Unbekanntes LG

  • Zu aller erst mal ein freundliches Hallo an alle Mitglieder des Forums.


    Ich wende mich an euch in der Hoffnung dass mir einer von euch sagen kann, welches Fabrikat und eventuell die Typenbezeichnung des mir unbekannten Luftgewehr ich hier vor mir habe.


    Mal zu dem Gewehr,
    Ich hab es 1992 erhalten als eine Schießbude bei uns im Wiener Prater dicht gemacht wurde. Leider hab ich es verabsäumt, mich nach etwaigen Dokumenten, oder Reparaturscheinen zu erkundigen welches eine Bestimmung wesentlich erleichtert hätte.
    Weiß nur das das Gewehr damals schon ein gewisses Alter am Buckel hatte., als ich es geschenkt bekam.


    Einzige Markierungen darauf befinden sich an dem Kipplauf.


    CAL. 4,5 / - 177
    darunter in einem Fünfeck der Buchstabe "F"


    (Caliber is klar mit 4,5. Das F bezeichnet die Stärke mit 7 Jule)
    Leider ist das das einzige was bekannt ist.


    • Ich habe es ausgeschaftet in der Hoffnung auf weitere Markierungen zu stoßen, leider war nix mehr dabei.
  • Willkommen im Forum, schau dir mal den Schaft genauer an, ob irgend eine Bezeichnung zu finden ist.

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Hallo, das ist eine Diana 25, erkennt man an der Kimme und am Korn sowie am schaft. Am System und am abzugsschutz :D

    Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1::knicker:

  • Die Kimme und das Korn sind unverwechselbar von einer Diana 25. Auch der Rest ist ohne Zweifel eine. Ich meine mal gehört zu haben, daß ganz frühe Exemplare auch ohne Markierungen hergestellt wurden. Aber 100 % sicher bin ich mir nicht. Ist auf jeden Fall was einzigartiges dann :-)

    Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1::knicker:

  • Bei alten Diana's steht manchmal nur Diana ohne die Göttin drauf, aber ganz ohne Beschriftung?
    Evtl hat Diana damals auch Mal für irgendwelche Kaufhäuser gefertigt, die haben damals manchmal unter eigenem Namen verkauft, könnte mir vorstellen dass solche Gewehre dann auch Mal ohne Beschriftung waren.

  • Moin,
    dem Abzug nach scheint diese Waffe nur einen einfachen
    Klinkenabzug und nicht das für Diana typische
    Schlagstück mit den 3 Kugeln zu haben :?:


    Gruß Wolf

  • Moin!
    Die 25er hatten den einfachen Klinkenabzug.
    Die 25D den Kugelverschlussabzug.


    Und die 25er wurden auch bis weit nach 1970 gefertigt. Von daher ist die Vermutung das dies eine Diana 25 ist sehr naheliegend.


    @Federzug
    Schau doch mal nach ob du in dem markierten Bereich eine 4stellige eingeprägte Zahl findest. Dort wurde bei den Diana Modellen ab 1966 Monat und Jahr der Herstellung eingeprägt. Der Visierung nach müsste das LG nach 1972 gebaut worden sein.
    Gegenüberliegend sollte dann auch noch ein Schriftzug sein.
    Ist alles recht klein. Schrifthöhe ca. 3-4mm.

    Edited once, last by KannDasNicht ().

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich hab die Technisch nochmals ausgeschaftet, aber ausser den schon bekannten Marks, ist nichts mehr dran.
    Kein Baujahr, Modellbezeichnung, oder Herstellerpunze. Da es außen eine schöne Patina hat, und ich nicht daran herumschleifen will, werd ich mich wohl mit der angenommenen Bezeichnung zufriedengeben müssen.
    Da der Lauf immer verschlossen gehalten wurde mittels Silikonpropfen, ist es nach wie vor voll funktionstüchtig.


    Noch was würde ich gern wissen, gibt es eigentlich Führungsschienen für ZF die man auch anbringen kann ohne dem Gewehr zu schaden (anschleifen, anbohren, anschrauben will ich nichts). So mit Metallkabelbinder und Moosgummistreifen.
    Vielleicht schon als Set, ohne das man umfangreich umbauen muss. Denn die jetzige Visiereinrichtung ist in die Jahre gekommen und ich will sie lieber original lassen ohne etwas zu entfernen und weiter zu entfremdet.

  • ...gibt es eigentlich Führungsschienen für ZF...

    Ja, die Auswahl ist recht groß.


    ...anschleifen, anbohren, anschrauben will ich nichts...

    Das schließt kleben, löten und schrauben schon mal aus.


    ...mit Metallkabelbinder und Moosgummistreifen.

    Das wird sich bewegen, nicht wiederholungsgenau sein, und es werden sich Abdrücke bilden.


    ...lieber original lassen, ohne etwas zu entfernen und weiter zu entfremdet.

    Damit nimmst Du mir die letzte Möglichkeit.
    Da hätte man eventuell noch eine kurze Schiene mit RedDot anbringen können.
    Allen Falles würden mir jetzt noch Tesa Powerstrips einfallen.


    Eier essen, ohne die Schale zu beschädigen, ist nicht so einfach.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Das Gewehr ist für Kimme/Korn Schiessen gedacht, lass es Original, da eine Schiene für ein ZF sauber ausgerichtet drauf löten zu lassen lohnt nicht. Wenn du unbedingt mit ZF schießen möchtest, Kauf dir ein zusätzliches LG mit Schiene.

  • Hallo!
    Ich würde es auch so lassen.
    Es ist zwar "nur" eine Diana 25, aber:

    Kein Baujahr, Modellbezeichnung, oder Herstellerpunze.

    Evtl hat Diana damals auch Mal für irgendwelche Kaufhäuser gefertigt, die haben damals manchmal unter eigenem Namen verkauft, könnte mir vorstellen dass solche Gewehre dann auch Mal ohne Beschriftung waren.

    An der Vermutung könnte was dran sein. Und in all den Jahren wo ich mich mit LG´s (vor allem Diana´s) beschäftige, habe ich so eine noch nirgends gesehen. Du hast da so etwas wie ein Unikat.
    Das ein Diana Lauf an ein Fremdsystem passt halte ich zu 99% für ausgeschlossen. Dazu sind u.a. die Laschen für die Schaftschrauben zu passgenau.

  • Gibt schon die Möglichkeit um da ne Montageschiene oder einen Ring zur ZF Montage anzubringen. Sutter hat da ein paar Möglichkeiten im Angebot, wird dann einfach über den 15mm Lauf gestültpt und wie das Zielfernrohr in den Montageringen angezogen. Muss nun erstmal 3 Std weg aber kann später mal was passendes Raussuchen.
    LG.

    My Degree of Sarcasm

    depends on your Degree of Stupiditysmiley117.gif

  • Ich habe meine Schiene mit Montagekleber geklebt und das hält bombenfest! Lässt sich auch wieder komplett entfernen, ohne Beschädigungen zu hinterlassen



    Seit Jahren hält diese und es funktioniert einwandfrei

    Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1::knicker:

  • Ich denke mal durch den Verwendungszweck als Publikumsbelustigung im Prater wird der Originalzustand schrittweise abgebaut worden sein.
    Vielleicht war das Annodazumal Gewehr ein 40-50Jahrgang (deshalb ohne Diana Schrift und Bild).
    Der Lauf nach 69-70(wegen F I'm Fünfeck)
    Und den Schaft werden paar Betrunkene am Gewissen haben, den der Schaft muss noch neuerer sein wegen den Bearbeitungsspuren.


    Denke mal es is n Frankenstein Diana 25...?!


    Gruß Feder...