Mit Stahlkugeln in der Wohnung schießen - Gute Idee?

  • Ich würde auch eher zu Softair tendieren..
    Habe zwar selbst die Möglichkeit indoor auf 10 Meter zu schießen, ist aber selbst mit Diabolos nicht ohne.
    Hin und wieder kommen auch die zurück.
    Für den "Corona Fun" habe ich mir eine cyma cm127 AEP (o,5j) geholt.
    Kostet nicht viel und macht echt Spaß. Die Kügelchen kommen zwar auch zurück aber richten nicht soviel Unheil an.
    Vorteil..Akku laden..und Spaß haben. Und wenns auch nur mal 5 Schuß sind.

    ...fürchte nicht den Wind...denn ich bin der Sturm...

  • Wie gesagt wurde, die Voraussetzung für sicheres Schießen mit Stahlkugeln wäre, dass man eine Winkelplatte hinter das Ziel stellt, die die Kugeln ablenkt, und zwar auf eine weiche Oberfläche, die die Energie der Kugeln dann weitgehend aufnehmen kann. Das Ziel selber darf natürlich dann auch nicht hart sein, z.B. kein Schießen auf Kronkorken oder sowas. Sondern eben z.B. ein Papierziel.


    Das ist schon recht aufwändig und nicht gerade platzsparend.

  • Und macht auch keinen Spaß. Entweder auf Papier und höchstmögliche Präzision (-> Diabolo), oder Plinken und dann muss aber auch was knallen und umfallen, wenn man getroffen hat.
    Leichte 4,5mm Softair-Kugeln kann man mit dem Staubsauger ganz gut einsammeln. Bei den schwereren 6mm tut sich meiner schon schwer.

  • Also wenn ich du wäre würde ich mir folgendes Gerät holen Gsg CP1-M das ist baugleich mit der Diana Chaser und ein absoluter Geheimtipp! Gibt viele Möglichkeiten diese noch zu erweitern wenn du dich etwas mit der Materie auseinander setzt, und hat mit über 6 Joule auch ordentlich Energie!


    Zudem nimmst du diese RWS Hyperdome das sind bleifreie DIabolos die sehr gut mit der oberen Waffen funktionieren!
    Da schießt du wirklich sehr Präzise und musst dir keine Gedanken über eine Bleivergiftung machen :)


    Die Ziele die du dir baust oder kaufst stopfst du einfach mit Handtüchern aus, also kein Lärm, kein Schaden an anderen Gegenständen (wenn man trifft :S ).


    Dann kannst du durchstarten als PlinKING :D

  • die Voraussetzung für sicheres Schießen mit Stahlkugeln wäre, dass man eine Winkelplatte hinter das Ziel stellt, die die Kugeln ablenkt,


    Das ist schon recht aufwändig und nicht gerade platzsparend.

    ----es geht doch einfacher und dabei auch sicherer: Einen Stahlkugelfang für 14,90€ kaufen, diesen mit Wellpappe ausstopfen und kein Stahlkügelchen kommt zurück. Habe ich selber so gemacht, die abgegebene Kugel wird in der Wellpappe gefangen, fliegt nicht zurück und ist dazu noch Geräusch dämmend, da die Knicker nicht das Blech vom Kugelfang hinten erreichen.

    Waffen haben zwei Feinde: Rost und Politiker.
    Und: Ein Konsumidiot kauft Sachen, die er sich nicht leisten kann, um Leute zu imponieren, die er nicht leiden kann.

  • Da schießt du wirklich sehr Präzise und musst dir keine Gedanken über eine Bleivergiftung machen :)

    Bei bleifreien (Zinn)Diabolos sollten die gleichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden wie bei Bleidiabolos.
    Zumal beides Zuschlagstoffe enthält, bzw. enthalten kann, um z.B. die Härte anzupassen.


    Dass über die Zeit, die ein Schützenleben dauert eine menge lungengängiger Staub zusammenkommen kann, sieht man, wenn man nach mehreren tausend Schuss (7,5J) mal das Vlies seines Schalldämpfers begutachtet, oder die Ecken seines Kugelfangs.


    Achtet also bitte, wie Old_Surehand schon geschrieben hat, generell (auch bei bleifreien Diabolos) auf gute Durchlüftung und Reinigung!

    Gruß Bastian

  • Abgesehen von Airsoft ist mit Bleidias schiessen noch am Wohnungs freundlichen.
    Mit einem vernünftigen Kugelfang drücken die Dias sich platt und bleiben im Kugelfang liegen.
    Man sollte nur vermeiden auf Holzbretter oder Kunststoff Teile zu schießen, da kommen auch Dias gern zurück.

    Gruß Michael
    4mm/6mm :F::W: affen? Na klar!
    FWR-Mitgliedsnr.: 30936

  • Einen Stahlkugelfang für 14,90€ kaufen, diesen mit Wellpappe ausstopfen und kein Stahlkügelchen kommt zurück. Habe ich selber so gemacht, die abgegebene Kugel wird in der Wellpappe gefangen, fliegt nicht zurück und ist dazu noch Geräusch dämmend, da die Knicker nicht das Blech vom Kugelfang hinten erreichen.

    Wenn einem die Größe reicht (je nachdem, was und wie man trainiert), ist das eine gute Lösung. Die Wellpappe oder ähnliches wird dabei auf jeden Fall benötigt, wie du ja auch schon sagst, sonst kommen die Kugeln vorne wieder raus.

  • Bei CO2 sollte man keine hellhörige Wohnung haben. Sonst kommen die Nachbarn unter Umständen auf falsche Gedanken.


    Softair ist eher Spielzeug. Die Kugeln prallen ab und fallen zu Boden. Da freut sich dann der Staubsauger.

    I'm here to kick ass and chew bubblegum, and I'm all outta gum.

  • Bei CO2 sollte man keine hellhörige Wohnung haben. Sonst kommen die Nachbarn unter Umständen auf falsche Gedanken.


    Softair ist eher Spielzeug. Die Kugeln prallen ab und fallen zu Boden. Da freut sich dann der Staubsauger.

    Praktisch alles was Stahl BB's zuverlässig auffängt fängt auch Softair BB's auf. Da springt nix rum. Wenn man auf harte Ziele plinkt von denen was zurück kommen kann hat Softair einen großen Vorteil, der Querschläger hat definitiv <<0,5 Joule und nicht >2 Joule.


    Wenn man kein Blei in der Bude mag ist Softair nicht das verkehrteste. Ansonsten halt Chaser oder eine der 100 Varianten mit Schalli oder ein Vorkomprimierer a la HW40 oder Zoraki hp01 mit Schalldämpfer.

  • Bei bleifreien (Zinn)Diabolos sollten die gleichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden wie bei Bleidiabolos.Zumal beides Zuschlagstoffe enthält, bzw. enthalten kann, um z.B. die Härte anzupassen.


    Dass über die Zeit, die ein Schützenleben dauert eine menge lungengängiger Staub zusammenkommen kann, sieht man, wenn man nach mehreren tausend Schuss (7,5J) mal das Vlies seines Schalldämpfers begutachtet, oder die Ecken seines Kugelfangs.


    Achtet also bitte, wie Old_Surehand schon geschrieben hat, generell (auch bei bleifreien Diabolos) auf gute Durchlüftung und Reinigung!

    Zinn giftigkeit
    Zink giftigkeit
    Gebe ich dir absolut recht, regelmäßig durchlüften nach dem Schießen muss man unbedingt!
    Optional gibt es ja auch andere Munition, z.b Crosman Powershot
    Die sind meiner Erfahrung nach nicht die präzisesten Diabolos aber laut dem Anfangspost ist das auch nicht gewünscht, also definitiv eine Option! Die fliegen auch nicht wild durch die Gegend wenn sie auftreffen dank dem Plastik Körper

  • Danke für die ganzen Empfehlungen.


    Die vorgeschlagenen Diabolo Pistolen scheinen ja super zu sein, allerdings hält mich das Trommelmagazin etwas ab. Das scheint sehr fummelig und spaßmindernd sein.


    Deswegen noch mal zu den Plastikkugeln:
    Wie viel Joule benötigt man um z.B. etwas massiver gebaute Klappziele umschießen oder Makkaroni zerschießen zu können aus <8m?


    Und braucht man 4,5 mm Plastikkugeln oder etwas kleinere wie bei Bleikugeln?

  • Gerade eben ist mir noch eine Idee gekommen was dir gefallen könnte!


    Hier die UX SA 10 Diabolo das wird Energietechnisch für dein Vorhaben ausreichen und ist auch für 8m Präzise genug um nicht gefrustet zu sein weil man nichts trifft :)
    Hier noch eine Review
    Die Magazine sind relativ günstig und können sehr schnell beladen werden.

  • Gerade eben ist mir noch eine Idee gekommen was dir gefallen könnte!


    Hier die UX SA 10 Diabolo das wird Energietechnisch für dein Vorhaben ausreichen und ist auch für 8m Präzise genug um nicht gefrustet zu sein weil man nichts trifft :)
    Hier noch eine Review
    Die Magazine sind relativ günstig und können sehr schnell beladen werden.

    Ein cooles Teil! Aber dann bitte nicht Stahl Bbs schießen! Du ruinierst dir sonst den gezogen Lauf! Entweder nur Diabolos oder Stahl Kugeln, danach werden aber Diabolos nicht mehr richtig geführt, da mit der Zeit die Felder und Züge durch die Stahl Kugeln abnutzen!

    Luftgewehre und Softair jeglicher Art sind mein Leidenschaftliches Hobby :schiess1::knicker: