Luftpistole Feinwerkbau Modell 65 (Fragen dazu...;-)

  • Hallo liebe Forumfreunde und Liebhaber von Druckluftwaffen,


    ich muss jetzt einfach mal diesen Thread aufmachen, da ich paar spezielle Fragen zur Luftpistole Feinwerkbau Modell 65 habe.
    Ich bin auf diesem Gebiet..., naja..., sagen wir mal Anfänger.
    Eigentlich bin ich Sammler von alten, exklusiven SSW.


    So..., ich fange mal an.;-)
    Ich habe aus einem Nachlass, eines guten Bekannten, eine Luftpistole Feinwerkbau Modell 65 übergeben bekommen.
    Dies ist auf Grund dessen passiert, da er meinte, ich würde mich ja ganz gut mit Waffen auskennen.
    Diese Waffe ist mit dem kompletten, alten Originalzubehör (Koffer mit blauer Schaumstoffeinlage, Bedienungsanleitung, Werkzeug u.s.w.).
    Nur habe ich beim öffnen des Koffers schon bemerkt, dass die gute FWB 65 wohl schon sehr sehr lange darin schlummerte.
    Es ist genau das passiert, worauf auch wir Sammler von SSW immer achten müssen...


    ...die Waffe wurde etwas von der blauen Schaumstoff/Samt - Einlage angegriffen.
    Das bedeutet, sie hat an einigen Stellen Korrosion angesetzt (z.B. am Lauf und Spannhebel)


    Ich habe anhand der Seriennummer bei Feinwerkbau nachgefragt, aus welchem Baujahr die Pistole stammt.
    Die netten Kolleginnen und Kollegen von Feinwerkbau teilten mir mit, dass die Waffe im Dezember 1987 gefertigt wurde und
    als erlaubnisfreie Waffe in den Handel kam.


    Die Waffe besitzt auch das sogenannte "F" im Fünfeck.


    Das gute Stück hat bestimmt ca. 20 Jahre herumgelegen, ohne dass sie jemand beachtet hat.
    Auf Grund dessen werden wohl auch die Dichtungen nicht mehr im passablen Zustand sein.


    Ich habe sie einmal leer durchgespannt und abgedrückt. (habe auch gegen einen Wiederstand gedrückt;-)
    Hatte schon ordentlich "Bumms", nur kann ich das als Luftpistolen - Laie nicht einschätzen.


    Die Fragen sind nun...,
    ...soll ich das gute Stück behalten und in die Sammlung aufnehmen? (schon aufgrund der langen Liegezeit und Korrosion)
    Ist es sehr aufwendig und kostspielig, das Teil instand zu setzen?
    Wieviel kann man für so eine Waffe, in diesem Zustand überhaupt bezahlen?
    Ich frage nur deswegen, da mein Bekannter einen Obolus dafür haben möchte..., falls ich sie nehme.


    Da kostet der Dichtsatz und die Feder ja schon etliche Euros...
    Und dann die Zeit, die man dann an dem guten Stück verbringt...


    Ich muss aber trotzdem zugeben, dass ich mich ein wenig in das Teil verguckt habe. ;-)
    Könnte vielleicht der Anfang einer Sportschützen - Karriere werden. :D


    Eventuell könnt Ihr mir weiterhelfen und Kommentare dazu geben, die mir meine Entscheidung leichter machen.


    Vielen Dank schon einmal im voraus....!


    Liebe Grüße und gesund bleiben...!

  • Eine der tollsten Luftpistolen, mit allem Zubehör, im Originalkoffer.
    Ich werde gerade grün vor Neid.


    Ob sich das Lohnt? Sogar zweimal, wenn nicht dreimal.
    Nur Dichtungen und Oberflächen behandeln? Glückspilz.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ist die so außergewöhnlich...?
    Dass Du sogar grün vor Neid wirst...? ;)
    Ich kann ja mal zwei Fotos von dem Stück einstellen.


    Aber was gibt man da einem Bekannten für?
    Ich habe gerade keine Ahnung, wie diese Teile aus der Zeit, in dem Zustand gehandelt werden.


    Viele Grüße

  • Das ist sie... :)
    Die Bilder sind leider irgendwie auf dem Kopf, obwohl ich sie bearbeitet habe.
    Ihr werdet aber sicher alles soweit erkennen.


    Gruß

  • In Bestzustand und komplett......
    Habe ich schon für 450€ gesehen.


    Ja, die ist toll.
    Probiere sie doch einfach aus.


    Nachtrag:
    Na, die ist doch top.
    Das sollte Dir schon einen Kasten Bier wert sein.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Tolles Teil.


    Wie man auf so eine Schönheit derartig hässliche Aufkleber pappen kann, werd ich nie verstehen.

  • Laß dir nur keinen Honig um den Bart schmieren. Das Teil ist so runtergekommen... Da ich ein netter Kerl bin und Forumskollegen ja zusammenhalten müssen würde ich mich bereit erklären sie auf meine Kosten abzuholen und zu entsorgen. Natürlich auch das komplette Zubehör. :saint::whistling:


    Ernsthaft:
    Den "Neid" von Ralf kann ich schon nachvollziehen.
    Bzgl. der Optik wird eine Kur mit Balistol und 000er Stahlwolle schon Wunder wirken.
    Glückwunsch zum "Erbe" :thumbup:

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Wenn ich das gute Stück behalte, würde ich sie natürlich komplett zerlegen und ihr eine Pflegekur verpassen.
    Weiterhin würde ich sie mit einem neuen Dichtsatz ausstatten,...eventuell noch die Feder wechseln.
    Also..., ich würde die 65'er gerne so herrichten, als ob sie in meine Sammlung käme.


    Dies kostet eben auch Geld und Zeit. :)
    Und das gute Stück ist nun mal nicht in so einem Top Zustand, wie man sie manchmal sieht.


    Das ist ja genau mein Problem...
    ...würde sie gerne behalten, weiß aber nicht, was ich meinem Bekannten dafür (in Euro gerechnet) geben soll.


    450,- € würde ich wohl etwas zu übertrieben sehen, für eine Waffe in diesem Zustand...
    ...nen Kasten Bier halte ich dann schon wieder für "frech"... ^^


    Was macht man da nur, bevor ich mich am Ende ärgere, dass ich sie eventuell zurückgegeben habe.


    Ich sollte sie mir anschauen und dann eventuell mitteilen, was ich dafür geben würde.
    Da bin ich jetzt ganz schön in der Zwickmühle...! :S


    Ich muss mir da irgendwie etwas eingefallen lassen, da ich sie eigentlich haben möchte.


    Wenn ich das Teil zurückgebe, ahne ich schon schlimmes, was mit ihr passiert.


    Echt schwierig,...grade im Moment, wegen der Feinwerkbau 65.


    Viele Grüße

  • Ich würde fragen was der Bekannte haben will.


    Also 120 bis 150 Euro würde ich jederzeit für so etwas geben.
    Du nimmst sie ja nicht um dich zu bereichern.


    Es haben schon Leute eine Diana 100 für 150 Euro Sofortkauf bei egun reingestellt.


    Da hatte einer einen Sportvergaser den ich haben wollte.
    Er wusste, die werden um die 300 gehandelt.
    Die wollte er auch eigentlich haben.
    Ich habe gesagt, den Wert kenne ich.
    Ich werde ihn für mich kaufen und nicht weiter verkaufen.
    Ich muss alle Dichtungen neu machen.
    Ich bin bereit, 70 Euro zu bezahlen. Mehr nicht.
    Er hat dann 80 gesagt, ich habe mir das ein wenig überlegt, und dann eingeschlagen.
    So einfach kann es gehen.

  • Preise können da manchmal schwierig sein.
    Die Preise werden durch die Nachfrage bestimmt.
    Du hast ja jetzt einen Anhaltspunkt, an dem Du Dich hangeln kannst.


    Ich würde mich aber über einen Thread freuen, in dem Du die Pistole
    wieder herrichtest. Da könnte dann auch jeder noch einen Tip beisteuern.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • 2erlei..., das ist eine gute Idee mit dem Thread zum wieder herrichten. :thumbsup:


    Da können wir ja nochmal drüber reden, wenn das gute Stück dann auch wirklich mir gehört.
    Denn im Moment mache ich da nichts daran, da es einfach nicht mein Eigentum ist.
    Naja..., es kribbelt schon in den Fingern,...zumindest mal nach dem ganzen Innenleben zu schauen. ;-)


    Ich gebe zu,...ich habe den Originalkoffer schon ein bisschen geputzt.
    Die Waffe habe ich auch schon ein bisschen von außen geputzt.
    Das konnte man sich ja auch nicht mit anschauen, wie die so in dem Koffer lag.


    Eines weiß ich,...wenn ich mich für sie entscheide, dann wird sie es sehr gut bei mir haben.
    Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, ob ich sie bekommen habe oder nicht.


    Ich werde einen fairen Preis verkünden und schaue dann, was passiert. ;)


    Viele Grüße

  • Ihr könnt natürlich noch mehr dazu schreiben.
    Jeder Hinweis ist hilfreich für mich...
    Vor allem vor dem Kauf ;)


    Bis jetzt bedanke ich mich einfach mal bei Euch allen für die Kommentare.
    :thumbsup:


    Viele Grüße

  • Die Ware nie schlecht machen. Also nicht schlecht reden. Das ist das wichtigste.
    Wenn sie schlecht ist kann man das sagen. Muss man es sogar sagen.


    Ich darf aber etwas was gut ist nicht schlechter machen als es ist weil das den
    Verkäufer verärgern kann.
    Man akzeptiert den guten Zustand.
    Das ist oft die beste Verhandlungsvoraussetzung.


    Aber ich sehe dein Problem.
    Du willst die Waffe haben.
    Aber eigentlich kommt das alles ein wenig überraschend. War nicht eingeplant.
    So was kenne ich. Das kennt jeder.
    Und das versteht auch der Verkäufer.

  • Genau so sieht es aus... :)
    ...Ich möchte sie haben und es kam völlig überraschend.
    Das hast Du auf den Punkt so erkannt.


    Ich wusste von der Existenz der Waffe, nur habe ich nicht damit gerechnet, dass mein Bekannter sie mir anbietet.


    Ich habe einfach nur bissel "Bammel", zu viel dafür zu bezahlen, da ja noch Arbeit darin steckt.
    Ich möchte das gute Stück auch nicht ganz schlecht reden.
    Auf keinen Fall...!
    Sie lag nun mal lange lange herum und es hat sich keiner um sie gekümmert, ausserdem verkehrt gelagert.
    Da kommt man dann ins Schwitzen,...was man da hinblättern soll.


    Aber Ihr wisst schon, was ich meine. ;)
    Das ist ja auch völlig normal, in dieser Situation.
    Vor allem, wenn man nur SSW sammelt.


    Okay..., nicht ganz. 8o
    Ich besitze tatsächlich eine Baikal MP654K Makarov...


    Viele Grüße

  • Tolles Teil.


    Wie man auf so eine Schönheit derartig hässliche Aufkleber pappen kann, werd ich nie verstehen.

    Die würden dann auch da verschwinden...! ;)


    Viele Grüße

  • Ich habe einfach nur bissel "Bammel", zu viel dafür zu bezahlen, da ja noch Arbeit darin steckt.


    Viele Grüße

    Da Du die Pistole selbst behalten möchtest, arbeitest Du auch nicht gewinnorientiert.
    Jede Investition, welche die Waffe für Dich aufwertet, ist somit ein Zugewinn.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Als Sammlerstück ist sie höchtens als Belegexemplar interessant.
    Dazu ist sie in einem zu schlechten Zustand. Da bin ich der Meinung,
    dass man lieber mehr zahlt und dafür ein wertbeständiges originales
    Stück hat. Selbst als Sammlerstück würden mich Benutzungsspuren, wie
    ein abgegriffenes Griffstück, weniger stören, als wie eine Überarbeitung,
    die mangels Pflege notwendig war.
    Nichtsdestotrotz ist es eine in gewissem Maße wertbeständige Waffe,
    einfach deshalb, weil es eine sehr gute, hochwertige und immer noch
    brauchbare Luftpistole ist, die weit über den Freizeitbereich raus geht.
    Wenn ma die Arbeitsstunden für die Überarbeitung nicht zählt, ist man
    mit grob 50 Euro für die Neuteile, die zumindest teilweise dringend nötig
    sind, dabei. Wert, grob geschätzt 150 bis 200 Euro in dem Zustand.
    Übrigens kann man den ankorridierten Laufmantel mit Hitze abziehen und
    sauber überarbeiten. Das Griffstück kann man nach der Überarbeitung
    frisch lackieren. Es wird später nichts sichtbar sein. Aber! Sie ist halt dann
    überarbeitet und nicht im Originalzustand. Stichwort.. Sammlerstück und
    wie ernsthaft man es damit meint, bzw. welche Anforderung man selbt an
    seine Sammlung hat.

  • Guten Abend an Euch alle...
    Eine kurze Info für Euch:


    Ich habe das gute Stück für 80,- € überlassen bekommen. :thumbsup:


    Ich bin auf Eure Feedbacks äußerst gespannt. ;)


    Bin sehr Happy gerade, da ich das erst vor paar Minuten ausgehandelt habe.
    Für beide Seiten..., alles gut. Alle zufrieden.


    Ich mache die Tage noch paar bessere Fotos für Euch.
    Das gute Stück ist mir nach all den Recherchen echt ans Herz gewachsen.


    Viele Grüße und einen schönen Abend