Der Kolben des Grauens

  • Moin
    Ich habe da mal eine Frage.
    Walther LG 55
    Kann mir mal bitte wer etwas über das Gewinde auf dem Bild sagen?
    Ich weis nicht wie es aussehen sollte.
    Auch ein Maß währe hilfreich.
    Das braune ist kein Rost, sondern Reste der Dichtung.
    Meiner Meinung nach ust das Gewinde fertig, ich würde gerne was anderes lesen.


    Mit hoffnungsvollen Grüßen Eric

  • das gewinde ist doch voll mit dreck und leder . mußt du erstmal saubermachen und ne mutter draufdrehen, dann weißt du erst ob das fertig ist.


    normal schraubt man da ja fast nie im leben reum, das kann kaum fertig sein guck nach dem reinigen doch mal ob die mutter auf dem gewinde hin und herwackelt

  • Ist ein M6 Feingewinde.
    Nur welche Steigung es hat kann ich nicht genau sagen. 0,5 oder 0,75.
    Vor ca. 35 Jahren hat ein BüMa. unser LG55 verhunzt. Hat dann ein normales M6 mit 1mm Steigung einfach drüber geschnitten.
    ;(;(

  • Oldcrows link wäre auch genau das, was ich empfohlen hätte.


    Im Waffencenter Gotha wird dir geholfen.
    Ich habe eine Walther LG51 mit Stecher.
    Dafür war es mir nicht möglich eine Dichtung zu bekommen.
    Ich habe eine freundliche Email ans WC Gotha geschickt.
    Und kurze Zeit später, habe ich den Kolben hinterher geschickt.
    Es wurde eine Lösung gefunden, und meine LG51 ist jetzt schussbereit.


    Das soll für dich als Info dienen, um dir zu zeigen,
    das eine freundliche Email viel bewirken kann.


    Gruß
    Gerold

  • Hallo,


    das ist ein metrisches ISO-Feingewinde M6x0,75.


    Du hast 2 Möglichkeiten:
    Entweder du schickst den Kolben nach Gotha, wie hier bereits erwähnt und lässt es dort machen, oder du legst den Kolben für 10 Minuten in WD 40 ein, besorgst dir den passenden Schneider und regelst das selbst.


    Die meiner Meinung nach eleganteste Lösung ist der anschließende Wechsel auf einen Adapter mit Aufnahme für 25 mm Weihrauch-Dichtungen. Den gab es vor einiger Zeit noch in diversen E-Shops in UK zu bestellen.
    Sollte das Gewinde defekt sein kann man in diesem Fall den Adapter mit Loctite 638 "aufschrauben und verkleben" und man hat für alle Zeiten Ruhe, was den Wechsel der Dichtungen anbelangt.


    Angenehmer Nebeneffekt: Man kann auf alle 25 mm HW-kompatiblen Tuningdichtungen umsteigen! Die angebotenen Nachbaudichtungen für das LG55 / LGV sind meiner Meinung nach nicht gerade das Optimum.


    Gruß
    UCh

  • Tja, unser Enrico, hat echt was drauf! :thumbsup:

    Gruß Dirk

    Toujours en vedette - Allzeit bereit

  • Moin
    Ich danke euch für die zahlreichen Antworten.
    Ich werde das ein oder andere nun mal antesten
    @ Nordic Shooter, das wäre mal endgeil