Weihrauch HW 45 Gemeinschaft.

  • Hallo zusammen.


    Hier soll alles rein was bis jetzt an Erfahrungen, Empfehlungen, Umbaumöglichkeiten, Tuning - Tip,s usw. zur HW 45 vorhanden ist. Hier dürft ihr euch zu euerer HW 45 austoben. Die HW 45 besitzt eine sehr große Fan - Gemeinde. Das dürfte schon länger bekannt sein. Die HW 45 ist eine der wenigen LP die sich nach den Wünschen und Anforderungen des Besitzers ständig anders umbauen lässt. Es ist die "Harley" unter den Luftpistolen für mich. 100 Stück. Und jede sieht doch anders aus. Keine gleicht der anderen. Von Traditionell an die 1911 angelehnt woher wahrscheinlich auch ihre Bezeichnung hinweisen will bis hin zum Custom Gerät das ihren Ursprung aber nie wirklich verleugnen kann. Das scheint für mich einer der Hauptgründe für den jahrelangen Erfolg der HW 45 zu sein. Sie lässt sich nicht totreden und schlecht vom Markt nehmen. Ich denke sie ist unter den LP Pistolen ein sehr wichtiger und konstanter Faktor in Mellrichstadt. Grundsolide und Jahrzehnte bewährt. Stark in der Leistung. Ne "Zicke" wie die "Harley" aber immer sehr Sexy dabei. Na dann mal los. Ich schreibe natürlich auch über meine Erfahrungen die ich bis jetzt gesammelt habe mit der HW 45 und warum ich eine habe und wie es durch welche Empfehlung im Forum dazu kam. Und in welchem "vorläufigem" Kleid sie i. M daher kommt. Wer Umbauten explizit vom System bzw. am Griffstück vornimmt sollte dies mit passender Überschrift signalisieren, damit es der geneigte Interessierte nachverfolgen kann. Für eigene Inspirationen.


    Gruß
    Michael

  • aha hier also unser neuer Thread :thumbsup:


    Ich fang gleich mal an:
    Hab meine mit schwarzen Holzgriffschalen in 4,5mm bestellt. Ich hoffe Dienstag mit dem Paketboten :D
    Dazu bestellt habe ich mir gleich mal 5 Dosen JSB Exact RS Rundkopf Field Target in 4,52mm mit 0,475g an Gewicht.


    Was jagen andere so durch?

  • Dia´s nehme ich die RWS Meister für LP in 4,49mm und manchmal auch die RWS Basic.
    JSB in 4,52 hatte ich Leistungsverlust. Der Felddurchmesser ist beim Lauf der 45er eher kleiner ausgefallen.
    JSB Match z.B. in 4,50mm passen sehr gut. Läuft............ :thumbsup:

  • Hoffe das wir dann hier auch etwas HW 45 ( "Gun Porn" ) zu sehen bekommen mit guten großen Bildern. :D


    Ansonsten viel Spaß beim Austausch hier. Ich schreibe auch noch einige Erfahrungen die ich bis jetzt habe. Interessant dürften aber auch mal die "älteren Schätze" der HW 45 sein. Und vor allem die lange Jahre Erfahrung damit. Mit Muni bin ich ehrlich gesagt noch am Experimentieren. Und das wird sich auch noch eine Weile so hin ziehen. Sonst wäre es zu einfach und auch irgendwann Langweilig. Jede HW 45 schießt sich halt anders. Und jeder stellt natürlich andere Anforderungen an sein Sportgerät. Von Klassisch plinken im Garten auf Dosen bis Präzision auf die Scheibe in den Kugelfang.


    Gruß
    Michael
    PS:Regen Austausch zur HW 45 hier wie gesagt. Das Ding "rockt".

  • Mal sehen ob ich so zurecht komme. Fadenkreuz auf der HW 45 ist natürlich etwas Hardcore merke ich gerade. ( Hiilfe meine Fenster ! ) Da braucht man schon eine sehr ruhige Hand um im Ziel zu bleiben. Geht wahrscheinlich eher besser wenn aufgelegt geschossen wird. Es folgt aber noch ein brauchbares DOT Visier die Tage. Das hier in 2 x 20 von Weihrauch dient mal als erster Versuch um mich mit einem ZF auf einer Pistole anzufreunden. Clifford ( Klaus ) hat mir 2 Dosen Jackal zukommen lassen. Ungewollt habe ich mich trotz einiger Auswahl an anderen Dosen und Herstellern als Reverenz an diesen Dias etwas festgebissen. Ich muß sagen sie liegen mir. Schießen sich sowohl in den diversen Rifles und der HW 45 sehr kontrolliert und ausgewogen. Hatte es Klaus überlassen was er schicken möchte. Man muß ja auch mal hören was andere so für Ideen haben. Für die geforderte 7,5 Joule Präzision bei den Flinten halte ich mich an de Empfehlung von UCh. Gerade bei der 97 K die bald eintrifft bin ich bei JBS. Aber darum geht es hier nicht. HW 45 heisst es ja.


    Talkboxer hat ja auch eine HW 45 bestellt wie er schon schreibt. Mal sehen wie er seine HW konfiguriert. So und jetzt holt raus die "alten Kämpen". Wir wollen Bilder sehen und Erfahrungen hören.


    Gruß
    Michael

  • Hallo HW 45 Freunde,


    ich habe ja 2 x die HW 45 in 4,5mm:
    - HW 45 mit HW Emblem in den Griffschalen Seriennummer 3689xx von ca. 1990
    - HW 45 mit Fiberoptik ohne HW Emblem, Seriennummer 4196xx von 2014
    - einen 5,5mm Wechsellauf, gibt's für aktuell für ca. 30.- bei z.B. SWS


    ich habe mal alle meine bisherigen Beiträge zur HW 45 rausgesucht...
    Neben Infos zur HW 45 sind auch sehr interessante Links mit drin.


    Anschlagschaftes mit Kornerhöhung für die HW 45 (mit Maße für die seltene Kornerhöhung)
    Infos über die Teflon Kolbendichtung (mit Link zur Infoquelle)
    Infos zum "Knacken des Spannarmes" und zum Laufwechsel


    Meine beiden 4,5mm Exemplare laufen mit leichten Flachkopf Diabolos (RWS Gecos und RWS Hobby) sehr gut.
    Die alte HW 45 hat mit den 0,45g RWS Hobby noch ca. 153m/s 5,3J
    die neue HW45 mit den 0,45g RWS Geco ca. 173,6m/s 6,8J


    Zu der 5,5mm Version (Austauschlauf) passen die leichten 0,77g RWS Hobby sehr gut.
    Auch die Stöger 5,5mm X-Sport (von HN) mit 0,85g sind ok und auch günstig.
    Mir fällt gerade auf das ich mit dem 5,5mm Lauf noch gar keinen Chrony Test gemacht habe :whistling:
    Wenn ich mal Zeit habe werde ich einen Test machen und hier einstellen.


    Zum Optimieren gibt's das HW 45 Tbt Kit (Federführungen) und eine Feder (Titan X No 15) die aber laut diversen Quellen nichts bringt. Ist in dem Fall auch keine "Import" Feder ;) da keine Leistungssteigerung über 7,5J. Habe diese Feder allerdings nicht getestet.
    Zerlegt habe ich meine HW 45 noch nicht. Die Feder steht wohl gut unter Vorspannung...


    Mir machen die HW 45 sehr viel Spaß Da geht auch mal Dosenschubsen auf über 30 Meter.


    Gruß PlinKing

  • Hallo PlinKing,


    macht einen "Schlanken Fuß" das ganze mit dem Anschlagschaft. Damit kannst du die HW bestimmt gut im Ziel halten ohne Unterlage. Habe eigentlich nichts in 5,5 mm. Ausser so wie du einen 5,5 mm Wechsellauf für die HW 45. Hat 32,- Euro gekostet. Der ist ja schnell gewechselt und allemal einen Versuch wert.

  • meine 45er silverstar läuft in 4,5 mit jsb exakt rs 4,52 ganz gut
    in 5,5 die h&n excite hollow point

  • meine 45er silverstar läuft in 4,5 mit jsb exakt rs 4,52 ganz gut
    in 5,5 die h&n excite hollow point

    Auch eine Wechsellauf im Einsatz in 5,5 mm ? 8)


    Scheint normal zu sein bei den HW 45 Schützen wie ich gerade feststelle. Ja bietet sich ja auch an. Die Idee war mir gleich in den Kopf gekommen als ich das System gesehen habe.

  • Zum Optimieren gibt's das HW 45 Tbt Kit (Federführungen) und eine Feder (Titan X No 15) die aber laut diversen Quellen nichts bringt. Ist in dem Fall auch keine "Import" Feder da keine Leistungssteigerung über 7,5J.

    Über 7,5J mit ner Feder ?(
    Das möchte ich sehen.
    Entweder nicht mehr spannbar wegen zu hohen Druck der Feder oder die Feder fährt komplett auf Block.
    Die orig. Feder ist schon maximum.

  • Hallo,


    das habe ich ja auch so geschrieben?! Keine Leistungssteigerung auf / über 7,5J möglich ?( Darum ist die Titan ja auch keine böse Exportfeder und kann theoretisch eingebaut werden. Bring nur nichts. Mit der org. Feder hat die HW 45 so um die 6,8J Wenn immer knapp 7,5J angegeben werden (mit org Feder) kann ich das fast nicht glauben. Bei der HW 45 helfen auch keine weichen JSB Diabolos um mehr Joule rauszukitzeln. Das System ist ausgereizt. Die Feder von Titan soll be ähnlicher Leistung einen etwas sanfteren Prellschlag haben. Falls man das bei der HW 45 überhaupt so sagen kann da sie ja durch den zum Schützen laufenden Kolben eher einen Rückstoß hat?! Diese Infos ich aber auch nur irgendwo gelesen.


    Gruß PlinKing

    Edited once, last by PlinKing ().

  • Mit der org. Feder hat die HW 45 so um die 6,8J Wenn immer knapp 7,5J angegeben werden (mit org Feder) kann ich das fast nicht glauben.

    Jede 45er ist nicht gleich. Bauteile-Toleranzen usw.
    Meine SilverStar Baujahr mitte 2017 generiert mit den RWS Meister in 4,49mm und 0,455g eine V0 von 179-180m/s.
    Sind im Schnitt ca. 7,3J.

  • Meiner hatte - vor 5 Jahren gemessen - exakt 7,5.


    Heute wird er wohl schlapper sein, er dieselt nicht mehr so, aber die Treffergruppen sind enger.


    Anfangs, als er neu war, hatte er nachts regelrechtes Mündungsfeuer. Da hat der vermutlich vom Werk aus mehr als 7,5 geschafft, war aber auch einer der allerersten.

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."


    Netflix # Disney+ # Amazon Prime: # - Highlights ****** Oktober   ****** Gib‘s mir, tritt mich, klick‘ mich


    One, two! One, two! And through and through

    The vorpal blade went snicker-snack

    He left it dead, and with his head

    He went galumping back.

  • Irgendwann sollte ich mir doch mal einen guten Chrony zulegen. Mit > 7,5 Joule Feder habe ich auch schon gelesen. Wer auf der Weihrauch Webseite einmal die Leistungsdaten zu den diversen Gewehren durchliest sieht immer den Hinweis: Auch in der F 7,5 Joule Version verfügbar. Also F < 7,5 J Deutschland und wahlweise > 7,5 J Exportversion für das Ausland. Bei der HW 45 steht es aber nicht mit drin. Also gibt es die HW 45 nur in Max. < 7,5 Joule was automatisch der Deutschen F Version entspricht. Würde da noch mehr gehen, dann vermute ich mal sie würde auch als Exportversion angeboten werden ab Werk. Anfragen gab es da mit Sicherheit schon. Wahrscheinlich wie schon vermutet gibt es aber das Baumaß des Feder Systems nicht her. Trotzdem nicht auszuschließen das da der ein oder andere "Wunderkit" mit > 7,5 J angeboten wird im Internet. Einem Federtausch auf <7,5 J als OX etc. würde aber trotzdem nichts im Wege stehen falls sich das jemand antun wollte. Gut sind diese "Hochleistungsfedern" vom Werkstoff her gesehen ja eigentlich. Natürlich denkt da jeder an Exportfeder. Muß ja nicht sein. Besserer Werkstoff und anderes Verhalten bei gleicher Leistung ist ja auch was. Etwas Finetuning.


    Im Laufe der Zeit so hoffe ich wird man hier in der HW45 Gemeinschaft noch einiges zu sehen bekommen. Gerade die diversen Modelle und Griffstücke dazu. Und für mich ganz wichtig einige Variationen zur Optik. Mit dem Weihrauch in 2x20 stehe ich noch etwas auf "Kriegsfuß". Nicht das ich irgendwann mal meinen großen Zeh damit treffe. :D
    Das allerwichtigste passt aber schon mal. Der Spaß mit dem Ding. Man will es einmal aus dem Schrank geholt nicht so schnell wieder zurück legen. Zu den verwendeten Dias kann ich noch nichts beitragen. Plinke quer Beet aus diversen Dosen im Moment. Dazu gesellt sich i.M auch noch der 5,5 mm Ersatzlauf und eine passende Dose in 5,5mm.


    Gruß
    Michael

  • Schießt hier jemand seine HW 45 mit Optik. Wenn ja mit welcher, und wie sind die Erfahrungen. Ich habe ein Weihrauch 2x20 ZF drauf. Ist aber für mich etwas stark Gewöhnungsbedürftig.

  • Bin seit gestern Besitzer einer HW 45 Silver Star 4,5 mm.


    Eben neugierig wie man ist als allererstes paar Schüsse durch den Chrony, mache das demnächst ausführlicher.


    Air Ghandi kam bei seinem Chrony Test mit der HW 45 besser mit Untermaß zurecht, deswegen hab ich mir jetzt zum Testen die H&N Finale Match Light in 4,49 sowie die RWS R10 Match in 4,49 bestellt gehabt.


    Beide gleich für den Kurztest verwendet..


    Die RWS R10 Match reizen die Leistungsgrenze voll aus, Summe aus 5 Schüssen knapp 7,5 J.
    Die H&N Finale Match Light im Schnitt bei 7,3 J, genauso die RWS Basic.
    Umarex Mosquito wie erwartet auch bei 7,5 J. Die liegen generell bei meinen Gewehren und Pistolen leistungsmäßig immer mit vorne.


    Bin mal gespannt wie es sich mit meinen anderen Sorten verhält, insbesondere mit Übermaß.
    JSB in 4,52 oder 4,53 kamen in Air Ghandi's Test eher schlapp daher.



    Das "Dieseln" hält sich bei meiner übrigens in Grenzen, dafür stinkt sie etwas :D


    Allerdings ist der Knüppel ganz schön laut, erinnert mich an die LP8 Magnum.



    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Allerdings ist der Knüppel ganz schön laut, erinnert mich an die LP8 Magnum.

    Was ist Laut?
    Wenn die noch richtig knallt, dann ist evtl. das " dieseln " noch vorhanden.
    Kann jetzt nur von meiner reden.................ist eigentlich relativ leise. Generiert allerdings ebenfalls auch knapp die 7,5J.
    Zum Vergleich: Walther LGU ist ein Ticken leiser.

  • Was ist Laut?

    Zum Vergleich: Walther LGU ist ein Ticken leiser.


    Also ich habe musik-u.konzertbedingt keine empfindlichen Ohren, ich bin durchgängige Lautstärken von bis zu 130 db gewohnt ohne das ich einen Tinnitus bekomme.


    Die LGU habe ich auch, das Schussgeräusch kenne ich, die ist bei mir um einiges leiser.


    Ich denke das wird sich noch etwas legen, die Verriegelung ging bei den ersten 2-3 Schuss auch sehr schwer, nach 20 weiteren war es schon leichter.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Aber so nach 20-25 Schuss das erste kleine Fazit :


    Sie liegt mir mit diesem Griff wie angegossen in der Hand, die Balance ist hervorragend.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Ich denke das wird sich noch etwas legen, die Verriegelung ging bei den ersten 2-3 Schuss auch sehr schwer, nach 20 weiteren war es schon leichter.

    Also das dieseln mit lauten Schußknall hat sich so nach 150 Schuß gelegt.
    Kam aber danach ab & zu noch mal vor das das Dia ultraschnell beschleunigt wurde , begleitet mit sehr lautem Knall.
    Knifte zerlegt..........Fett raus.........neu gefettet...........seitdem ruhe im Stall.



    Verriegelung ging bei den ersten 2-3 Schuss auch sehr schwer,

    Meinst den Hahn zum öffnen vom Schlitten.??