Hori-Zone Armbrustpistole REDBACK RTS Pflege

  • Hallo, ich habe mir die Hori-Zone Redback RTS gekauft. Ich habe mich im Internet über die Pfelge informiert, jetzt frage ich mich wie oft man Sehnenwachs und Rail Lubricant tatsächlich benutzen sollte. Auserdem würde ich gerne wissen, welche Stellen der Armbrust man mit Waffenöl ölen sollte und ob ihr noch andere Pflege/wichtige tipps habt (abgesehen vom Überprüfen ob alle Schrauben festgezogen sind).


    Vielen Dank,


    cckkaa

    Edited once, last by cckkaa ().

  • Sehnenwachs alle paar hundert Pfeile oder wenn die Sehne sich nicht mehr gewachst anfühlt. "Brenniger" Geruch bei Benutzung ist auch ein Indiz für Nachwachsen. Rail-Lube öfter, die Schiene sollte nicht richtig trocken werden.
    Ölen der Mechanik so selten wie möglich, zieht nur Schmutz an. Wenn die AB feucht lagert etwas mehr und häufiger.
    Achte auf den Stift, der den Entriegelungshebel hält, der geht gern mal "stiften".

  • Passt hier wohl gerade am besten rein ?!


    Ich lass kürzlich in einem englischsprachigen Forum, wo sich nur nebenbei mit AB‘s beschäftigt wird, dass jemand die Idee hatte bei den Pfeilen für die sogenannten PAB‘s anstelle der „normalen“ Vanes (bei selbstgebauten und defekten / beschädigten gekauften Pfeilen) einfach mal die sogenannten Flights von Darts zu nehmen :thumbup:


    Finde ich ein tolle Idee, die man durchaus mal testen kann / sollte (also für die PAB-Pfeile).


    Man müsste lediglich den Schaft am hinteren Ende mittig bis zum Anfang / Ende der Vains absägen - dafür gibt es ja feste Vorrichtungen oder man spannt den Pfeil eln. Bei Alu-Pfeilen keine große Sache ...


    Man kann die bei Darts sonst üblichen vier Flights ja entweder zusammenkleben oder einfach nur zwei davon verwenden.


    Bei Amazon gibt es sogar einen Locher, durch den man zusätzlich einen Sicherungsring einbringen könnte.


    Was meint Ihr ?



    PS:
    Eventuell ist dieses Prinzip auch für die etwas dickeren Pfeile (die aber immer noch wesentlich dünner sind als die Pfeile für die „großen AB‘s) eine Möglichkeit ?!

  • das war von mir nicht sarkastisch gemeint falls es so verstanden wurde! :)


    das ansägen liest sich allerdings tatsächlich etwas gefährlich sogar bei den relativ geringen Auszug aber ich habe auch wirklich keine Ahnung , könnte man in dem Fall evtl massives Alu nehmen ?


    ist bei den Darts glaube ich auch so ?!


    Edit: war der Metallring den für die Pistolenarmbrust gedacht ?


    Ich dachte das war nur das Beispiel Foto von den Darts ?

  • Ich musste heute an diese Szene denken:

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    also habe ich mich ans Werk gemacht und in der Kramkiste gesucht...
    Warum??
    Warum????

  • Danke @Stereo


    Den Vorteil sehe ich in der „einfacheren Montage“, wenn es erst einmal installiert ist...


    Sprich, wenn die Vanes mal wieder „abfliegen“, sind ganz schnelle neue dran zu bekommen !

  • Mit Dartvanes hätte ich kein Problem. Mit dem "ansägen" des Schaftes schon, den Metallring mag ich da auch nicht. Wenn der am Schloss hängen bleibt...

    Das könnte natürlich sein, sehe ich bei eine PAB aber eigentlich nicht ... werde ich mir nochmal genau anschauen !


    Der Metallring muss aber auch nicht sein ...


    Das „ansägen“ sehe ich eigentlich nicht so problematisch, da hinten der Pfeil durch die verklebte Nocke ja wieder vollständig geschlossen wird ...

  • Aber nein, keineswegs !
    Massive Alu‘s gingen natürlich auch ...


    Ich weiß but nicht, ob es die auch als Pfeile zu kaufen gibt ? Alu-Voll-Rund-Rohr sollte sich bei PAB‘s aber genauso verwenden lassen.


    Ja, die Bilder waren auch nur Beispiel Fotos von Amazon von und für Darts ...

  • Wenn schon wären solche Flights wahrscheinlich ehr geeignet:

    Da geht die Aufnahme durch und man könnte zwei Vanes einfach abschneiden.
    https://www.ebay.de/itm/Winmau…z-weiss-NEU-/162387549561


    Durchmesser scheint mit ca. 6mm auch brauchbar, müsste man aber testen.


    Evtl. könnte man sogar die Darts mit aufgeschraubter Spitze komplett verwenden da der Durchmesser hinten und vorne gleich ist.
    Hätte noch den Vorteil das die nur an 2 Stellen auf der Schiene aufliegen und damit evtl. sogar deutlich mehr Performance haben als ein Standard PA Pfeil.

  • danke @Delphin für die Erläuterung,


    auf jeden Fall eine interessante Idee für die Besitzer.


    Die Dartspitzen wirst du imo aber nicht (lange) nutzen können , die brechen bei den Kräften bestimmt recht schnell ab.


    Aber vieleicht kann die Spitze als "Platform" genutzt werden also nachbearbeitet und ohne den Dart\Dorn vorne dran ?!

  • Am besten gleich die AMF nehmen, da hat man wenigstens Pfeile mit 3 Vanes und was Spezielles.


    Übrigens verwenden die bei manchen Pfeilen Spitzen wie bei den Darts....


    https://www.amfengineeringdesign.it/



    Wenn das Teil für eine Pistolenarmbrust nicht so teuer wäre hätte ich längst eine....

  • das ist doch von der Enterprise mitgenommen worden :D


    Sieht sehr abgefahren aus , besonders das Wurfarmsystem !

  • Man nehme 2 Streifen Panzerband,
    klebt es von 2 Seiten ans Schaftende und schneidet es mit dem Messer zurecht.
    So handhabe ich das bei beschädigten Bogenpfeilen und den Baumarkt Rundhölzern die ich für den Slingbow nutze.
    Hat damals auch der Sprave übernommen als ich da noch im Forum aktiv war.