Anleitung zum Wurfarmwechsel

  • Warum fragst Du nicht DIREKT beim Händler wegen Garantie nach ???


    Excalibur gibt doch eine lebenslange Garantie und WA‘s werden eigentlich ohne Probleme ausgetauscht ...


    Okay, in Europa / Deutschland vielleicht nicht ganz so einfach, aber dennoch eigentlich kein wirkliches Problem !

  • Auch wenns ein Vorführer war hast du doch mit Sicherheit eine Rechnung bekommen.


    Registrier die AB bei Excalibur und nutze den Garantieservice. Selbst wenn du dir erstmal Wurfarme kaufst, hast du dann wenigstens einen kostenlosen Satz Ersatz WA.


    Wenn sich der Händler weigert, hast du ihm wahrscheinlich erzählt das du die Risse gleich nach dem Kauf bemerkt hast und trotzdem erstmal ein paar hundert Beschleunigungen gemacht hast, nach dem Sehnenriss nochmal kräftig und dann der Bruch. Anders kann ich mir das bei dem vermuteten Händler nicht erklären. Die sind normalerweise wirklich hilfsbereit und haben mit einem Wurfarmtausch bei Excal eigentlich kein Problem.


    Oder du warst schlicht und ergreifend angepiselt und hast ihm beim Kontakt nach dem Bruch kräftig eins drauf gegeben.... Aber auch das könnte man wieder in Ordnung bringen.

  • Ich schieße seit 5 Jahren Excalibur und habe auch momentan drei Stück, es waren mal vier.
    Ich bezweifle, dass du im Wurfarm Risse gesehen hast, wenn dann werden das herstellungsbedingte Unebenheiten, Furchen oder andere Vertiefungen gewesen sein.
    Kannst du ein Bild davon hochladen?


    Excalibur hat einen exzellent Garantie-Service, regel das einfach über Kanada.


    Mich interessiert dein Pfeilgewicht.
    Und ich rate dir zukünftig anständige Pfeile zu kaufen. Jedenfalls würde ich bei einer fast 1000 Euro Armbrust keine China-Stecken verwenden.


    Ist es dir öfter passiert dass du abgedrückt hast und kein Pfeil eingelegt war?
    Hast du die Mittenwickelung vernachlässigt?


    Ich habe bisher nur einmal gesehen, dass eine Sehne gerissen ist. Passiert ist das mit einer Bulldog 440. Die Sehne hat die Nocke in den Pfeil gehämmert, der Schaft hat sich ein Stück gespalten und hat die Sehne durchtrennt. Zum Glückbist dem Besitzer nichts passiert.
    Das ist auch der Grund warum z.b. Armbrustmarkt.de oder Arrowinapple.de ihre ArcherOpterX Pfeile auch mit eingeklebten Alunocken verkaufen.


    Das enorme Zuggewicht bei den Excaliburs darf man nicht unterschätzen und die ganze Kraft muss der Pfeil auch abkönnen.


    Letztendlich weißt du auch nicht, was deine Armbrust schon alles "erlebt" hat, da du sie gebraucht gekauft hast. Ich habe an meiner Micro 355 den vierten Satz Wurfarme verbaut. Die Micros sind zwar 1A in Sachen Handling aber doch an der Grenze des Möglichen gebaut.
    Denk dran, dass du dein integriertes Spannseil nach rund 700 Spannvorgängen warten LASSEN musst. Spätestens hier musst du dann wieder Kontakt mit deinem Händler aufnehmen


    Hier noch zwei Bilder. Diese Furchen z.b. sind zu vernachlässigen und beeinträchtigen die Wurfarme kein Stück.

  • Dryfire ist mir mit der gebrauchten Erstsehne nicht passiert, lediglich beim Spannen mit der Handspannhilfe rastete die Sehne nicht in den Klammern sondern in der Leerschusssicherung ein, etwa 10 x, bis ich sie mit der Hand spannen konnte.
    Die mitgelieferten Pfeile waren Minimalpfeile (Diablo 350gn). Heute Quill 390gn.


    Ich spannte die AB mit der Hand, da das Spannseil in der Kurbel bereits schadhaft war. Beim Tausch fand ich Aluminiumspäne in der Kurbel, Montageschrauben waren abgesägt, zu kurze Schrauben waren verbaut, in der Laufschiene des Triggers befand sich ein tiefer Kratzer, die Dämpferhülsen vorne, die den Wurfarm bremsen, sind beschädigt. Alles in allem amüsierte mich der Kauf bislang nur sehr tendentiell, aber ich habe einen Händler gefunden, der sich ganz wunderbar um meine AB und mich kümmert und das obwohl ich sie nicht dort kaufte. Außerdem scheint dieser Händler ein echter Profi zu sein, der exakt von "in etwa" zu unterscheiden in der Lage ist, wofür ich sehr dankbar bin.


    Das Bilderhochladen habe ich noch nicht gelernt.

  • @Leerschuss


    hat mir Carsten so\dazu mitgeschickt , ich geh mal davon aus das er das nicht aus versehen gemacht hat....hoffe ich mal :D


    Edit: ja natürlich zur Axe 340 , ist ja nicht die stärkste Excal. aber schwach würde ich sie auch nicht nennen.

  • Die Storm Sphere Carbon gibts auch in 18" mit Alu-Flatnocks, kann man gut für die Excals nehmen und sind etwas günstiger als die meisten anderen.
    Auch die Gradheit ist mit 0,005 wirklich ok.
    Bestes Angebot was ich da mal gesehen hab lag bei knapp 32 Euronen für 6 Stück

  • ich werde Carsten\Armbrustmarkt mal anschreiben aber ich gehe davon aus das die Pfeile passen und ok sind sonst hätte er mir die ja nicht verkauft und geschenkt ?!


    @MrTolot


    Danke für den Tip !

  • Da es eine Recurve-AB ist, ist der Austausch ja sehr einfach, wenn man Ersatzwurfarfarme hat. Sehne mit Hilfssehne abspannen, Wurfarmschrauben und Wurfarmdämpfer lösen und tauschen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Wichtig ist ja nur Flatnock, wobei ich nicht weiß ob die einfach nur besser sind oder Moonnocks tatsächlich gefährlich sein können (auf einer Excal).


    Einem geschenkten Gaul.... ich dachte nur wenn man schon ArcherOpterX kauft dann kann man auch gleich die schicken Nocken nehmen. Der Carsten weiß garantiert welche Pfeile passen. :)


    Sphere Storm habe ich auch noch ein paar in 16" die sind ganz ok, die gruppieren bei mir besser als die 4,5 18" Alus. Wenn man die Sphere Storm nachkauft muss man nur aufs Insert achten, hat ein paar Pfeile gedauert bis ich gemerkt habe dass ich eine Charge mit Alu und eine mit Messinginsert bekommen habe.

  • ja ich denke Alu ist in jedem Fall die bessere Lösung und wenn ich mal nach kaufe werde ich auch Alu nehmen wenn das vom Gewicht mit dem bestehenden Kontingent harmoniert ^^


    Ich will den Thread aber auch nicht mit meinem OT killen !

  • Denk dran, dass du dein integriertes Spannseil nach rund 700 Spannvorgängen warten LASSEN musst. Spätestens hier musst du dann wieder Kontakt mit deinem Händler aufnehmen

    Das mit dem warten lassen habe ich bereits in den Anfängen übergangen, habe ich mich doch für diese AB entschieden, gerade weil man alles selbst erledigen kann. Darüber hinaus erfreue ich mich am Schrauben und verstehen lernen (kennen lernen). Das Spannseil habe ich bereits drei mal gewechselt und bin mit diesem Vorgang mehr als vertraut, das ist keine große Sache. Das die Garantie entfällt, ist mir bewusst und ich bin damit auch einverstanden. Ein Produkt, das gut konstruiert ist und korrekt angewendet wird, benötigt diese auch nicht (Ausnahmen ausgenommen). Dass die Assassin etwas empfindlich ist, habe ich bereits festgestellt, man hat ja auch alles verbaut was es gibt. Damit muss ich leben, wenn ich eins mit allem will.

  • Da der Wurfarmwechsel bereits etwa 200 Entladungen zurückliegt, möchte ich den Thread jetzt schließen, damit alles seine Ordnung hat.


    Wie man einen Thread schließt, weiß ich allerdings noch nicht, vielleicht kann mir da jemand helfen?



    Da es innerhalb desselben einige OT's gab, möchte ich gerne noch eine Ereigniskette schildern, die evtl. für den einen oder anderen interessant sein könnte.


    Es ergab sich nämlich dazwischen die Frage nach dem Händler, der zweifellos eine fragwürdig einwandfreie (eine fragwürdige Einwandfreiheit) AB veräußerte. Das sorgte dafür, dass ich mich um Reserven bemühte, auf die ich dann zurückgreifen kann, wenn der Fall eintritt, dass ein Bauteil aussteigt. Mit drei deutschen Händlern hatte ich diesbezüglich zu tun. Mir wurde unter anderem mitgeteilt, dass Exal den Händlern nicht gestattet, das Spannseil der Kurbel ohne Einbau verkaufen zu dürfen, mit dem Argument, dass es sich hierbei um sicherheitsrelevantes Bauteil handelt (aus meiner Sicht absolut zu recht, da bei einem Abriss der Trigger auf den (wie heißt das nochmal?) knallt.
    Das heißt: Alle siebenhundert Entladungen muss die AB eingeschickt werden.
    Ich bin in der Lage dieses Spannseil korrekt einzubauen, daher gilt o.a. Argument nicht für mich.
    Das wissen aber die Leute von Exal nicht.


    Ich entschied mich daher sofort die AB zu verkaufen, da ich nicht den Bedarf habe, mit einem chronischen Patienten unterwegs zu sein.


    Bevor ich die AB einstellte, rief ich nochmal den Verkäufer an und fragte den, ob er mir Spannseile und Wurfarme liefert. Er sicherte mir das sofort zu und so wurden mir drei Dinge klar:
    1. Ich behalte die Assassin, klar, weil ich sie liebe!
    2. Es kommt nicht auf Gesetze an, es kommt auf den gesunden Menschenverstand an (Stichwort; Corona)! siehe:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesunder_Menschenverstand
    3. Exal hat bzgl. der Assassin dringend seine Politik zu überdenken, wenn sie Diese weiterhin verkaufen wollen.


    Weil ich nun weiß, wie man Wurfarme tauscht, danke ich nun allen Beteiligten. Es war lehrreich, und schließe nun diesen Thread.


    Mit friedvollen Grüßen


    servibilis