Holzschäfte für die CO2-Cowboy-Rifle CLA

There are 1,643 replies in this Thread which has previously been viewed 236,102 times. The latest Post (July 2, 2024 at 8:18 PM) was by Rudi T.

  • Hallo zusammen

    Nachdem ich vor 40 Jahren für meine damals schon 10 Jahre alte Daisy BB-Gun die Original-Schäfte aus Kunststoff durch selbst gebastelte aus Holz ersetzt habe, dachte ich seit ich eine CLA besitze, dass ich für die auch unbedingt Holzschäfte brauche und spielte mit dem Gedanken das irgendwann einmal selbst zu verwirklichen ... bis ich ich dieses Video bei YouTube entdeckt habe:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Langer Rede kurzer Sinn:
    Habe mit János Kontakt aufgenommen ... und 1 Woche später hatte ich die Holzschäfte, die er mir vorab per 8 Fotos fürs ok zugeschickt hatte ... gleich einfach montiert (siehe wieder das Video) und
    mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden !!! 

    Hab mir übrigens in der Zwischenzeit dann schnell noch eine zweite CLA gekauft - als Sammler möchte ich ja am Original nichts verändern ... !?! ;)

    Mein Fazit:
    Ich kann dieses Schaftset nur sehr empfehlen, sauber gearbeitet, fühlt sich gut an, passt prima und sieht auch sehr gut aus !!!

    ... und in der kurzen Zeit hätte ich wahrscheinlich nicht mal das passende Holz für den Selbstbau gefunden !?! ;)

    Hier also auch noch einmal Herzlichen Dank an János !!!

    schöne Grüsse
    Peter

    P.S. Fotos sind meine Originale

  • Hi.

    Sieht sehr gut aus.

    Aber ein paar Fragen bleiben.
    Wer ist dieser János?
    Macht er das gewerbliche und was kostet der Spass?

  • Sieht ja nicht schlecht aus. Habe heute mit dem vermessen meiner CLA angefangen. Da ich den Schaftrohling jetzt schon seit einem halben Jahr bei mir zuhause rumfliegen habe, werde ich das jetzt durchziehen und mir meinen eigenen Schaft bauen.

    Mich hätte mal interessant wieder der lose Vorder- und Hinterschaft aussieht. Hast du davon auch Bilder?

    Übrigens: Meiner Meinung nach ist dein Thread in der Westernabteilung besser aufgehoben. Wollen wir den nicht mal dahin verschieben?

  • Hab das ganze mal in den Wilden Westen geholt. :cowboy:

    Mir scheinen die Pass Maße nicht so ganz genau zu sein? Am Hinterschaft scheint mir oben zum Systemkasten hin etwas wenig Holz und der Vorderschaft sieht vom Holz her sehr wuchtig aus. :huh:
    Kann täuschen, ist aber mein Eindruck. :whistling:


    Grüße vom Major

                                   :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • der schaft ist nicht einfach zu bauen, da der die bohrung im hinterschaft hat.
    ich hätte da größte probleme . da würde ich mit der bohrung anfangen und überall fleisch lassen , dann den anstz am system machen und dann zum schluß die aussenform

    gruß edwin

    INVICTUS

  • Ich finde das Thema immer interessanter.
    Jetzt habe ich schon ein Videoabo, einen LEP-Revolver in der Beobachtung,
    ich schau auch nach Baumwollhemd, Halstuch, Poncho und Holster, ......

    Aber in diesem Jahr, habe ich wohl noch viel Zeit.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ja, der LEP Revolver ist was feines.

    Für den habe ich noch genug Hülsen vom Bull Barrel.
    Habe ich in Deinem Video gesehen, kurz bevor die Dose vom Tisch fiel.
    Hashtag: Staubsauger

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • @ Major: danke fürs "Umschichten" (als Neuling hat mir hier der Überblick gefehlt ;) )
    und
    @ alle: Hier zur info, was ich PlinKing schon als PN geschickt hatte:

    u.a. zur Passgenauigkeit und Innenseiten

    >>> ... Ich halte die Passgenauigkeit für durchaus akzeptabel, bzw. kann nicht genau erkennen welche Stelle du meinst ...?,
    (wirkt vielleicht auf den Fotos im Detail auch anders als im Original als Ganzes ?!?)
    jedenfalls für mich ist alles völlig ok - Ich habe schon Winchesters gesehen die nicht so gut gepasst haben und klar:
    der Kunststoffschaft passt natürlich im direkten Vergleich haargenau - und vor allem bei d e m Preis von 75 Euro !!! ... !?!
    ...
    Die Holzteile sind vom Innenleben her identisch mit denen aus Kunststoff. Der Hinterschaft hat zur Aufnahme der Kappe eine entspr. gelochte Metallplatte eingeschraubt und der Vorderschaft hat keine Führungsrillen auf die ganze Länge wie der aus Kunststoff, sondern die sind nur auf ca. 4 cm im vorderen Bereich zur Fixierung vorhanden. Auch der Steg hinten zur Führung oberhalb des Patronenlaufs fehlt. Ist aber alles trotzdem völlig stabil!

    Gut, bis die Schäfte bei mir waren, waren es dann ca. 105 Euro - Versand, Auslandsüberweisung und PayPal-Gebühr -
    aber um den Preis hätte ich, im Vergleich mit meinem Stundenlohn nicht mal das Material besorgt ... und meine Freizeit ist mir schliesslich dann auch noch mehr wert als meine Arbeitszeit !?!

    schöne Grüsse
    Peter
    <<<


    >>> ... ja die Stellen hab ich mir fast gedacht. Sie fallen jedoch beim Betrachten des Gewehres als Ganzes nicht so auf und unterstreichen, wenn man so will, den "rustikalen Charakter" der CLA !?!

    Vielen Dank auch für den Link und die übrigen Infos ... - klingt durchaus interessant, wir werden ja sehen - und zur Not habe ich ja noch eine CLA* , bei der ich ggf. auch mal selbst was machen kann, bevor es mir langweilig wird (die Kststf.-Schäfte zur Wahrung des Originals für/als Sammler kann ich ja auch in der Schachtel sammeln )

    Umarex wird kaum einen Kit machen und darauf hoffen wollte ich nicht. Die Entwicklung und Herstellung wäre vergleichsweise wohl viel zu teuer !? Das Geschäft mit der CLA ist gemacht.
    Wenn je irgendwann eine gute Holzversion kommen sollte, dann kaufe ich die einfach auch noch!

    Hätten sie gleich aus Holz machen sollen, bei der WLA gings doch auch ... obwohl mir die gekanteten Schäfte auch nicht besonders gefallen und ich mir bereits Gedanken mache wieviel Holz ich dort eventuell noch wegschleifen könnte.

    einen schönen Tag noch
    Peter

    * bei der habe ich übrigens den Kststf.-Hinterschaft komplett mit Knet gefüllt, in einer Socke verpackt.
    Klingt besser und ist schwerer
    (nach einer Idee von Norbert Jaenisch auf YouTube)

    <<<

    Edited once, last by petnick_1 (March 26, 2020 at 3:50 PM).

  • Hi

    Gibt jetzt auch hochwertige Holz Schäfte für die CLA zu kaufen.
    Bisher aber nur in Asien in AirsoftShops

    Aus Walnuß Holz ,sehr sauber CNC maschinell gefräst für 130USD

    https://www.switairsoft.com/product-page/s…inchester-m1894

    Passungen sieht man im Einbau Video sind einwandfrei
    https://youtu.be/5uSWJUcf4ko

    Dann gibts noch eine billigere Version aus SEN Holz für 94USD

    Ich habe meinen Walnuß Schaft bereits bestellt, dauert natürlich wegen Corona Virus derzeit länger mit dem Shipping nach EU. Normal geht das in 1-3 Wochen, vermute aktuell wirds leider lange dauern


    Gruß

  • 130 dollar ist fast geschenkt für dies walnusholz . sind 118 euro

    kostet ja das rohholz schon 80 , wenn dus selbermachen willst..

    die maserung, wenn die wie auf dem foto ist ist auch ne nummer besser als das schlichte walnuss

    gruiß edwin

    INVICTUS

  • Ich hab mir die SEN - Version bestellt ( ist zur Zeit im Sonderangebot! ), Versand ist bereits bestätigt, kommt vielleicht noch Zollgebühr dazu ... !?
    Ich halte euch hier auf dem Laufenden!

    Grüsse
    P.