Aufpassen: Auch Fotos können Probleme bringen!

  • Ach früher... als man noch mit dem geschulterten LG durchs Dorf ziehen konnte,
    zu Silvester mit dem Bürgermeister auf dem Rathausplatz mit der 12/76er Salut und Effekte schoss...


    Ja, das sind so einige Anekdoten, die heutzutage gar nicht mehr vorstellbar sind.
    Und auch in diesem Forum haben wir oft und lange schon darüber gesprochen,
    dass es nicht ratsam ist, mit der Softair auf dem Balkon zu hantieren,
    im Sommer mit dem LG auf Pappscheiben und zu Silvester mit Leuchtkugeln im Garten zu schießen...
    Dass selbst ein Pfadfindermesser heute schon zu Irratationen führt,
    und man mit dem Taschenmesser bei der Polizeikontrolle Probleme bekommt
    und dass man seine Freude an Waffen besser im Geheimen auslebt...


    Wer aber glaubt, das sei schon das Ende des Wahnsinns,
    der sollte auch davon ablassen, mit Waffen in den sozialen Medien zu posieren -
    andernfalls kann das ganz schnell den Besuch des SEKs bedeuten:


    https://www.hessenschau.de/pan…ler-kalaschnikow-100.html


    Da die wenigsten von uns Künstler sind und sich nicht darauf berufen können,
    sei von ähnlichen Aktionen dringend abzuraten!


    In diesem Sinne: :direx: Uffbasse!

  • Das ist ja schon ein alter Hut, es gab schon viele SEK Einsätze weil Leute sich mit Waffe auf Facebook gezeigt haben....


    Es gibt da so Meldemuschis, die den ganzen Tag irgendwas suchen was die melden können.


    Seit der WTC Sprengung/Anschlag... drehen eh alle am Rad was Waffen betrifft.

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Das kann doch garnicht sein.


    Quote

    Wer sich mit einer Waffe hinstelle und Forderungen äußere, "der droht mit dem Einsatz dieser Waffe", argumentierte der Richter bei der damaligen Urteilsverkündung und verurteilte Klose wegen Vortäuschens einer Straftat in Tateinheit mit Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.


    Damit wären doch gleich alle Polizisten und auch alle Politiker mit bewaffnetem Personenschutz dran, sobald sie den Mund aufmachen.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)


    Wegbeschreibung zum: :-D FT-Team :W: iesloch :-D

  • Nun,
    dort sind Bilder von freien Waffen.... keine Leute die damit “Posen”


    Dazu klar erkenntlich das es harmlose freie Waffen sind.


    Wer bei FB sich mit ner Sturmgewehr Airsoft zeigt, braucht sich nicht wundern mal morgends um 5 geweckt zu werden.

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Naja, ich habe da schon einige verdammt gute Repliken von 1911er und AK47 gesehen. Und recht brachial ausschauende Messer.


    Vermutlich können 90% unserer Mitmenschen eine HW40 nicht von einer scharfen 9mm unterscheiden.

  • Finde ich trotzdem seltsam.


    Wenn ich mich vor den Porsche stelle und mich fotografieren lasse, bekomme ich ja auch kein Knöllchen wegen Geschwindigkeitsübertretung :rolleyes:

  • Finde ich trotzdem seltsam.


    Wenn ich mich vor den Porsche stelle und mich fotografieren lasse, bekomme ich ja auch kein Knöllchen wegen Geschwindigkeitsübertretung :rolleyes:

    Na ja, Autos sind ja auch NOCH Deutschlands liebstes Kind, das ändert sich auch noch...


    Man schaue sich die poser Auto scene an, da langt dann auch ein Foto auf FB um zum Tüv zu müssen :D

  • Naja aber mal ehrlich.. Man kann sich nicht öffentlich mit einer vermeintlichen Kriegswaffe zur Schau stellen und dazu einen Text in die Kamera halten, wo steht man wolle Richter und Staatsanwälte sehen.
    Natürlich hat der Herr das Recht sich künstlerisch auszuleben. Man muss aber zugeben, dass er so eine Reaktion auch wirklich provoziert und billigend in Kauf genommen hat.


    Es kommt darauf an, was für eine Botschaft man mit dem Bild vermitteln möchte und wie diese beim Gegenüber aufgefasst wird. Da ist meiner Ansicht nach der gezeigte Gegenstand sogar zweitrangig. Genauso gut hätte er sich mit einem Küchenmesser oder einem LKW ablichten lassen können - wenn er mit seiner Botschaft den Eindruck erweckt, es könnten Straftaten geplant sein, müssen die Behörden dem nachgehen und das ist auch gut so.


    Wäre es anders herum und das wäre wirklich ein Verbrecher / Terrorist, der womöglich tatsächlich einen Anschlag verübt, wäre das Geschrei groß. "Behördenversagen", "Wie konnte man nur, er hat sich ja sogar zuvor mit der AK auf FB gezeigt" usw.

  • Nebenbei finde ich es übrigens total affig und komplett juvenil, sich als erwachsener Mensch mit einer Waffe posierend in öffentlichen Netzwerken zur Schau zu stellen.
    Ein Foto auf dem Schießstand ist ja voll ok, weil es einen bei der Ausübung seines Sportes zeigt, aber ein Abbild mit Sturmgewehr oder Schrotflinte in der Hand löst bei keinem normal denkenden Menschen irgendwas positives aus. Es ist weder cool, noch gefährlich, noch männlich etc., sondern genau so doof, wie Fotos von jemandem, der sich mit leicht bekleideten Werbedamen auf Autoshows ablichten lässt.


    Damit lässt sich höchstens das halbstarke Prekariat beeindrucken.

    Wenn eine PaintballWaffe auch Marker genannt wird...
    Ist dann eine scharfe Waffe ein permanent Marker?


    Silvester. Mit I

  • Ist ja auch seit den Amokläufen 2008 etc. immer wieder drüber berichtet worden, das die Täter zuvor im Netz mit Waffen posierten und "Warnsignale" nicht beachtet wurden.
    Wenn man das dann heute macht, wunderts mich nicht wenn Leute die sowas sehen die Personen dann melden.

  • Vermutlich können 90% unserer Mitmenschen eine HW40 nicht von einer scharfen 9mm unterscheiden.

    Och..das kann man noch toppen


    "Wie die Polizei am Freitag mitteilte, rief gegen 17:50 Uhr eine Zeugin an und warnte, in der Waltersdorfer Chaussee sei eine Person mit einer Maschinenpistole in der Hand unterwegs. Die vermeintliche Waffe sei, so die Zeugin, dann in einem PKW abgelegt worden."




    https://www.rbb24.de/panorama/…zei-maschinenpistole.html

  • Was will man schon von einem Land erwarten wo das SEK schon bei Lego Waffen ausrückt.
    Und den/die Denunzianten sollte man solche Einsätze mal in Rechnung stellen, vielleicht schauen die dann mal etwas
    genauer hin bevor so eine Panik verbreitet wird.
    Man und jetzt traue ich mich gar nicht mehr mein Auto mit dem Handstaubsauger zu saugen.
    Außerdem ist es ziemlich traurig das man sich mit seinem Hobby verstecken muss.

  • Fotos mit Waffen finde ich jetzt grundsätzlich nicht so schlimm.


    Wenn ich ein Foto mit Cowboy Klamotten und Umarex Peacemaker toll finde, warum soll dann ein Foto mit Flecktarn und GSG STG44 schlimm sein?


    Ich kann ja nichts dafür dass andere Leute negative Dinge damit verbinden.


    Allerdings würde ich auch nicht auf die Idee kommen sowas bei Facebook und Co zu posten.

  • komplett juvenil

    Beste Formulierung des Tages :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Ist ja auch seit den Amokläufen 2008 etc. immer wieder drüber berichtet worden, das die Täter zuvor im Netz mit Waffen posierten und "Warnsignale" nicht beachtet wurden.
    Wenn man das dann heute macht, wunderts mich nicht wenn Leute die sowas sehen die Personen dann melden.

    Exakt !


    Allerdings würde ich auch nicht auf die Idee kommen sowas bei Facebook und Co zu posten.

    Hast Du etwa mangelndes Geltungsbedürfnis ?? (Ironie Off) ;)
    Ich auch.

  • Der letzte Satz ist der beste.


    Der zweitletzte ist bestenfalls naiv.
    Natürlich "kannst du nichts dafür".
    Aber die Folgen bekommst du gegebenenfalls zu spüren...

  • Manches versteh ich sehr gut, obwohl ich es nicht gutheiße.
    Anderes versteh ich nicht.


    Fürstentümer, Königreiche, Religionsgemeinschaften, Staaten haben schon immer "Randgruppen" verfolgt, meist um von den eigentlichen Problemen abzulenken, weil es so bequemer war so "das Volk zu beruhigen".


    Das geht unendlich weit zurück:


    - Der "Auszug" der Israeliten aus Ägypten
    - Die Christenverfolgung
    - Die Kreuzzüge der Christen
    - Lücke, Lücke ....
    - Die Verfolgung der Hugenotten
    - Die Verfolgung der Juden
    - Lücke, Lücke ...
    - Journalisten werden verfolgt, NGOs verboten (in Europa!)


    und weil es so einfach ist


    - legale Waffenbesitzer oder Besitzer von Spielzeugen und Staubsaugern.


    Heute noch hat die EU erste Ansätze von Restriktionen gegen Ungarn und Polen in die Diskussion gebracht, wegen Verletzung demokratischer Grundwerte.
    Heute noch hat die Bundeskanzlerin an die Bevölkerung appelliert, die persönliche Verantwortung von Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen ernst zu nehmen, um die Corona-Pandemie einzudämmen und weitere verordnete Lock-Downs zu verhindern.


    Es fehlt meiner Meinung nach an Verhältnismäßigkeit im Handeln öffentlicher Institutionen, warum?


    - die Mortaltät (Sterblichkeit) bei Coronainfizierten liegt grob zwischen 1% und 3%. Je nach äußeren Bedingungen stirbt also jeder 30ste bis 100ste.
    - jeden Tag gibt es in Deutschland seit Wochen zwischen 1500 und mehr als 2000 Neuinfektionen.
    - die meisten nachgewiesenen Infektionsherde entstammen in letzter Zeit großen Familienfesten.


    Rechnen kann jeder selbst. Aber ich denke, eine vernünftige Kontrolle zur Einhaltung der Corona-Restriktionen bringt 1000-mal mehr als manche andere Aktionen von staatlicher Seite.


    Außerdem entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass Merkel an die persönliche Verantwortung der Bürger appelliert, was Corona betrifft - Covid-19 gibt es ja auch ohne WBK.


    Gruß
    Musashi


    Es ist ein Armutszeugnis für jede Demokratie. Ich schäme mich nicht selten für das, was auch in Deutschland passiert.
    Mehr aber noch für das, was nicht passiert!


    Einem Typen mit Plastik-Kalaschnikow sein Spielzeug wegzunehmen ist natürlich viel einfacher als die Einfuhr echter Kalaschnikows aus Osteuropa zu verhindern.

  • Moin an alle Freunde unseres Hobbys.
    Man sieht, die Meinungen zur Thematik gehen, wie auf allen anderen Gebieten auch, weit auseinander. Ich will dazu auch gar keine Wertung abgeben. Was mich generell etwas wundert, gelinde gesagt, ist die Bereitschaft vieler Zeitgenossen jedes noch so private, und zumeist völlig belanglose, Detail des privaten Lebens in alle Welt hinaus zu posaunen äh posten...
    Im gleichen Atemzug wird lauthals nach Datenschutz geschriehen, ganze Heerscharen von Anwälten verdienen ein Vermögen damit, Prozesse gegen tatsächlichen oder vermeintlichen Verstoß gegen den Datenschutz zu führen.
    Das stellt für mich irgendwie eine Schizophrenie dar, die in der westlichen Welt scheinbar immer mehr um sich zu greifen scheint.
    Früher hatte sich die viel gerügte Stasi ( was auch völlig zu Recht geschah) vor Freude eingepullert, wenn sie die Informationen bekommen hätte, die die Menschen heute freiwillig über sich preisgeben.
    Das wollte ich einfach Mal zum Thema loswerden...
    Im Übrigen schließe ich mich meinem Vorredner Mushashi an.
    Euch allen einen schönen Tag und lasst euch die Freude am Hobby nicht verderben!

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • - die Mortaltät (Sterblichkeit) bei Coronainfizierten liegt grob zwischen 1% und 3%. Je nach äußeren Bedingungen stirbt also jeder 30ste bis 100ste.

    Guten Morgen,


    ich möchte den Post jetzt nicht aus dem Kontext reißen, welchen ich übrigens unterschreibe, aber geht die Rechnung nicht auf, oder liegt es daran, dass ich noch keinen Kaffee getrunken habe?


    Müsste es nicht jeder 97ste bis 100ste sein?

    Wenn eine PaintballWaffe auch Marker genannt wird...
    Ist dann eine scharfe Waffe ein permanent Marker?


    Silvester. Mit I

  • Guten Morgen,
    ich möchte den Post jetzt nicht aus dem Kontext reißen, welchen ich übrigens unterschreibe, aber geht die Rechnung nicht auf, oder liegt es daran, dass ich noch keinen Kaffee getrunken habe?


    Müsste es nicht jeder 97ste bis 100ste sein?

    3% bedeuten das 3 Menschen von 100 sterben. Das ist dann genau genommen jeder 33ste.
    2% bedeuten jeder 50ste.


    Wozu absurde Corona-Maßnahmen wenn selbst Herr Musashi weiß, das es hauptsächlich an den großen Familienfesten liegt?
    EDIT:
    Absurd 1 :"Während der Senat daran scheitert, die Corona-Partys in Parks und Waldstücken unter Kontrolle zu bekommen, soll es jetzt eine Maskenpflicht in Bürogebäuden richten."


    Absurd 2: In den vergangenen sieben Tagen hat es knapp 1.110 Neuinfektionen in Berlin gegeben. Davon mussten nur 31 in Krankenhäusern behandelt werden.
    In den 50 Berliner Plankrankenhäusern werden 21.329 Krankenhausbetten betrieben, 3.011 davon in den Universitätskliniken.

    - jeden Tag gibt es in Deutschland seit Wochen zwischen 1500 und mehr als 2000 Neuinfektionen.

    und wieviele davon sind Erkrankt?



    Ganz D verhält sich absurd und wer etwas dagegen sagt, wird gleich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt.
    Meinungsmache, Wahlbeeinflussung, etc. ist dank KI so einfach geworden.


    Anzeigen wegen LEGO Gewehr. Geht es noch absurder?
    Demnächst gibt es auch Anzeige wegen Bedrohung, wenn man den Arm mit Schlüsselbund in der Hand nur hoch streckt.