Western.Larp, Airsoft

  • Was ich mich seit langem Frage.
    Warum macht ihr eigentlich keine Gefechte und Duelle?
    Es gibt doch wirklich ausreichend Westernwaffen aus dem Airsoftberreich um ein Duell, bzw ein Gefecht auszuführen , bzw. nachzuspielen.
    Auch für die Indianer unter euch bietet der Larpsektor doch einiges an Pfeilen und Äxten und Speeren .
    Auf den Airsoftfeldern sieht man leider nur noch selten Cowboys. was ich verstehen kann, weil ein Revolver oder eine Winchester/shotgun nicht unbedingt mithalten kann, was Feuerrate und Magazingrößen angeht, aber wenn ihr unter euch spielt.
    Ich habe schon einige Duelle mit Peacemaker (Drosselhülsen auf 0,8j) hinter mir, und glaubt mir, es macht einen heidenspaß. auch wenn es schwieriger ist wie erwartet ;( (schnell zu ziehen, spannen und zu treffen)
    aber.
    Eure Szene ist enthusiastisch genug, um solche Events zu organisieren und starten. Warum beschränkt ihr euch auf Darstellung und Schießübungen?
    Ein Duell /Gefecht rockt. glaubt mir.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Klar, wieso nicht. In dem CLA sprechen wir darüber ab der 27. Minute.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Das einzige was derzeit gegen den Einsatz der CLA auf dem Spielfeld spricht sind die teuren Ladehülsen. Einen entsprechenden Vorschlag habe ich in dem Video gegeben.


    Mit einer passenden Location wäre sowas bestimmt ein großer Spaß.

  • Allerdings hat das Ganze dann nichts mit Cowboy Action Shooting zu tun und das ist ja nun mal unsere Sportart. :whistling:


    Sicherlich könnte das ganze als Gefecht richtig Spaß machen, aber da unsere Waffen ca. 3-7 Joule haben möchte ich nicht von einem Schofield aus kurzer Distanz getroffen werden. Und mir extra nochmal Softairwaffen zuzulegen habe ich zumindest nicht vor. :saint:



    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Zugegeben, reizen würde mich das auch.
    Aber mich stören auch mehrere Punkte:
    1. Auf Grund der Leistung sind Treffer schmerzhaft und somit wäre erweiterte Schutzausrüstung sehr wichtig!
    2. Klar, zudem ist es auch eine finanzielle Seite, die gegen neue Waffen sprechen kann.
    3. Die Skirms wären extrem kurz, da ständig nach geladen werden muss.
    4. Tja und dann finde mal ein Gelände, das für relativ kurze Skirms mit wenigen Teilnehmern öffnet.


    Die Idee ist reizvoll, aber die Umsetzung halte ich für sehr schwierig.


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • also mal zu den Waffen. Die meisten Gewehre sind für normale Aisoftspiele eigentlich nicht zu gebrauchen. Die Technik reicht einfach nicht aus um vernünftig mitspielen zu können.
    Den Legends Revolver setz ich fun mäßig recht gerne ein. Die Dan Wesson Hülsen passen, können die Leistung auf 0,8 j reduzieren, und verbessern sogar das Trefferbild.
    zu den Punkten
    1. Auf Grund der Leistung sind Treffer schmerzhaft und somit wäre erweiterte Schutzausrüstung sehr wichtig!
    Die Legends Revolver lassen sich auf 0,8j reduzieren, damit sind Treffer aus 1m ohne schmerzen auszuhalten.
    der Legends Western Cowboy Rifle mit Hülsenauswurf CO2 6mm dürft nach den gängigen airsoftregeln auf Entfernungen von 25 m eingesetzt werden.
    die A&K M1892 z.b. aus 10-12 m., die Haw San FS-0521 Double Barrel Shotgun wieder aus nächster Nähe.
    Da braucht man eigentlich nur eine Brille als Schutzausrüstung.
    2. Klar, zudem ist es auch eine finanzielle Seite, die gegen neue Waffen sprechen kann
    ein Legends Revolver, ein paar Reduzierhülsen und eine Schutzbrille( Baumarkt) reichen für Duelle.. Holster habt ihr ja.
    3. Die Skirms wären extrem kurz, da ständig nach geladen werden muss.
    das Nachladen würde die Spiele nicht verkürzen... wie bei echten Gefechten muss auf dem Feld/beim Gefecht geladen werden.
    4. Tja und dann finde mal ein Gelände, das für relativ kurze Skirms mit wenigen Teilnehmern öffnet.
    tja, das muss von eurer Scene ausgehen. Die Felder finden nicht genug interresanten. Aber ihr könnt garantiert für wenig Geld ein Feld mieten.


    Gruß

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Ich habe eine Winchester von Begadi (A&K Winchester 1892 NBB 6mm Long ) die ich zum Cowboy Mounted Shooting benutze. Sie hat keine Ladehülsen wird aber auch von der Seite durch die Ladeklappe geladen und wird mit Gas betrieben. Ich denke die kann man dafür auf jeden Fall benutzen.


    Liebe, Lache, Lebe.
    Wenn das nicht funktioniert:
    Lade, Ziele, Schieße!

  • Erste Frage vorweg. Was bedeutet Skirms?


    1. Auf Grund der Leistung sind Treffer schmerzhaft und somit wäre erweiterte Schutzausrüstung sehr wichtig!

    Wie im Airsoft Sport natürlich auch. Als Gesichtsschutz könnte man das Bandana (also das Halstuch) nutzen. Sieht bestimmt cool aus. Und dazu natürlich die Schutzbrille. Das Ganze kombiniert mit dem Hut sollte ausreichenden Schutz bieten.


    Alle Waffen müssten dann natürlich in 6mm BB und mit Reduzierhülsen ausgestattet sein.


    3. Die Skirms wären extrem kurz, da ständig nach geladen werden muss.

    Ich finde, das gerade das Nachladen eine besondere Herausforderung wäre. So müsste man mit seiner geladenen Trommel schon effizient schießen und nicht nur einfach wie ein Wahnsinniger auf sein Ziel ballern ;)


    Ich habe eine Winchester von Begadi (A&K Winchester 1892 NBB 6mm Long )



    stimmt, dass wäre eine Variante. Sowie die KTW DongSan M1873

  • Skirms sind eigentlich nur Spieltage.
    Leitet sich von skirmish, für Gefecht, ab.


    Gruß
    Der Doc


    Edit:

    Als Gesichtsschutz könnte man das Bandana (also das Halstuch) nutzen.

    Jein. Ab ca. 2 Joule wäre ein stabiler Mundschutz deutlich besser, z.B. für die Zähne.

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Ich spiele eigentlich nur bei CQBs mit Gesichtsschutz, weil man dort wirklich 1 j aus nächster Nähe abbekommen kann.
    Bei normalen Spielen kann man das machen, muss aber nicht.
    Ein Tuch reicht auch.
    Wichtig sind die Sicherheitsabstände, so das man bei 2 J auch 20 m Sicherheitsabstand einhält (pro Joule 10m) und das die Kugelgewichte im Rahmen blebleiben. Einfach ein wenig Verantwortung zeigen und nicht so auf Leistung setzten,dann passiert bei Airsoftwaffen nix.
    Die Legends Western Cowboy Rifle mit Hülsenauswurf CO2 6mm sollte das obere Ende des erlaubten sein und nur auf Entfernung zu benutzen.



    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Was ich mich seit langem Frage.
    Warum macht ihr eigentlich keine Gefechte und Duelle?

    ..passt der da ins Bild, oder hat der zuviel Dampf?
    Umarex Colt SAA im Kaliber .43


    Mit Paint würden allerdings alle Cowboyz & Indians wegen der Klamotten weinen.... ;)
    Powder wäre ggf eine Lösung und ggf dann Reduzierhülsen, wenn es für den SAA sowas gibt?


    2 Threads hatten das Thema ja schonmal behandelt, aber das passende Modell von Tanaka gibt es m.E. nicht/mehr
    Softair Westernwaffen
    Airsoft Westernwaffen, gibt es sowas ?


    Test:
    NBB: Tanaka Colt S.A.A. .45


    PS:
    habe noch eine Rezension zum Video des Uma .43 ausgemacht, was die Frage der Eignung ggf schon beantwortet. Allerdings wäre es interessant zu wissen, ob das hier schon jemand ausprobiert hat:
    "Alle RAM Waffen können auch für Mann gegen Mann games eingesetzt werden genau wie bei Paintball. Es ist natürlich wichtig entsprechende Schutzkleidung zu tragen, also kein Sonnenbrille sondern ne richtige Paintball Maske, Handschuhe, usw. Außerdem schießt man nicht unbedingt aus kürzester Entfernung aufeinander da passen alle etwas auf. Die 7,5 Joule die da raus kommen im Ideal Fall (also bei 0.68er Kaliber und manchen 0.650ern und 0.43ern) sind anders als bei Softair oder Luftgewehr. Hängt natürlich ganz enorm von der verwendeten Munition ab. Am besten nimmt man nur Paint oder Powderballs für Games da diese beim Aufprall zerplatzen."


    Also schonmal dafür ausprobiert?

  • ... Ein Wild West LARP wäre natürlich grandios... Mit Holzhütten und Zelten eine frische Siedlung oder ein Goldsuchercamp aufbauen fände ich lässig.
    Sowas... wäre genau mein Ding.


    Natürlich können wir bei Bedarf auch Jules-Verne-mäßige Dinge beisteuern...


    Oder etwas mit Gruselfaktor...


    "Hey, what's that?"
    "It's from this indian Guy over there, he said it's an aztec Amulet - from south Mexico."
    "Is it cursed?"
    "Supercursed of course! Only the best right from the Crypt, he s... where did this Guy go?"


    Woo, da könnt' ich mich austoben... :D


    We have the Fossils - we win!

  • Da gehört nicht viel zu. Ich bin ja aus der LARP-Ecke.


    Mal ehrlich, stellt euch einfach mal vor, den Typ mit eurem Namen tatsächlich zu spielen. Ich... habe kein Problem damit. Slade ist nun 50, rumgekommen und hat so Manches erlebt.


    "If I were You... I would prefer to be me. Seriously. Aztec Stuff is bad Medicine. Once I knew a Guy, who later was killed by some Comanches. But then... he came back. Without a Scalp, but he did know who killed him..."


    We have the Fossils - we win!

  • Hätte auch extremes Interesse daran. Müsste dann aber definitiv vom CO2-CAS getrennt werden, bevor noch einer die Waffen verwechselt. Möchte nicht aus Versehen von einem Blei-BB oder Diabolo getroffen werden.

  • Für den Larp wäre ich gerüstet. Ich steh so drauf... Würde mich in einem Saloon einnisten, denn ich bin nicht nur faul, sondern stehe auch ein wenig auf Komfort, wenn schon nicht auf Heizung. Dann würde ich mich in dem Städtchen umsehen, wie in Pullman City damals: "So this is the Sheriff... Well, this explains a Lot..."
    Und er und seine Jungz würden mich sehen... und ich habe für den Rest des Cons einen zuverlässigen 'Fanclub'.


    We have the Fossils - we win!

  • Ganz genau!

    Allerdings hat das Ganze dann nichts mit Cowboy Action Shooting zu tun und das ist ja nun mal unsere Sportart.

    Also da sprichst Du nur für Dich!


    Das ist nämlich genau das, wovon ich immer träume :thumbsup: CAS mache ich eigentlich nur mit, weil es dieses Western-Airsoft (noch) nicht gibt. Der Wettkampf dabei nach Punkten und Zeit liegt mir ohnehin nicht besonders.


    Nunja, Verletzungen brauchen wir alle nicht, aber wenn es mal richtig zwiebelt - nun, da konnte einem echten Cowboy durchaus schlimmeres blühen, das sollten wir wegstecken können.
    Also sollte eine gute abschließende Brille genügen, vielleicht bracht man noch was auf die Ohren (Tuch, Waschbärenmütze).
    Dann könnte ich mal meine Flintlock ausführen (Einzellader), oder die ´73er Dongsan (die hat allerdings etwas mehr als normal, glaub 36 Schuß) ;)
    Das Nachladen ist doch ein schönes Spielelement, würde ich gerade als Bereicherung ansehen (genau wie beim CAS), alles andere wäre stumpfsinniges Brettchenbohren am Fließband.

  • YESS! YESS, MAN! THAT'S EXACTLY WHAT I WAS THINKING!


    Gut, dann zieht's eben mal. Das kann ich ab... Muss natürlich jeder mit sich selbst ausmachen, ob er das will...


    Ich habe nur 6mm-Varianten, da ich wie gesagt erstens Requisiteur bin und zweitens was Airsoftwaffen angeht, nicht ganz unbewandert bin. Drittens passiert mit denen wirklich nur sehr selten was... Dann könnte ich auch die Mare's Leg rumschlüren und die kurze Klappschrote... Meine Fresse, ganz neue Welten tun sich da auf...


    James Coburn weiß, was Magnums wünschen...


    We have the Fossils - we win!

  • Jaaaa, weiß denn der grooße Magnum auch, was sich der arme Col. Pembroke wünscht?


    Kram doch mal in Deiner vollgestopften Bude nach der Flintlock Carbine, das wäre genau das richtige Requisit für mich.
    Oder irgendeine andere Airsoft-Longrifle!


    :D