnt jetzt wieder. Die Frage richtet sich an alle Bogenschützen, die Echtfedern schießen und die nicht nur Schönwetterschützen sind.
    Ich selbst hab schon das Imprägnierpulver, dass es im Bogenfachgeschäft gibt, probiert. Das funktioniert aber kaum. Ich bin deshalb schon vor einiger Zeit auf normales Imprägnierungsspray umgestiegen. Das funktioniert zwar besser, ist aber trotzdem noch nicht vollends zufriedenstellend.


    Trad. Vanes hab ich als Alternative auch schon ausprobiert. Ich finde aber, die verändern den Pfeilflug und sind weniger Fehlerverzeihend. Weshalb ich sie nicht so gern verwende.
    Also was sind eure Erfahrungen und was hat sich bei euch zum imprägnieren eurer Federn bewährt?


    Grüße
    Ben

  • Ja das mit Entenbürzelfett hab ich schon mal gehört. Aber schmiert das nicht?


    Silikonspray klingt gut. Hätt ich auch selber drauf kommen können... Werd ich mal probieren. :)

  • federn haben eine eigene schutzschicht. ich hab in fast 30 jahren, nie naturfedern imprägniert oder nachgefettet. war nie nötig


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Wie es Edwin sagte. Nicht nötig.


    Es gab früher mal in Korea die Sitte, mit den Federn über die Nasenflügel zu streichen, ist sehr wenig bekannt.


    Die nehmen dann minimalst Hautfett auf

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."


    Netflix # Disney+ # Amazon Prime: # - Highlights ****** Oktober   ****** Gib‘s mir, tritt mich, klick‘ mich

  • Ein bisschen OT: Naturfedern auf AB Pfeile sieht man so selten wegen der Pfeilführungsschiene oder gibt es noch andere Gründe die ich übersehe?

    immer geht nicht um meine Armbrustpfeile. Sondern um die, für meinen Bogen. :)

  • @edwin2
    @Sho Ishida
    Dann habt ihr wohl noch nie bei richtig nassem Wetter geschossen. Bei mir legen sie sich die Federn an, sodass ich sie dann erst trocknen lassen muss bevor ich sie wieder verwenden kann...

  • immer geht nicht um meine Armbrustpfeile. Sondern um die, für meinen Bogen. :)

    Hab ich mir gedacht, darum der OT Hinweis. :thumbup: Die Bogenschützen die ich kenne, habe ich noch nie dabei erwischt wie sie da was drauf gemacht haben. Bei Regen habe ich nur abschütteln gesehen. Meine Bogenpfeilen haben alle Vanes, bin das von den ABs so gewöhnt. Wenn die wellig werden etwas Wärme und sie sind wieder schick.

  • Hab ich mir gedacht, darum der OT Hinweis. :thumbup: Die Bogenschützen die ich kenne, habe ich noch nie dabei erwischt wie sie da was drauf gemacht haben. Bei Regen habe ich nur abschütteln gesehen. Meine Bogenpfeilen haben alle Vanes, bin das von den ABs so gewöhnt. Wenn die wellig werden etwas Wärme und sie sind wieder schick.

    Jap Vanes sind da schon wirklich entspannter. ;) Aber beim Bogen kommen Naturfedern einfach besser. Und das wie gesagt nicht nur von der Optik, sondern auch den Flugeigenschaften. Ich hab bei starker Nässe halt tatsächlich immer das Problem, dass sich die Federn an den Schaft anlegen. Außerdem ziehen sie dann Wasser... :whistling:

  • dein holzpfeil wird auch schwerer und ein echter holzbogen wird schlapper , der spine verändert sich und die flugbahn auch


    im grunde kann mann es bei regen echt sein lassen, das hab ich mal bei filmaufnahmen gemerkt mit meinem wikingerbogen. das war auch im regen.....


    ist genauso übel wie im winter im schnee schiessen aber das ist ne andre geschichte

    INVICTUS

  • Hm, ich schieße auf meinem Hoyt Buffalo Carbonpfeile mit Naturfedern.
    Der Regen den Pfeilen und dem Bogen egal, aber nicht den Federn, die sehen aus, als wollten sie sich IN den Schaft zurückziehen.


    Entenbürzel Fett habe ich schon benutzt, ist recht viel Arbeit, funktioniert aber sehr gut!
    Imprägnierspray geht schneller und funktioniert auch, Von Silikonspray habe ich schon öfter positives gehört, selber aber nie ausprobiert...

    wyrd bið ful aræd


    ColtBlue

  • Ich hatte mal so ein Imprägnierspray für Sportschuhe, auf Nanotechnik.


    Da klebt nichts und das Wasser perlte schlicht ab.


    Evtl. mal im Schuhhandel fragen?



    /edit:


    Das wars, Pumpflasche würde ich nicht nehmen, mit Treibgas sprühts viel feiner:


    https://www.amazon.de/Solitaire-Nano-Plus-Imprägnierspray-400/dp/B002EWR3AC/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=imprägnierspray+textil+nano&qid=1604130502&sr=8-7

  • Haarspray würd ich auch nicht nehmen. Das verklebt bestimmt ähnlich wie mein Experiment mit Sehnenwachs. Hab mal bei einem kaputten Pfeil mit Sehnenwachs probiert. Meine Logik dahinter, dass es die Sehne ja auch vor Wasser schützt. Hab danach den Pfeil nass gemacht. Das war nur noch ein einziges geklebe...


    Aber das Nanospray klingt gut. Vielleicht probier ich das mal.