Frage eines alten Anfängers

  • Hallo und guten Tag,
    ich entschuldige mich schon im Voraus für meine "dumme" Frage, aber ich bitte um Hilfe.
    Ich habe mir eine "gebrauchte", aber eigentlich völlig neue und ungeschossene Softair H&K VP9 Tactical, 6 mm BB, gekauft und die ersten 4 Magazine freihändig auf ungefähr 7 m Distanz geschossen. Munition 0,20 g BB Bioval Technologies und Airsoft ProTechGas 750 ml bei Zimmertemperatur auf eine 17 cm Scheibe. Leider kann ich keine größere Distanz ermöglichen - mein Wohn- und Schlafzimmer sind zusammen nicht länger. :-(
    Anhaltepunkt war aufsitzend bis Vollkorn. Alle Treffer sind bis zu 7 cm unterhalb der Scheibe, lediglich 3 Treffer liegen gerade so am unteren Rand. Horizontal liegen die Treffer sowohl links als auch rechts von der Mittellinie, ungefähr 5 bis 8 cm.
    Ich habe mir die Bedienungsanleitung der H&K VP9 Tactical vorgenommen und bin daraus nicht ganz schlau geworden - s. Anhang.
    Muß ich nun das kleine Rädchen nach "+" drehen, weil ich höher treffen will? Oder muß ich das Rädchen nach "-" drehen, weil ich zu tief getroffen habe?
    Oder sollte ich eine andere Munition verwenden? Ich habe gelesen, daß eine leichtere Munition, z.B. 0,12 g, zwar wahrscheinlich höher treffen würde, aber in der Flugbahn unberechenbarer wäre. Ich habe auch ganz kurz - 10 Schuß - eine andere BB-Sorte ausprobiert, Heckler&Koch Red Battle Softair Premium Selection 0,20 g, aber keine anderen Ergebnisse erzielt.
    Vor einigen Jahren habe ich mir auch eine gebrauchte, schon geschossene, Walther PPQ M2 Softair gekauft - und umständehalber erst jetzt benutzt - mit sehr ähnlichem Ergebnis.
    Wie gesagt, ich bin für konstruktive Hilfen sehr dankbar. In meinem Alter und meinem Gesundheitszustand kann ich nicht mehr viel an den Rahmenbedingungen ändern und würde mich daher freuen, wenn ich wenigstens dieses Hobby noch einigermaßen erfolgreich ausüben könnte. Solange ich es noch kann möchte ich auch gern noch freistehend schießen.
    Danke für Ihre Hilfe.

  • Im Normalfall verstellst du das Trefferbild, also wenn du höher treffen willst, drehe nach +, soll die Kugel niedriger treffen, drehe nach -.
    So verstehe ich auch das Bild deiner Anleitung, die Waffe zielt auf den mittleren Punkt, + Kugel nach oben, - Kugel nach unten.

  • Bei geringen Entfernungen kann man das HopUp getrost vernachlässigen/vergessen.
    Dreht das Teil bis Anschlag ins Minus und gut is . . . 8)
    PS: Lieblingskugeln erwählen und Visierung bearbeiten !

  • Dreht das Teil bis Anschlag ins Minus und gut is . . . 8)
    PS: Lieblingskugeln erwählen und Visierung bearbeiten !

    Warum ins Minus? Die Trefferlage ist jetzt doch schon im Minus.
    Ist die Einstellung über HopUp nicht ähnlich einer Visierung?

  • Warum ins Minus?

    Weil das Bild eine HopUp-Einstellung darstellt -
    das wäre interessant wenn er auf 30 Meter und mehr schiessen würde.
    (Der Magnus-Effekt wirk erst bei grossen Distanzen)
    Wenn er nur im Nahbereich schiesst sollte er das Gummi ganz rausdrehen
    und lieber die Visierung bearbeiten. 8)

  • Ne, Hopup ist ganz was anderes.
    Also zum einen sind deine BBs zu leicht. Benutz mindestens 0,25. Auf deiner kurzen Distanz kannst du aber auch noch höher gehen.
    Schrotty hat nur die Befürchtung, das das Hopup auf der kurzen Distanz überhaupt nicht greift, und er könnte damit natürlich Recht haben. Trotzdem würde ichs Mal versuchen und ordentlich Hop geben.in Verbindung mit schwereren ( und langsameren )Kugeln ...wer weiß...
    Wie visierst du denn dann? Gestrichenes Korn?

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Mit ganz rausdrehen ist ganz aus dem Lauf drehen gemeint.
    Sieht man gut wenn man den Lauf gegen das Licht hält . . . 8)

    Schrotty hat nur die Befürchtung

    Nicht nur die Befürchtung ;) . Da ich meine Airsoft nur zum Spass und bis 15m nutze
    ist auch ein ganz klein wenig Erfahrung dabei . . . 8)

  • Ich kann das gerade nicht probieren, aber wirkt sich das HoppUp
    wirklich schon auf so kurze Distanzen aus, daß man damit auch
    etwas erreicht? Ich kann mir kaum vorstellen, daß sich der Magnus
    Effekt dann schon bemerkbar macht.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Da wir hier um eine Standard-Airsoft aus dem Karton reden, bleibe ich bei dem bereits geschriebenen.
    In diesem Zustand stört da HopUp auf kürzeren Distanzen nur. Das HU bringt Reichweite, nicht wirklich Präzision 8)

  • Er hat recht, ich schieße auf diese Distanz auch ohne hop up! Die trefferlage ändert sich dadurch sowieso nicht. Die Kugeln fliegen durch das hop up nur weiter geradeaus. Das ist nicht wie bei der Kimme und korn zum einstellen. Du kannst nur weiter oben anhalten, Also Zielen, damit die treffermitte stimmt.

    Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1::knicker:

  • Also jetzt mal Stop. Die Magnuskraft wirkt augenblicklich,und ist am Anfang sogar stärker.gern gebe ich zu das man ein Hopup so richtig erst bei weiteren Entfernungen (bedingt durch die langsamere Geschwindigkeit) spürt.
    Aber wirken tut sie sofort.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Ist aber abhängig von der Größe und der Geschwindigkeit des Körpers.Nur dadurch lässt sie sich bei Airsoftwaffen vernünftig nutzen.
    Lässt sich alles prima berechnen . . . 8)

    ja schon klar. Die Größe ändert sich nicht, die V0 bekommen wir mit schweren Kugeln und 134 Gas runter.
    Du hast ja Recht das man das Hopup erst nach einer gewissen Strecke voll merkt. Trotzdem würde ich auf 7m da schon einen gewissen Effekt einrechnen....
    Letztendlich auch egal. haubtursächlichlich würde ich mitvVisierungsfehler oder das typische Abzugsverreißen rechnen.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )