CLA 11te Ladehülse aus Kunststoff

  • Howdy zusammen,


    ich bekam meine CLA im Januar 2020.Außer den 10 Messing-Ladehülsen war noch eine weitere aus Kunststoff in der Verpackung.
    Weiß jemand wozu sie benötigt wird?Die Bedienungsanleitung gibt nichts dazu her.
    Eventuell im Zusammenhang mit den Wartungs CO2 Kartuschen? ?(

  • Wir haben darüber bereits im CLA Thread diskutiert.


    Ich hatte mich diesbezüglich schon an Umarex gewendet, bekam dazu aber keine aussagekräftige Antwort.

  • Wenn die Maße exakt passen, könnte man auch welche zum normalen Schießen benutzen. Werde mir mal welche 3d drucken. :D
    Habe sogar passendes Kupferfilament.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich hatte in einem Paket, welches ich hier beim lokalen Höker gekauft hatte auch eine Plastikhülse dabei.
    Ich bin der Meinung, dass da die Dichtung für die Geschosse vorne ist, oder?


    Gruß

    "God made men, Sam Colt made men equal... " :cowboy:

  • Wir haben darüber bereits im CLA Thread diskutiert.


    Ich hatte mich diesbezüglich schon an Umarex gewendet, bekam dazu aber keine aussagekräftige Antwort.


    Ja genau hier:

    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Seltsam, meine ist von Mai und da war keine Kunststoff Patrone mit dabei.

    Meine (gestern geliefert) hatte auch keine.
    Jetzt weiß ich, aber, warum meine so günstig war. Der Wert dieser exklusiven Plastikhülse dürfte damit bei 30+ Euro liegen. ;)

  • Möglicherweise ist die als Wartungshülse gedacht, nur seltsam, daß das dann nicht kommuniziert wird. Durch die Verengung erhöht sich der Staudruck, was sicher die Verteilung des Öls einer Wartungskapsel begünstigt. Den Effekt erhält man zwar auch, wenn man den Lauf vorn abdämmt (Lappen o.ä), aber wer macht das schon, und manche könnten ja auch die Daumen nehmen, und solche Leute vergessen sicher auch öfter mal was... z.B. Dias in Hülsen... ;(
    Wie gesagt, nur eine Vermutung, hab selber keine.

  • Ist das vielleicht ein Dummy, der bei Lagerung der Waffe in das Patronenlager gelegt wird um die waffenseitige Dichtung in Form zu halten, oder zu schützen?

  • Sorry daß ich das Thema noch mal losgetreten habe aber hatte keine Ahnung daß es schon mal behandelt wurde.
    Scheinbar gibt es aber keine schlüssige Erklärung für diese Hülse,selbst UMAREX scheint da überfordert.
    Werde das Teil einfach ignorieren,da es bei einigen erst garnicht vorhanden war kann es auch nicht so wichtig sein.
    Daß mit dem erhöhten Staudruck leuchtet ein,aber der ensteht ja erst wenn das Gas
    das Ventil verlassen hat.
    Trotzdem danke für eure Erfahrungsberichte.

  • Dummy und/oder Wartungshülse macht Sinn.
    Vielleicht "verschwinden" einige, wenn die CLA vor dem Versand von sorgfältigen Händlern auf Funktionsfähigkeit überprüft wird? Die 10 beliegenden Hülsen sind ja eingeschweisst. Motto: Dummies, die nach dem Auswerfen gefunden werden, kommen wieder in den Karton... :D

  • Ist das vielleicht ein Dummy, der bei Lagerung der Waffe in das Patronenlager gelegt wird um die waffenseitige Dichtung in Form zu halten, oder zu schützen?

    Wäre interessant ob die Plastikhülsen Nutzungsspuren haben.
    Falls ja, besteht die Möglichkeit das die als "Inbetriebnahme-Hülsen" verwendet wurden um die Funktion zu testen.
    Dann macht auch die Verengung Sinn. Simuliert Gegendruck eines nicht vorhandenen BB sozusagen.
    Und Umarex spart sich teure Metallhülsen samt Schießstand zum Testen.

  • Meine Plastik-Hülse war mittels Klebestreifen im Karton auf dem Styropor befestigt. Dort, wo eigentlich die zehn Patronen hätten stecken sollen. Als ich die fehlenden Metallhülsen beanstandet habe, hat man mich um ein Foto der Verpackung von innen und außen gebeten. Daraufhin hatte ich zwei Tage später die Metallhülsen im Briefkasten. Das vielleicht eine Spur? Irgendwas mit Garantie, nachzulieferndem Zubehör?


    Oder die Hülse war mal als Transportsperre gedacht, so wie damals bei den ersten Gramophonen? Und kommt aus welchen Gründen auch immer bei der Verpackung der CLA nicht mehr zum Einsatz?