Berstscheiben bei Pressluftflaschen?

  • Hi Leute,
    Ich habe eine Tauchflasche, 12 Liter 300 Bar, 178mm komplett mit Ventil und Inbetriebnahmeprüfung gekauft.


    Frage: Was passiert, wenn die Flasche überfüllt wird oder mit 300 Bar befüllt bei zig Grad im Sommer im Auto lagert? Gibt es bei den Flaschen Sicherheitsvorkehrungen wie bei CO2-Flaschen, wo die Berstscheibe für Sicherheit sorgt?


    Ich habe mich im Internet wund gesucht und finde keine vernünftige Antwort.

    Augenfehler :crazy2:

  • Gibt es auch nicht, die Flaschen werden mit 450 Bar geprüft und sollten weder im 70°C Kofferraum noch im Lagerfeuer gelagert werden.
    Für alle normalen Anwendungen also völlig ausreichend, da der Berstdruck noch weit darüber liegt.


    Gruß Stefan

  • Vielen Dank für die Antwort Stefan, nur was ist im Falle, wenn alles ganz doof läuft? Gibts da auch eine "Berstscheibe" oder wird die Flasche dann zur Splittergranate?

    Augenfehler :crazy2:

  • Das beruhigt mich, die Sollbruchstelle ist dann wo? :P


    Das ist ja meine Frage, ich war bis vor kurzem unglücklicher Besitzer einer Airmagnum 850, die mit CO2 betrieben wird.
    Hält man sich bei der Selbstbefüllung nicht genau an die vom Hersteller angegebenen Werte (+30%) , knallt es einfach, die Flasche macht mit irrem Krach 1000 Piruetten und bleibt irgendwann liegen. Da ist eine Berstscheibe drinnen, die das Unvermögen des Besitzers ausgleicht.


    Meine Frage ist:
    Gibt es bei Pressluftflaschen eben diese Burstscheiben zum Ausgleich bei Fehlern des Besitzers?
    Oder ist es eine metallerne Splittergranate ?

    Augenfehler :crazy2:

  • CO² ist in der Flasche flüssig. Wenn man die Flasche
    überfüllt und Sie erwärmt wird Sie platzen weil man
    eine Flüssigkeit nicht komprimieren kann.
    Pressluft wird nicht flüssig, daher wird die Flasche
    auch nicht bersten.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Da der Berstdruck so einer pressluftflasche theoretisch ca das 1,5 fache des Prüfdruckes ist würde ich mir da keine Gedanken machen ;)

    Feinwerkbau, the one and only PCPs

  • Kann ich die Flasche dann guten Gewissens auf dem ungedämmten Dachboden stehen lassen ?


    Da wird es im Sommer nahe 50 Grad warm.



    In der Sonne im Sommer im freien geht ja ohne Probleme ,so lagern die ja auch beim Hersteller.


    Gruss Patrick

    StGB §328, Absatz 2.3


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

  • Schau mal: In den Tropen, da stehen massenhaft Taucherflaschen tagelang in der prallen Sonne!


    Habe noch nie was von einer Explosion gehört.

  • PCP Gewehr platzen in der prallen Sonne ja auch nicht. Wäre auch doof.

  • Oh je.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Füll mal soeine Flasche auf 300 bar mit eigenem Kompressor. Der hat eine Arbeitstemperatur um 60°C (nach den Specs bis 75°C), so heiß wird die Flasche dann auch, wenn sie nicht gekühlt wird. Wenn die wieder abgekühlt ist, kannst Du etwa 20 bar nachdrücken, soviel macht das also nicht aus.

  • Meine 300 Bar Flaschen haben einen Berstdruck von 900 Bar. Und die Feuerwehr muß damit in brennende Gebäude. Berstscheiben gibt es bei Pressluftflaschen nicht.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • 200 bar Flaschen werden mit 300 bar gestestet, 300er mit 450 bar. Um diese 50 % mehr Druck zu erreichen braucht man theoretisch eine Temperaturerhöhung um 50 %, das sind grob +150°C. Nur mal um die Verhältnismäßigkeit zu erläutern.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)


    Wegbeschreibung zum: :-D FT-Team :W: iesloch :-D

  • Und dann ist man immer noch vom Berstdruck entfernt. Ein Grund, sich nur 300 Bar Flaschen zu kaufen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ist egal. Bei 200 bar geht man von einem Berstdruck von 600 bar aus, bei 300 bar Flaschen von ca. 900 bar. Die Temperaturerhöhung zur Erreichung dieses Druckes ist bei beiden Flaschen genau die Gleiche.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)


    Wegbeschreibung zum: :-D FT-Team :W: iesloch :-D

  • Das beruhigt mich,

    Also wenn eine gefüllte Pressluftflasche im Auto hoch gehen sollte, mochte ich mehrere hundert Meter weg sein.
    Ich habe mal das Entlüftungsventil eines 50 L Kessels meines Kompressors abgeschraubt, wo noch etwa 6 - 8 Bar Druck drauf war. Das mache ich nie wieder!
    Ich bin eigentlich sehr froh, wenn meine beiden Flaschen ruhig im Vorratsraum stehen und ich sie nicht zum Befüllen fahren muss.

  • Als ich um 2006 2007 noch aktiv bei der Feuerwehr war is uns bei nem lagerhallen brand ne 300bar pressluftflasche aus ca 30m 40m Entfernung um die Ohren geflogen..... Hat imposant ausgesehen was ich aus näherer entfernung sicher nicht miterleben möchte.....


    Die haben wir damals gerettet und als anschauungsobjekt lackiert.....
    Wenn ich dran denke mache ich mal Bilder davon.

    Feinwerkbau, the one and only PCPs

  • Grade auf der Webseite gefunden:
    Ich habe sie damals rot gestrichen.... Es war aber pressluft.


    Feinwerkbau, the one and only PCPs