Diana AM03 Verschluss klemmt

  • Hallo,


    da ich mir nicht mehr anders zu helfen wusste, frage ich nun hier.


    Mein fabrikneues Diana AM03 (Mauser Lizenziert) Knicklauf-Lg hat einen klemmenden Verschluss. Genauer gesagt: Nach ca. 50 Schüssen wurde der Verschluss zwischenzeitlich sehr schwergängig, bis sich der Lauf gar nicht mehr knicken lies. Der Händler (4komma5) hat nach einer Einsendung lediglich den Verschluss gefettet. Diana verwies mich ohne Kommentar an den Händler.


    Jetzt geht dieser wieder gut auf, aber kaum noch zu...der Verschlussvorgang fühlt sich auch einfach nicht gut an (metallisch, unrund, kein "klarer Knick"), vor Allem im Vergleich zu meinem alten Modell mit Keilverschluss. Ich habe den Verdacht, einfach ein Montagsmodell erwischt zu haben. Außerdem will ich nicht alle paar Schuss nachfetten müssen. Im Anhang ein Bild von der (sehr schnellen) Abnutzung.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit einem Diana Kugelverschluss gemacht?


    Mit der Bitte um Hilfe,
    Plinker2020

  • Edit: Nur eine Stunde später funktioniert der Verschluss nur noch so unzureichend, dass ich bereits eine erneute Retoure angefordert habe. Dieses Mal werde ich auf einem Austauschmodell bestehen.


    Dennoch interessieren mich evtl. ähnliche Erfahrungen!

  • Nach dem Bild zu urteilen wird doch nur noch Schrott produziert. Noch paar mal hin & her und die Kugel fällt raus. ?(?(
    Zurückschicken und eine andere Marke Wählen. Diana läßt echt zu wünschen übrig. Endkontrolle :?::?: Gleich NULL
    Unglaublich

  • Aus der Perspektive sieht das völlig OK aus.
    Hier eine Diana 25 und 27 Kugel.
    Die müssen so ca. 35-40% rausschauen.
    @Plinker2020 Geht das nur beim direkten öffnen und schließen schwer, oder auch schon kurz vorher und hinterher. Also beim reinen bewegen ohne Belastung auf die Kugel?


  • Habe gerade was gesehen. Schau Dir diesen Bereich bitte etwas genauer an.
    Und dann auch das Gegenstück im Verschluss.
    Da schlägt Metall auf Metall.

  • Noch was gesehen.
    Da wo der Pfeil hinzeigt scheint der Verschluss aufzuschlagen.
    Wenn sich das bestätigt darfst Du die Bilder gerne verwenden um den Verkäufer auf den Fehler hinzuweisen.

  • Hallo,


    vielen Dank schon mal für die hilfreichen Antworten! Ich bin auch enttäuscht von der gebotenen Diana-Qualität.


    @KannDasNicht "Geht das nur beim direkten öffnen und schließen schwer, oder auch schon kurz vorher und hinterher. Also beim reinen bewegen ohne Belastung auf die Kugel?"
    -> Das Gelenk bewegt sich flüssig, jedoch während des schiebens über die Kugel (bzw. schon sehr kurz davor, siehe Spalt auf Foto 2, Perspektive von unten in den noch nicht eingeschnappten Verschluss) schleift es.


    Der Lauf lässt sich beim langsamen Öffnen auch leicht "anknicken" (siehe Foto 3) ohne in eine Position zu rutschen. Dabei gibt es (k)ein schönes knirschendes Geräusch. Fühlt sich also nicht nach Wertarbeit an.


    Was das aufschlagen des Verschlusses angeht: oberhalb links der Kugel sieht man auch eine entsprechende Eindellung (siehe Foto 1)


    Vielen Dank für deine Hilfe, die Bilder und die Markierungen!
    LG Plinker2020

  • Da wurde wohl bei der Montage das Gegenstück zur Kugel verdreht oder schief eingebaut. Sehr ärgerlich.
    Aber somit sollte der Tausch gar kein Problem mehr sein. ;)

  • Danke nochmal, ich werde dann nach erfolgtem Austausch noch mal kurz berichten wie es mit dem Händler lief. Der letzte Postweg dauerte 10 Tage, kann also etwas dauern.
    Hoffe, dass das ein Einzelfall in der Dianaproduktion war!


    LG :)

  • Ich hoffe man nimmt mir die Reaktivierung des Threads nicht übel, aber ich hatte ja eine Rückmeldung versprochen.


    Tatsächlich hat der Austauschprozess so lange gedauert, erst nach zwei Rückfragen beim Händler 4komma5 kam Bewegung in die Sache. Die Kommunikation vonseiten des Händlers war also schlecht. Ich habe das Gewehr dann erneut (lediglich gefettet) retourniert bekommen, vermutlich wurde der Verschluss auch etwas abgefeilt. Seitdem funktioniert es, der einzige Vermerk von Diana war:


    "Waffe instand gesetzt. Die Gängigkeit der Waffe liegt im Toleranzbereich."


    Zu meiner Anfrage bzgl. der Abnutzungsspuren (siehe Bilder im Forum) gab es keinen Kommentar.


    Ob die Probleme damit endgültig Geschichte sind, kann ich noch nicht abschätzen.