HW35 baut nach Federwechsel keinen entsprechenden Druck auf

  • Hallo!


    Ich habe ein HW35 mit F Stempel aus den 90er geerbt.
    Der Vorbesitzer hat mir gesagt, dass eine "Export" Feder verbaut sei, weswegen ich die Feder nach kurzer Recherche ausgebaut habe.
    Afaik ist der Besitz der Feder ja nicht verboten.


    Beim lokalen Waffenhändler habe ich eine originale 7,5 Jouke Feder für die Weihrauch HW35 bestellt.
    Nach über 4 Wochen Lieferzeit bin ich am Telefon schon etwas grummelig geworden und plötzlich war die neue Feder dann doch da.
    Vor Ort stelle ich dann fest, dass die neue Feder keine Umverpackung hat.
    Im Außendurchmesser ist sie kleiner, aber sie scheint zu passen.


    Mit der neuen Feder kommen die Diablos nicht mehr durch einen Karton und hin und wieder bleiben die Kugeln einfach im Lauf stecken.
    Wenn ich das Gewehr dann erneut laden möchte, den Lauf also durchknicke, zischt es. Druck wird also aufgebaut. Scheinbar nur nicht genug.
    Ich hänge hier ein paar Bilder rein. Was meint ihr dazu?


    MfG.
    Patrick-Oliver

  • Ich glaube nicht das das eine HW35 Feder ist.
    Die Kolbendichtung wird wohl dicht sein, sonst würds nicht zischen.
    Bestell einfach eine original Feder bei 4komma5.de oder bei Sportwaffen Schneider.
    Da bist Du auf der sicheren Seite. Wenn es dann klappt, hat der BüMa dir Murks verkauft.

  • Da können einige Maße aber auch nicht stimmen, rechne Mal nach, Innendurchmesser+2x Drahtstärke = Außendurchmesser.
    Dazu sagt die Länge einer Feder recht wenig aus.
    Zumal die Angabe der Windungen fehlt.


  • Freitag bestellt, heute angekommen.
    Leistung messen kann ich nicht. Diablos kommen aber wieder durch einen Karton und es fühlt sich an, wie es sich anfühlen sollte.
    Danke!


    Mal schaun, was der lokale BüMa dazu sagt.


    MfG.
    Patrick-Oliver

  • BüMa nimmt die Feder zurück, beharrt aber darauf, dass es sich um eine original Weihrauch Feder für eine HW35 handelt.
    Er sagt, es gibt verschiedene Ausführungen der HW35 und ich hab eine Feder für die F-Version mit dünnem Kolben bekommen.
    Ich habe keine Ahnung und bin einfach nur froh, dass das Gewehr dank euch nun funktioniert.
    Inzwischen ca. 50 Schuss über Kimme und Korn auf 8 Meter, stehend und aufliegend gemacht und ich treffe, was ich treffen möchte.
    Mit dem scheinbar billigen Fernglas werde ich aber nicht warm. Bewege ich den Kopf beim zielen, wandert das Fadenkreuz! Nennt man das "Parallaxefehler"?


    MfG.
    Patrick-Oliver

  • Parallaxefehler.


    Soweit mir bekannt gibt es nur eine Größe an Systemhülse beim HW 35.
    Mag sein daß es mal engere Kolben gegeben hat. Das kann aber nicht viel sein.

  • Er sagt, es gibt verschiedene Ausführungen der HW35 und ich hab eine Feder für die F-Version mit dünnem Kolben bekommen.

    Wenn das so wäre würden ja die Onlinehändler darauf hinweisen, oder?
    Und ich denke nicht, das das dann soviel ausmacht das derr Kolben den Diabolo nicht mal aus dem Lauf bekommt.
    Vielleicht hat er das mit den HW97 verwechselt, da gab´s mal ne Änderung.