Kugelfang - und andere Anlagen aus DDR Zeiten

  • Hier mal einige Kugelfänge die es zu DDR Zeiten so gab.

    Standard Scheibenkasten den die meisten so kennen.


    dann mal Kästen wie sie in einigen Schießsport Stützpunkten Verwendung fanden.

    großer Kasten mit elekt. Scheibentransport.



    der kleinere Kasten, auch mit elekt. Scheibentransport

  • Es gab ja in der DDR auch einen klappbaren Zielkasten zum Transportieren. Außen ist ein Haenel 311-2 abgebildet.
    Ich habe mir irgendwann mal Fotos aus egun davon gespeichert. Live gesehen habe ich noch keinen und ich weiß auch nicht wie und wo diese Zielkästen zum Einsatz kamen.







    Vielleicht hat jemand genauere Informationen dazu :?:
    Angeblich gibt es auch eine bebilderte Anleitung zu dem Zielkasten, eventuell hat die jemand im *.pdf Format, oder auch bessere Fotos als die Obigen :?:

    Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)

  • ALTER SCHWEDE !!!


    Wisst Ihr wie lange ich nach solchen Informationen zu diesen Scheibenwechselanlagen gesucht habe? Und jetzt nach der X-ten Suche über Google gefunden. Aus Mangel an Informationen hab ich meine beiden Kästen (der "große" und der "kleine" ((wobei beide gleich groß sind und sich nur in der Tiefe in der Größe unterscheiden)) ) mit 12V angeschlossen statt der 6V. Ich hoffe das halten sie aus.


    Sind noch ganz einfach aufgebaute, solide, mechanische Anlagen, kann ich nur empfehlen. Leider gibt es die passenden Scheiben nur als Restbestände zu hohen Preisen. Die Luftpistolenscheiben hab ich noch nie gesehen.

    :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

  • Ich suche auch die einzelscheiben, als LG sowie als LP.
    von den vierer spiegeln habe ich ja "ein paar".


    sollte wer noch ander kästen oder mehr informationen zu diesem gebiet haben,
    immer hier rein damit.


    gruss pls92s

  • es gab da noch einiges, wo mir leider passende Bilder fehlen. Es gab noch einen dritten kleinen elektrischen Kasten,
    für 10 cm breite Bänder, eigentlich nur der Standartkasten mit einem Schutzschild. Unten geschlitzt zur Durchführung
    des Scheibenbandes. 2 Bohrungen links und rechts mit einer 6 mm Welle, arretiert mit 2 Sprengringen außen.
    Als Antrieb diente die komplette Hinterachse von DDR Modelauto's der Firma Pico, Motor Getriebe und Achse mit Gummirädern die auf einem Blechträger sitzen ,die einfach in einer Nut schwimmend gelagert mit kleinen Federn an die 6er Welle gepresst wurden. Dazwischen das Scheibenband.
    Es waren die kleinsten elektrischen Kästen und die fand man auch in den Röhrenschießständen welche auf diversen
    Volksfesten zu sehen waren. Ein 4m Schießstand, den man überall hinstellen konnte, selbst ins Menschengetümmel, ohne jemanden zu gefährden. Davon gab es aber nur 22 Stück in der DDR und ich hab sie alle mit gebaut. Auch hier hab ich leider keine Bilder mehr.

    der Weg ist das Ziel!


    Haenel 312 / 312 ZF / 311 / 311.2 / 310-4 / 303-3 / 303-8 / III-60 / III-284

    Edited once, last by plasma1210 ().

  • Ich suche auch die einzelscheiben, als LG sowie als LP.
    von den vierer spiegeln habe ich ja "ein paar".

    Ich vermute mal du willst was originales zum Sammeln. Wenn es dir nur um funktionierende Karten geht habe ich was gefunden
    Haben sie zwar aktuell nicht im programm, aber bei entsprechender Menge..... Fragen kann man ja mal.


    Meine originalen Durchlaufscheiben sind übrigens auch von Krüger

    :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

  • es gab in der DDR viele selbtsgebaute Schießanlagen für laufende Scheibe.
    Sie beruhten auf einem Bauvorschlag der Zeitschrift practic von 1978.
    War einfach und billig zu bauen. Holzlatten, ein paar Puppenwagenräder, ein Spielzeugmotor und paar
    Schrauben.
    Die Zeitung practic war das größte Selbstbaumagazin der DDR.


    der Weg ist das Ziel!


    Haenel 312 / 312 ZF / 311 / 311.2 / 310-4 / 303-3 / 303-8 / III-60 / III-284

    Edited once, last by plasma1210 ().

  • Ich kann Euch noch eine Bedinungsanleitung bieten.
    Grüße

    Hallo, die habe ich mir gerade durchgelesen. Danke! Hersteller war ja der VEB Lehrgeräte- und Reparaturwerk Mittenwalde. Die haben unter anderem auch Übungshandgranten hergestellt. Nunja die sind etwas zu groß für die Scheibenkästen, aber sie haben auch andere Schießanlagen gebaut. z.B. Schnellfeuer-Pistolen-Schießanlagen.
    1980 waren sie Ausrüster der Olympischen Spiele in Moskau. Im Leipziger Stadtmuseum hängt noch ein
    Wandkalender, der dies dokumentiert.





    der Weg ist das Ziel!


    Haenel 312 / 312 ZF / 311 / 311.2 / 310-4 / 303-3 / 303-8 / III-60 / III-284

    Edited once, last by plasma1210 ().

  • jetzt habe ich noch einen Scheibenwagen zur Zuganlage bekommen.


    ob so Original ???
    Auf diesem Stand waren sie alle so.