Kaufentscheidung, Hilfe

  • Hallo Zusammen,


    bin neu hier und möchte spätestens bis morgen eine Luftpistole oder Luftgewehr bestellen.


    Ich halte mich mal kurz.


    Wichtig sind mir folgende Punkte:
    -Schiessen im Freien (Garten ) Distanz zwischen 15 und 25 Meter
    - sollte selbstverständlich genau sein.
    - diabolo
    - keine Co2 kartuschen
    - preis bis maximal 140 €


    Rest ist wirklich egal . Ob das jetzt eine klassische oder moderne Waffe ist , Farbe etc., einschuss oder Mehrlader....


    Ich weiss für diesen Preis bekommt man sicher nicht das exakteste Gewehr oder Pistole, dennoch möchte ich für das Geld ein brauchbares Teil haben, womit man auch Spass hat.


    Ich hatte mich informiert und mir sind ein paar bereits ins Auge gefallen.


    Diana twenty one ca. 130
    Diana Bandit ca. 140
    Diana two sixty ca. 120
    Umarex Patrol ca. 120

    Oder vielleicht doch eine Perfecta unter 80 € für den Start? Vlt. Sind die ja genauso gut auf dieser Distanz.


    Wäre Dankbar für jede Hilfe bei der Kaufentscheidung . Gerne auch eure Vorschläge schicken . Danke schonmal .

  • Moin, für den Preis bekommst Du nicht mal eine gute Gebrauchte. Du wirst Dich später ärgern über Deinen Fehlkauf. Bei den billigen Waffen geht das schon los mit einem sehr schlechten Abzug. Und wenn Du bis 25m schießen willst reichen 7,5 Joule nicht aus.

  • Bei der Bandit käme noch die Pumpe dazu und dann bist du schnell bei 200€.
    Aber auf 25m mit Pistole ?

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Bei 7,5 Joule sollte er mit max. 15m zufrieden sein. Ich würde das HW 30 von Weihrauch empfehlen, neu oder gebraucht.

  • Ich habe meine Steyr LP-1 auch schon auf 40m geschossen. Und sogar was getroffen. Natürlich ist es schwieriger mit einer Pistole, keine Frage. Aber die Diabolos fallen nicht nach 10m auf den Boden. Einfach mal ausprobieren, auch Luftpistolen sind auf weite Distanzen erstaunlich präzise.


    Ob eine 150€ Luftpistole die Präzision und vor allen Dingen die Ergonomie einer Match-Luftpistole erreicht sei dabei mal hinten an gestellt. Die Bandit hatte Ich schon ein paar mal in den Fingern, denke für das vorhandene Budget wird man nichts besseres bekommen. Und bei der Luftpistole würde Ich Pressluft GANZ klar den Vorzug geben! Auch wenn die Anfangsinvestition etwas größer ist (für Pumpe oder Kompressor oder Flasche).


    Und generell reichen 7,5j sogar für ein ganzes Stück weiter als 25m. Ich hab' grad meinen ersten Wettkampf auf 35m absolviert. Geht. Gut sogar.

  • Und wenn Du bis 25m schießen willst reichen 7,5 Joule nicht aus.

    8| Woher kommt denn die merkwürdige Einschätzung???


    Reichen für was nicht aus?


    Also eine HW 30 schafft auf 25m mit 10 Schuss Streukreise unter 10mm!
    :D Mit 7,2J...


    Wüsste nicht, was da nicht ausreicht?


    PS: Natürlich schützenabhängig! Als Anfänger wird das eher schwierig, aber es liegt nicht am Gewehr!!!

  • Bei 7,5 Joule sollte er mit max. 15m zufrieden sein. Ich würde das HW 30 von Weihrauch empfehlen, neu oder gebraucht.

    Ich musste grade auch gut lachen....


    Die "Anfänger" klassen beim Field Target gehen mit 7,5j bis 25m. Im ausland sogar bis 35m.


    Ich habe vermutlich auf dem selben platz wie airror mit meiner p8x auch auf um die 40m geschossen. Es ging!


    Würde auch die Bandit empfehlen. Hatte die auch schon ein paar mal in der hand.


    Ps. Wenn Äpfel gewünscht qerden kann die empfohlene Birne noch so lecker schmecken..

    Feinwerkbau, the one and only PCPs

  • Nimm ein paar Euro mehr in die Hand und hol Dir ein HW30s.


    - Langlebig
    - präzise
    - gut verarbeitet
    - Record Abzug, der allen günstigeren Gewehren mit Direktabzug weit überlegen ist.
    - Ausgezeichnete Ersatzteilversorgung
    - Lebensdauer bei guter Pflege 50 Jahre +


    Zudem ist der Wiederverkaufswert um weiten besser als bei den ganzen günstigen Luftgewehren falls Du irgendwann das Ganze wieder aufhören oder etwas besseres kaufen möchtest.


    Anfangs sind viele, die keinen Vergleich haben mit einen günstig LG Recht zufrieden, bis es an die Ersatzteilbeschaffung geht oder man Mal ein etwas besseres Gewehr wie eine Weihrauch, Feinwerkbau oder bessere Diana in der Hand hatte.
    Dann beißt man sich in den Hintern weil man nicht den Gegenwert von ein paar Zielscheiben und Diabolos mehr in eine bessere Verarbeitung und einen guten Abzug investiert hat ... .


    Berichte doch Mal, wenn Du Dich entschieden hast.
    Ist immer spannend zu hören was es geworden ist.

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)

    Edited once, last by Bad.Boy ().

  • Bei 7,5 Joule sollte er mit max. 15m zufrieden sein. Ich würde das HW 30 von Weihrauch empfehlen, neu oder gebraucht.

    Ich glaube, alle die Wettbewerbe mit F-Waffen auf 25m, und mehr, schießen hätten diese Erkenntnis viel früher gebraucht. Danke dafür.


    Frage mich nur, wie man auf solchen Blödsinn kommt.

  • Als Anfänger kommt man irgendwann auf die Idee, dass man mit einem ZF doch bestimmt besser schiessen könnte.
    Und da schliesse ich eine Pistole definitiv aus.
    Und wenn ich aus der Liste des TE eine Waffe wählen sollte, würde ich mir die Diana twenty one nehmen.
    Gibt's bei 4k5 günstig im Set mit ZF, Kugelfang und Zielscheiben.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

    Edited once, last by Kelly ().

  • Moin, für den Preis bekommst Du nicht mal eine gute Gebrauchte. Du wirst Dich später ärgern über Deinen Fehlkauf. Bei den billigen Waffen geht das schon los mit einem sehr schlechten Abzug. Und wenn Du bis 25m schießen willst reichen 7,5 Joule nicht aus.

    Ich schieße mit meiner 40 Jahren alten FWB 300 auf 50m.


    Und bevor ich mir eine hw30s für den Preis holen würde, schaue ich lieber 10x Richtung fwb 300

    Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1::knicker:

  • vielen Dank für die ganzen hilfreichen Antworten.


    Also ich merke schon die Meinungen sind unterschiedlich.


    Aber hatte tatsächlich mit dem Gedanken gespielt die Diana Bandit zu holen. War mur aber nicht sicher wie treffgenau diese auf einer distanz von rund 20 metern ist.
    Zum einen ist ja da der kurze Lauf und zudem dachte ich das die Pressluft etwas schwächer abschneidet im Vergleich zur Feder. Laut einigen Tests lagen die Joule Werte bei der z.B Diana twenty one schon höher als bei der Bandit .


    Weiss natürlich nicht wie sich das dann auf einer weiteren Distanz auswirkt.


    Kann man auf die Bandit nicht auch ein Zielfernrohr montieren ?

  • Ein Ziel in 25 Meter mit ner 7,5 Joule Kniffte?
    Niemals, selbst für einen trainierten Besitzer.
    Rechnen wir das mal anghand einer Weihrauch HW 30 durch.


    Zielentfernung 25m, Gewicht HW 30 ca. 2,5 kg, Aerodynamik gleich null, 5 Meter Anlauf, Freiflug ca 14 Meter.
    Also richtig, ein Ziel 25 Meter entfernt ist mit einem 7,5 Joule Luftgewehr nicht zu treffen.
    Morgen rechnen wir das mit einer 16 Joule Kniffte durch.


    Gruß Toto

  • Ein Ziel in 25 Meter mit ner 7,5 Joule Kniffte?

    Klar, warum nicht? Wie groß ist denn das Ziel überhaupt? Ein Scheunentor treffe ich auch noch auf 50m mit 7,5J


    Ich schieße meine Perfecta 45 im Moment auf 19m (mehr gibt der Garten nicht her) Das geht schon ziemlich gut!!
    Allerdings auch erst nachdem ich den Tipps vom Unfallchirurg gefolgt bin. Mit dem leichten Umbau der 100€ Kniffte schießt das Ding zw. 10 und 19m ziemlich genau und konstant. Vielleicht auch mehr, sollte ich mal auf nem KK stand ausprobieren. ^^
    Wer nicht basteln möchte, dem würde ich eine Diana 250 empfehlen. Abzug ist dem Preis entsprechend, aber schießt mit ordentlich Druck.


    Gruß
    Andre



    Also richtig, ein Ziel 25 Meter entfernt ist mit einem 7,5 Joule Luftgewehr nicht zu treffen.

    Das hier verstehe ich nicht! Wie groß ist denn dein Ziel? Streichholz oder was?

  • Klar, warum nicht? Wie groß ist denn das Ziel überhaupt? Ein Scheunentor treffe ich auch noch auf 50m mit 7,5J


    Das hier verstehe ich nicht! Wie groß ist denn dein Ziel? Streichholz oder was?


    ....



    Zielentfernung 25m, Gewicht HW 30 ca. 2,5 kg, Aerodynamik gleich null, 5 Meter Anlauf, Freiflug ca 14 Meter.


    Also richtig, ein Ziel 25 Meter entfernt ist mit einem 7,5 Joule Luftgewehr nicht zu treffen.


    :D Du darfst 'holztoto' niemals nie ernst nehmen!!! ;)


    Gruß
    UCh

  • Hab auf knapp 30m die Diabolo Dose auch nie mit meiner CP1-M (Chaser) getroffen. Bis mir jemand den Tipp gab das Ding nicht zu werfen, sondern eine CO2 Kapsel rein zu packen und einen Diabolo rein zu fummeln.


    Und siehe da, ich treffe bei 4 von 5 Schuss die Dose und bei jedem zweiten Treffer reißt ein Flachkopf (!) sogar ein Loch rein. Und das Ding bringt eher 5 Joule den 7,5 Joule und ist eine Pistole.