Tägliche Basteleien an Waffen!!

  • Orientieren Dich grob an Deinem Unterarm.

    Wenn der Schaft so etwa bis in die Armbeuge geht, kommt das halbwegs hin.

    Hab ich gerade mal getestet - Hand am Griff, Finger am Abzug - dann liegt das Schaftende genau in der Ellbeuge. Gefühlt muss ich noch so 2 cm nach unten und 2 cm kürzen. Vor dem Wochenende werde ich aber leider nicht dazu kommen.

  • das ganze gedachte, solte nur die vorstufe für das automatisch darauffolgende tun sein.

    sonst bleibt man theoretiker , und das ist nur der falbe abgebrochene weg


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Der Schaft sollte beim Präzisionsschießen so eingestellt sein das der Griff während die Waffe im Anschlag liegt im Bereich der Schulter liegt. Also bei Rechtsschützen die linke Schulter.

  • Kleine Samstagmittag Müll- und Restebastelei,

    wenn man keine Lust mehr hat die verschütteten Stahl bbˋs auf dem Boden mühevoll einzusammeln.

    Praktische Stahll-bb Behälter:


    Unterlegscheibe auf den Deckel geschraubt…


    Neodym drauf…


    Fertig :)

     

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Der Schaft sollte beim Präzisionsschießen so eingestellt sein das der Griff während die Waffe im Anschlag liegt im Bereich der Schulter liegt. Also bei Rechtsschützen die linke Schulter.

    Na ja, von "Präzisionsschießen" kann bei der Strike Point keine Rede sein 😅 - aber ich habe deine Erklärung noch nicht ganz verstanden. Du meinst der Abstand Griff - Schaftkappe sollte ungefähr dem Abstand zwischen linker Schulter und Schaftkappe im Anschlag an der rechten Schulter entsprechen?

  • Heute in der Restekiste gekramt, dank einer Idee aus einer Facebookgruppe drauf gekommen. Hatte noch einen Chasergriff und eine Tube aus dem Softairbereich über. Am Griff bisschen was weggesägt, ein Stück Metall angeschraubt, ein weiteres Loch samt Gewinde und fertig ist Frankenbandit…

    355104-c62236fe-4908-461c-bbbe-b4e44e1305c8-jpg355105-10dc0a40-ed8b-48d9-ad25-06ff50f438ad-jpg

  • Der Schaft sollte beim Präzisionsschießen so eingestellt sein das der Griff während die Waffe im Anschlag liegt im Bereich der Schulter liegt. Also bei Rechtsschützen die linke Schulter.

    Na ja, von "Präzisionsschießen" kann bei der Strike Point keine Rede sein 😅 - aber ich habe deine Erklärung noch nicht ganz verstanden. Du meinst der Abstand Griff - Schaftkappe sollte ungefähr dem Abstand zwischen linker Schulter und Schaftkappe im Anschlag an der rechten Schulter entsprechen?

    Ja. So meinte ich das quasi. Mit Präzisionsschießen meine ich den typischen Stehenanschlag, beim 10m, 50m, 100m Präzisionsschießen. Ob dazu die Waffe geeignet ist, steht auf einem anderen Zettel.

  • Gabriel13 korrekt :thumbup:

    sieht tausend mal besser aus als dieses originale Chaser-Elchgeweih, das mochte ich noch nie.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • War heute echt baff und absolut begeistert von Umarex!

    Ich kam an eine vernickelte Walther PP PTB620, bei der der Steg am Griffrücken gebrochen war. Hahn selber war auch schon ganz schön abgerockt.



    Über Umarex-Ersatzteilanfrage nach Ersatzteil gefragt, weil im großen weiten Netz kein Griffrücken mehr dafür zu finden war.

    Nette Rückantwort per Mail, dass es den Griffrücken nur noch in schwarz gebe. Zugeschickt auf meine Email-Bestellzusage, zahlbar auf Rechnung!

    Der absolute Hammer: Der Griffrücken ist komplett montiert! Griffrücken, Schlaghahn, Hahnfeder, Rastblech und Hahnbolzen, alles funktionsfertig montiert. Und das zu dem Preis! Ja, wirklich, 6,75 € (netto, kommen noch Steuer und moderates Porto drauf)! Der Hammer, ich lasse nichts mehr auf Umarex kommen... :huldige:



    Tausch geht absolut problemlos, die beiden Stifte rausdrücken, neuer Rücken rein und Stifte wieder rein. In 30 s erledigt...

       


    Habe jetzt eine Walther PP in Bicolor, gefällt mir...

    Abzug, Sicherungshebel, Mag-Release, Magazinschuh und Schlaghahn sind ja eh schon in schwarz.


      


    Grüße, Steffen

    Edited once, last by E-Maxx: typo... ().

  • So schlimm finde ich das in Schwarz jetzt nicht.

    Das grabbelt sich irgendwann selbst Silber.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ich wollte meinen neuen S&W 586 auch mal mit Reddot schießen, brauchte also eine Montageschiene. Leider ist das original Zubehör kaum noch zu bekommen. Die 11mm Schiene hätte ich noch bekommen, aber die war mir zu hoch. Zumal die noch höher wird wenn man einen Picatinny-Adapter brauch. Eine flache Picatinnyschiene musste also her.


    Es gibt eine von Janke mit vorgebohrten Löchern die zufällig das gleiche Riffelmuster auf der Oberseite hat wie der 586 auf dem Laufmantel.


    https://www.4komma5.de/Weaverschiene-11-Slots


    Das passt optisch also. Bestellt, angekommen, los gehts....


    Erst mal die Kimme runter.



    Da fällt direkt was auf. Der Rahmen hat diesen kleinen Buckel. Man mags kaum glauben, aber der ist tatsächlich nicht nur höher als der vordere Teil des Rahmens, sondern auch höher als der hintere.


    Als nächstes habe ich das Lochmaß der vorhandenen Bohrungen übertragen. Ein Loch der Schiene ist nutzbar, ein weiteres muss gebohrt werden.



    Nun konnte ich die Schiene testweise anschrauben. Und da sieht man deutlich das Schlamassel mit dem Rahmen.



    So geht das nicht. Also den Drehmel ausgepackt und der Schiene eine entsprechende Aussparung verpasst.



    Dann gemerkt dass ich die falsche Stelle erwischt habe... :fluch: :n19:

    Also noch mal....


    Und dann sieht das schon anders aus. Zusätzlich brauchte ich hinten auch noch Unterlegscheiben. Jetzt hab ich also minimal Vorneigung. Nicht dass das nötig wäre, aber haben ist besser als brauchen.



    Sieht doch gar nicht so schlimm aus. Nennen wir es mal zweckmäßig.


  • Da kannst Du jetzt aber nicht so ein billiges RedDot drauf spaxen.

    Das muß schon etwas sein, was der Waffe nicht den Stile nimmt.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Da kannst Du jetzt aber nicht so ein billiges RedDot drauf spaxen.

    Ein kompaktes sollte es sein, aber keins dieser Pistolen-RDs. Da sind die bezahlbaren nämlich grauenhaft einstellbar.

    Mein Walther Top Point IV hat mich leider zusammen mit der CP88 verlassen.


    Nun hat 4K5 eine eigene RD-Serie bei der auch welche in TPIV Bauform dabei sind. Ich hab mir einfach mal das kleinste davon geordert zum Testen und muss sagen die sind echt gut. Der Punkt ist klar, parallaxefrei und sehr gut dimmbar. Die Helligkeit lässt sich so weit runter drehen dass man den Punkt kaum noch sieht. Das können nicht viele. Die sonstige Verarbeitung ist gut. Nur die auffällige Schleichwerbung muss man schwärzen...





  • Yeah... Ganz wichtig: Glotzen aller Art so weit hinten dran wie möglich.


    Das kommt am lässigsten.

    Christopher Hitchens, Sam Harris, Lawrence Krauss


    and Richard Dawkins are those, who rock the Boat!

  • Evtl. weil zwischen Lauf und Schiene dann ca 1,5mm Luft wären,

    das sähe optisch (für mich) nicht so gut aus wenn sie über dem Lauf schwebt, und von der Höhe noch mehr aufbaut.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

    Edited once, last by Giftick ().

  • Genau so ist es.


    Ich wollte die Schiene möglichst glatt drauf bringen. Die Lösung so wie es jetzt ist, war für mich auch nicht zu 100% zufriedenstellend. Aber optisch doch wesentlich schöner als ein riesiger Spalt zwischen Schiene und Rahmen.


    Und Picatinny-Schienen muss man nicht schonen, das ist Verbrauchsmaterial. 8o

  • Nur mal so als Anregung für ein noch etwas wuchtigeres Revolverdesign mit Zieloptik:

    Es gibt ja diese röhrenförmigen Red Dots, die aussehen wie ein Revolver/Pistolen-ZF,

    sowas zb.

    https://www.kotte-zeller.de/max-tactical-leuchtzielgerauml%3bt-1x30-red-dot-inkl-ringe-fuuml%3br-22-mm-schiene-1


    ob das was taugt weiß ich nicht, aber die Bewertungen lesen sich gut, und günstig ist es auch,

    überlege mir schon ob ich es bestellen soll... :/


    jedenfalls erinnert es mich an diese (sehr alte) Bastelei


    Und der fertige "Großwildjagd-Revolver" würde mit dem Red Dot dann ungefähr so aussehen :P

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.