Picatinny-Schiene an SSW

  • Guten Tag zusammen,


    ich bin jetzt seit 2 Wochen nun Besitzer einer SSW und des kleinen Waffenscheins.


    Unterhalb des Laufs befindet sich eine Picatinny-Schiene wie im Original.
    Nun ist meine Frage: Darf an diese Picatinny-Schiene z.B. eine Taschenlampe angebracht werden?


    Oder erlischt dadurch zeitweise die Erlaubnis bis die Lampe wieder entfernt wird bzw. ist es nur als Deko vorgesehen?


    Des Weiteren nebenbei:Was darf an SSW überhaupt "selbst gemacht" werden? Ich rede nicht von Sachen wie dem Entfernen der Laufsperre oder sowas, sondern zum Beispiel dem Wechseln von Kimme und Korn oder dem Lackieren einzelner Teile die von vornherein kein PTB-Zeichen haben.


    Liebe Grüße,


    Tobi

  • ondern zum Beispiel dem Wechseln von Kimme und Korn

    Willste ne LPA Visierung draufbauen?


    Und nein du darfst keine Lampe anbringen, denn Lampen und Laser mit Waffenmontage sind nach WaffG verbotene Gegenstände.
    Dh, du darfst nicht einmal ne Taschenlampe der zB eine Picatinny Montage beiliegt kaufen, bzw. wirst du diese hier in DE nicht finden und wenn aus zweifelhafter Quelle

    [align=center]

    Edited once, last by Nordwolf84 ().

  • An Schusswaffen dürfen keine künstlichen Lichtquellen oder Laser angebracht werden (Das Gesetz hat seinen Ursprung wohl bei der Bekämpfung von Wilderei). Da Schreckschusswaffen aber zu den zu Schusswaffen gleichgestellten Gegenständen gehören, bin ich mir ziemlich sicher, dass es dort ebenfalls verboten ist. Somit ist meiner Ansicht nach auch die Montage einer Lampe an einer SSW auch zu reinen Deko-Zwecken verboten.


    Beim Wechseln von Kimme und Korn, sehe ich jetzt nicht das Problem > Sofern das so ohne Weiteres machbar ist. Bei wesentlichen Waffenteilen wie Verschluss, Lauf, Trommel etc. sollte man nämlich als nicht-BüMa tunlichst die Finger davon lassen.


    Beim Lackieren würde ich auf jeden Fall darauf achten, dass alle Prägestempel / Nummern / Beschusszeichen einwandfrei leserlich bleiben.


    Zum Thema Teile wechseln: Wenn ich mich recht erinnere, bezieht sich die PTB-Stempelung auf die komplette, unveränderte Waffe. Wenn man nun hergeht und einzelne Bauteile davon einfach austauscht (Mal abgesehen von Griffschalen etc.) begibt man sich sehr schnell auf sehr dünnes Eis. > Im Zweifelsfall lieber bleiben lassen.


    An welche Teile hast du denn genau gedacht?

  • Ich danke für die schnelle Antwort =)


    Gut also das mit der Lampe ist verboten, aber Griffe scheinen wohl legal zu sein (laut dem o.g. Link, was bei einer Pistole wenig Sinn macht :D)


    ich dachte z.B. daran den Abzug oder den Demontagebügel in einer anderen Farbe zu lackieren oder eine Kimme mit nachleuchtenden Punkten

  • Man könnte allerdings eine Railschiene aufsetzen, die den Verschluss umfasst, und da dann ein RD draufpacken.


    Über Sinn und Unsinn entscheidet hier der persönliche Geschmack.


    Will man die SSW dann allerdings mal zum Putzen zerlegen, muss die Railschiene auch abgenommen werden.


    We have the Fossils - we win!

  • Naja ging wohl darum das Wilderer die Lampe genutzt haben um das Wild zu blenden so das es stehenbleibt um es zu erlegen soviel ich weiß.
    Die gängigen Lampen passen zwar in eine ZF Halterung allerdings dürfen sie nur an Softairs unter 0,5 Joule montiert werden da diese als Spielzeug zählen und nicht unters Waffengesetz fallen.
    Deine SSW darfst du Optisch tunen wie du magst solange das PTB und Seriennummer sichtbar bleiben.
    Ist allerdings eh nicht praktisch ne SSW mit Lampe zu führen da sie ja bestimmt auch geholstert geführt wird und allgemein viel zu sperrig wird.
    Aso den Hahn würde ich aber nicht antasten,
    hatte bei meiner RG89 den Hahn gekürzt so das er sich nicht in der Kleidung verhakt beim Ziehen und anschließend hat sie durch fehlendes Gewicht nichtmehr zuverlässig gezündet..

  • Konnte ich bei meiner HW88 PTB 315 (alte) nicht feststellen damals. Die hat alles gezündet, trotz fehlenden Hahnsporn.

    [align=center]

  • Hab mal ein ganz altes Bild gefunden , wo ich noch SSW hatte.
    Da sieht man das der Büchsenmacher einen "Höcker" am Hahn ließ wegen genau dieser Problematik.


    [align=center]

  • Was für ne Knarre hast du dir gegönnt?

    Ich hab mir eine Walther PPQ M2 Navy gegönnt.



    ich will nix kürzen, mir geht es rein um optische Belange wie eben Lackfarben.
    Im Holster würde die Lampe eh nicht passen, das stimmt. Allerdings in der Beintasche in der ich die verdeckt trage. Aber gut, was nicht erlaubt ist, ist nicht erlaubt =)

    Files

    • WPPQM2.jpg

      (17.82 kB, downloaded 68 times, last: )
  • Du trägst deine 800g schwer geladene PPQ am Bein? Stell ich mir jetzt nicht so angenehm vor. :D

    Deko: Glock 17, Glock 23, H&K P30, Taurus PT99 / SSW: P99, P88, P22, P22Q, S&W CS, RG59, RG96, GPDA9, Colt 1911, P239 / CO2: P38

  • Stell ich mir in der Beintasche ein bissl komisch vor wenn da das Ding drin rumschlackert. Ich mein P8 im Beinholster egal ob nun Textilholster von 75tactical oder Blackhawk Serpa war ja schon mega unbequem und störend .

    [align=center]

  • Du trägst deine 800g schwer geladene PPQ am Bein? Stell ich mir jetzt nicht so angenehm vor. :D

    Das ist kein Problem :D
    Durch den Umstand das dort regelmäßig mein Feuerwehrbeil oder meine Einsatzholster hängt bin ichs gewohnt.


    Und es ist net ne klassische Beintasche die mit Gurt am Oberschenkel fixiert ist sondern eine die am Gürtel befestigt wird und mit Gurten unterstützt wird. Von daher verteilt sich das recht gut auf die gesamte Hüfte.

  • Stell ich mir in der Beintasche ein bissl komisch vor wenn da das Ding drin rumschlackert. Ich mein P8 im Beinholster egal ob nun Textilholster von 75tactical oder Blackhawk Serpa war ja schon mega unbequem und störend .

    Ja das "schlackern" könnt auf Dauer nerven, ist aber ja kein alltägliches Ding.


    Nur ich frag mich wie ich bei diesem Wetter ne PPQ "verdeckt" tragen sollte, wenn nicht in so einer Tasche. Mein normaler Holster ist m.E. zu offensichtlich. Ich darf zwar die Waffe komplett offen tragen, aber man muss es ja nicht provozieren.