Festsitzende Hülsen Röhm Derringer - Abhilfe gesucht

  • Moin
    Letztes Silvester hatte ich mit meinem Röhm Derringer (aus dem Frankonia Sale für 90€ neu) arge Probleme mit teilweise stark klemmenden Hülsen (musste mit dem Schraubendreher schon raushebeln). Die Munition war Walther, Victory und SWS Thunder. Gefühlt war es mit den Walther etwas besser.
    Sollte ich die Patronenlager vorsichtig polieren oder auf schwache Geco oder 9mmR mit Plastikkappe umschwenken.
    LG

  • Festsitzende Hülsen nach Abfeuern sind generell ein Problem von Revolvern.
    Dein Ansatz, das Kartuschenlager ein wenig zu bearbeiten ist nicht verkehrt.
    Das Wort Vorsichtig ist dabei nicht angebracht. Robustes Polieren passt eher.
    Beim Derringer sehe ich danach nur eine Möglichkeit, das Festbacken zu minimieren.
    Nach beiden Kartuschenknallern die Dinger rauswerfen und sofort mit Bürste durchwischen.
    Wischen, Laden, Abfeuern, Auswerfen, Wischen. Fast wie in Zeiten der Vorderlader halt.


    Du pflegst nach 2 x Knall den Derringer mit der Bürste. Mach es wie ein Gentlemän ohne
    Hektik und mit einem Lächeln. Das wird Eindruck machen und dein Ansehen mehren.



    Dicke Brünierung in den Kartuschenlagern ist wirklich nicht so schön. Rau und deshalb
    liebt Schmauch diese Beschichtung. Ab Werk ist da manchesmal zu viel des Guten.

  • Das war bei meinem auch...


    Guck dir mal genau das Patronenlager an. Die sind ja aus Stahl..


    Bei meinem war ne sehr dünne Schicht Zink am Rand, dadurch war das zu stramm.


    Vorsichtig mit nem Klinge entfernt, seitdem 1A...

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Und natürlich die beiden Kartuschenlager vor dem Schießen komplett von Öl entfernen. Sowas klebt nämlich schön. Dies war mein erster Anfängerfehler vor langen Jahren bei der P88....


    Den Derringer werde ich mir früher oder später auch noch zulegen. :thumbup:

    Zoraki 918, Zoraki 917 (2mal), Zoraki 914, Röhm RG 88, Walther PP, Röhm RG 59, Weihrauch HW 37, Röhm RG 300 (2mal), Röhm RG 3, Röhm RG 56

  • Nach knapp 50 Schuss gehen bei mir die Hülsen problemlos raus,dazu muss ich die Waffe nur umdrehen und die fallen raus....

    Wenn der STAAT seinen Bürgern die Waffen nimmt,bedeutet das nur,das er Angst vor der Demokratie hat!

  • Nach knapp 50 Schuss gehen bei mir die Hülsen problemlos raus,dazu muss ich die Waffe nur umdrehen und die fallen raus....

    Nach 50 sauberen und langweiligen NC-Platzern vielleicht. Aber im Leben nicht nach 50 spaßigen und schmauchenden SP-Kartuschen. :D

  • Naja, Schwarzpulver ist wohl netter,aber macht auch mehr Dreck und erfordert intensive Pflege und Reinigung, ich kenne das vom Vorderlader,Mal eben paar Schuss machen und das Reinigen vergessen,und nach n paar Wochen rostet es überall.Ok,am Röhm ist zwar nicht viel Stahl,aber ich denke,der agressive Schwarzpulver Schmauch dringt auch bis ins Schloss ein.....ok, ich reinige den Derringer nach spätestens zehn Schuss oder so,da man ja eigentlich nur Silvester Mal mehr schiesst und er den Rest des Jahres in der Hosentasche verbringt

    Wenn der STAAT seinen Bürgern die Waffen nimmt,bedeutet das nur,das er Angst vor der Demokratie hat!