Kunststoff kratzerfrei bekommen

  • Habe bei einem Lg hinten eine Kunststoffschaftkappe welche aus Klavierlackartigem glänzenden Kunststoff ist , diese ist nun schon etwas verkratzt. Würde diese gerne wieder aufwerten und Kratzerfrei bekommen. Kennt jemand ein Hausmittelchen oder benötige ich Politur?

  • Zahnpasta, Stahlfix Classic (silberne Flasche) oder eine andere feinkörnige Schleif-Emulsion. Gibt es auch teuer als Displaypolieremulsion. ;) Ein weiches Tuch zum polieren benutzen.


    Bei ABS Acetondampf.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Stahlfix oder eine andere feinkörnige Schleif-Emulsion

    ...ergibt dann ein wunderschönes Seidenmatt. :D
    Auf Klavierlack ähnlichem Material keine gute Idee.
    Bei schwarzen Kunststoff PC-Gehäusen reibe ich die ordentlich mit Silikonöl ein. Reduziert zwar nicht die Kratzer, macht sie aber weniger sichtbar.


    Gibt es auch teuer als Displaypolieremulsion.

    Ist zwar was anderes als Schleifemulsion, da wesentlich feiner,ist aber ein guter Tipp!

  • Ist zwar was anderes als Schleifemulsion, da wesentlich feiner,ist aber ein guter Tipp!

    Trotzdem eine Schleifemulsion. ;) Nur eine feine.


    Die Feinheit des Schleifergebnisses hängt von zwei Faktoren ab. Der Körnung der Schleifpartikel und deren Einbettung.
    Daher benutzt man z.B. beim Hohlspiegelschliff eine Pechblende, wo das Schleifmittel eingebettet liegt und nur die obersten Kanten herausgucken. Damit kann man Ihn auf bis zu 1/300000mm exakt schleifen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Bei den Displayflüssigkeiten wird kein Material abgetragen. Im Gegenteil. Es werden die Kratzer verfüllt.

  • Also die Acrylpolitur die ich meine ist definitiv eine abrasive Paste. Damit arbeite ich die Scheibeneinsätze und feine Kratzer bei Slotcars auf.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Ja stimmt, gibt es auch. Ist aber immer noch ein himmelweiter Unterschied von Polieren zu Schleifpasten. ;)

  • Gibt es Beides.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Habs mit Zahnpaste versucht kein Erfolg... was ich noch habe ist Politur für Scheinwerfer .