Ballistische Ausrüstung nur für Behörden legal?

  • Auf der Suche nach einem ballistischen Helm den ich mir zulegen wollte, bin ich darauf gestoßen dass es wohl gar nicht so leicht ist sich solch einen zu kaufen. In diversen Shops wurde ich zwar fündig, jedoch wird darauf verwiesen dass die Abgabe nur an Mitglieder von Behörden stattfindet.


    Nun habe ich gesehen, dass es auch ballistische Helme gibt welche von der Schutzstufe niedriger sind, und diese dann scheinbar frei verkäuflich.


    Mir stellt sich nun die Frage.


    1. Weshalb ist dies so?
    2. Mache ich mich bei Besitz eines Behördenhelmes als Privatperson sogar strafbar?
    3. Ist das Tragen eines solchen Helmes in der Öffentlichkeit irgendwie reguliert (gar verboten)?


    Im Netz habe ich leider nicht viel dazu finden können, und hoffe dass hier evtl. jemand mehr weiß.


    Hier die zwei Helme welche auf den ersten Blick abgesehen von den Schutzstufen ziemlich identisch aussehen.


    https://www.bestprotection.de/…-und-nvg-mount-52-63.html


    und


    https://www.bestprotection.de/…l?number=BP-113033-sw-LXL


    Danke vorab für eure Antworten.


    Gruß Tadashi


    PS: Hier noch separat ein Bild zum besseren Verständnis.


    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Schau dir mal die FAQ's an, die haben da was dazu geschrieben. Kurzfassung ist ja, du als privat Person darfst die Teile kaufen, außer der hersteller hat bestimmt Auflagen usw gemacht.

  • Danke für die Antworten.


    Ich werde es mal im Ausland versuchen.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Die Behörden wollen wahrscheinlich nicht das bei einer Demo der selbe Helm gegenüber auftaucht. Klar kannst du so einen Helm kaufen. Gibt kein Alleinstellungsmerkmal bei Sicherheit. Darf nur nicht Polizei drauf stehen. Google mal. Wirst schon einen finden.


    Schon geschaut. Den bekommst du. Halt nicht ganz billig das Ding.

  • Ist j a mit Teleskopschlagstöcken genauso,versuche mal einen Bonowischlagstock zu kaufen. Zum Glück gibt es noch andere gute Hersteller ( Monadnock, Nextorch) So ist man nicht auf die angewiesen

  • Die Läden wollen vielleicht auch nicht auf das deutlich einträglichere Geschäft mit Behörden verzichten, weil sie sich durch Privatverkauf einen schlechten Ruf einfangen.

    Ist j a mit Teleskopschlagstöcken genauso,versuche mal einen Bonowischlagstock zu kaufen. Zum Glück gibt es noch andere gute Hersteller ( Monadnock, Nextorch) So ist man nicht auf die angewiesen

    Wer sagt, dass nicht die anderen auch bei Behörden verwendet werden?
    Ist halt eine Entscheidung des Herstellers/Lieferanten, an wen er seine Waren verkauft.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Wer sagt, dass nicht die anderen auch bei Behörden verwendet werden?

    Das habe ich auch nicht behauptet,die können sich ausrüsten lassen von wen sie wollen. Ich wollte damit nur sagen,daß es auch Alternativen zu Bonowi gibt

  • Das stimmt.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Die Behörden wollen wahrscheinlich nicht das bei einer Demo der selbe Helm gegenüber auftaucht. Klar kannst du so einen Helm kaufen. Gibt kein Alleinstellungsmerkmal bei Sicherheit. Darf nur nicht Polizei drauf stehen. Google mal. Wirst schon einen finden.


    Schon geschaut. Den bekommst du. Halt nicht ganz billig das Ding.

    Nachvollziehbar, aber meiner Meinung nach dennoch bescheuert. Ich persönlich habe mit dem Helm nichts böses vor. Es gibt ja unzählige Nachbauten von ganz billig, bis original ganz teuer.
    Ich würde diesen Helm einsetzen wenn ich mal mit dem Scooter durch die Gegend fahre, als Fahrrad-Helm-Ersatz sozusagen.


    Natürlich werde ich mir kein Patch mit der Aufschrift POLIZEI oder dergleichen auf den Helm pappen. :P
    Ich kaufe ihn mir auch extra in schwarz damit er nicht so extrem nach Militär ausschaut.


    Sieht abgesehen von den Schienen ziemlich wie ein moderner Skater-Helm aus. Das Design spricht mich sehr an.


    Hatte mich wiegesagt nur gewundert dass die Händler von den Herstellern solche Vorgaben gemacht bekommen, die nichtmal eine rechtliche Grundlage haben, sondern nur ein elitäres Verhalten zeigen (Ich verkaufe nur an XY, aber nicht an Z).


    Naja ich schaue mich mal um wo ich meinen passenden Helm herbekomme. :thumbup:

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • als Scooterhelm...... :bash:


    schonmal darüber nachgedacht, dass der Helm gar nicht für dieses Verwendungsgebiet gedacht ist? Besonders bezüglich der Schutzwirkung?


    Die Einsatzhelme sind dafür gemacht, Schrapnelle und Handwaffenmunition aufzuhalten und natürlich auch um vor leichten Stößen zu schützen, sie sind aber NICHT dafür gedacht, zertifizierten Schutz bei Verkehrsunfällen zu garantieren, das ist bauartbedingt schon gar nicht möglich.

  • Vielleicht fährt er ja mit dem Helm an die Front?


    Ich glaub er meint sowas a la Cityscooter/Tretroller.... ;)

    JUST PUT A THUMB IN IT.

  • Ist j a mit Teleskopschlagstöcken genauso,versuche mal einen Bonowischlagstock zu kaufen. Zum Glück gibt es noch andere gute Hersteller ( Monadnock, Nextorch) So ist man nicht auf die angewiesen

    Naja ergänzend hatte Bonowi zum Einsatzstock Kurz Ausziehbar angegeben das sie ausschließlich an Behörden/Polizei, Bundeswehr(Feldjäger) ,WBK/WS Inhaber sowie Sicherheitskräfte mit Sachkundenachweis verkaufen.
    Jetzt gerade mal geschaut und festgestellt das es den Onlineshop wie früher nicht mehr gibt.



    Wer sagt, dass nicht die anderen auch bei Behörden verwendet werden?

    Also zumindest in Hessen ist die Polizei mit dem Bonowi EKA ausgerüstet. Hab auch schon diverse Mitarbeiter des Ordnungsamts mit selbigen gesehn inkl. RSG 6.
    Vorteil der Bonowi EKA ist das sie auf Knopfdruck schließen und nicht wie andere Teleskopschlagstöcke auf den Boden geschlagen werden müssen, was doch schon Materialschonender ist.

  • Es gibt noch einige Shops die den verkaufen aber wie Du schon sagst nur an Behörden. Ich hätte mir den auch aus Österreich mitbringen können, die haben dort kein Problem damit aber da ich den von Nextorch schon und der steht dem Bonowi Qualitätsmäßig in nichts nach und ist sogar noch etwas billiger

  • Ich sags mal so, ich finds Käse mir so ein Gerät zuholen, wenn man ihn ohnehin nicht führen darf.
    Da wär mir die Kohle zu schade für.
    Ich hatte vor dem Führverbot einen gehärteten für nen schmalen Taler gehabt. Der fliegt immer noch irgendwo rum und staubt vor sich hin.

  • Dafür habe ich einen Stiel von einem Vorschlaghammer griffbereit den ich natürlich gerade erst gekauft habe und zufällig dort stand ;)

  • Ich würde diesen Helm einsetzen wenn ich mal mit dem Scooter durch die Gegend fahre, als Fahrrad-Helm-Ersatz sozusagen.

    Eine Pudelmütze mit Bommel wird wohl die gleiche Schutzwirkung auf nem Scooter entwickeln und ist preiswerter. ;)

  • Und wenn schon? Alternative ist dass ich ohne Helm fahre. Was wird wohl besser sein? ;)


    Deine Meinung zu meinem Vorhaben gut und schön, aber bitte ohne Beleidigungen. Danke.



    Eine Pudelmütze mit Bommel wird wohl die gleiche Schutzwirkung auf nem Scooter entwickeln und ist preiswerter. ;)

    Hatte ich mir auch schon überlegt. Ich bin dann aber doch bei dem Helm geblieben mit der Entscheidung. ^^

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want