Compound Armbrust mit Magazin und Schrotflintenladefunktion ;)

  • Hallo zusammen,


    ich habe bei der Serie Van Helsing eine Armbrust entdeckt und mich würde interessieren ob diese echt ist oder nur ein Filmrequisit.


    Bei Staffel 4 Folge 7 und ca min 41 kann man diese Armbrust sehen. Gibts ja aktuell auf Netflix.


    Was mir besonders gut gefällt ist die Durchladefunktion wie von einer Schrotflinte, hab ich aber so noch nie bei einer Armbrust gesehen, daher frage
    ich mich ob das echt sein kann.


    Ggfs. ist das ja auch eine Eigenmodifikation genauso wie das Magazin. Ähnliches habe ich auch bei der Cobra R9 RX Adder. Nur lässt diese sich nicht
    so schön nachladen wie die von Van Helsing X(


    Wenn jemand das Modell kennt oder hier ein paar Infos teilen könnte, wäre das wirklich sehr aufschlussreich. ^^

  • Der Pfeil kann maximal die Energie haben, mit der auch gespannt wurde. Von daher ist solch ein System sinnlos.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)


    Wegbeschreibung zum: :-D FT-Team :W: iesloch :-D

  • Es könnte sein, daß die Pfeile schon irgendeine gespeicherte
    Energie haben, und das Durchladen dient nur dem Transport.


    Ich mutmaße hier aber ohne Bild oder Filmschnipsel.
    Hast Du da mal etwas Greifbares?

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ich denke nicht daß es technisch möglich wäre in den Pfeilen selbst Energie zu speichern. Vorallem da eine Armbrust ausschließlich auf mechanische "Muskelkraft" zurückgreift. Feder in den Pfeil selbst? Zu klein, zu wenig Energie. Es gibt Armbrüste mit Magazin, dort wird diese aber mit einer Art Unterhebel gespannt und ein Pfeil nachgelegt. Durch den Hebelarm kann dort eine Menge Kraft auf das System gebracht werden. Mit einer lediglich geradlinigen Pumpbewegung a la Pumpgun fliegt der Pfeil wohl maximal 5 Meter.


    Ps. Die FullAuto Druckluft-Variante aus dem Film ist da eh um Längen Cooler. Allerdings wohl genauso unwahrscheinlich in Real Life. :thumbsup:

  • Habe diese Serie nach Staffel 1 aufgegeben, und auch per google bekommt man keine Ergebnisse für diese AB.


    Aber bei JS wird man auch hier fündig.


    https://www.youtube.com/watch?v=u1HM1nx_TmM


    Auch seine neuen "Pump Action" Bögen fallen wohl in diese Kategorie.


    https://www.youtube.com/watch?v=f3fcNyZoEIw


    Gerade die Pfeile aus letzteren Video fallen definitiv NICHT nach 5 Metern auf den Boden.


    Angeblich sollte ja auf der IWA ein kommerzielles Produkt, basierend auf diesem System, durch die Fa. Steambow vorgestellt werden.


    Ist also schon plausibel, das Konzept. Aber es basiert nicht auf Armbrust-Wurfarmen (kurzer Power Stroke, hohes Auszugsgewicht) sondern auf Jugend-Compound-Bögen (langer Power Stroke, geringes Auszugsgewicht). Solche Wurfarme kann man schon eher mit einer Pumpbewegung "energetisieren".

  • Ah, man sehe den technischen Fortschritt :D .
    Ja das ist schon sehr beeindruckend...
    JS ist ein wirklicher Pionier auf dem Gebiet 8o
    Trotzdem ein wirkliches Pumpgewehr halte ich für nicht machbar.

  • Naja, "machbar" ist ein weites Feld. In den meisten Vampirfilmen ist es ja so, dass ein Holzpfeil den Vampir nur anritzen muss und poooof, weg ist er. Das kriege ich wohl auch mit einem Schaschlikpin und einem Blasrohr aus nem alten halbzölligen Kuperrohr hin.

  • Die Videos von JS sind wirklich sehr aufschlussreich und super gemacht. Vielen Dank dafür ;)


    Bei Van Helsing steht der Vampir auch wirklich nur ein paar Meter weg von daher kommt das schon hin und ich kann mir
    vorstellen, dass jemand so ein Teil in Eigenbauregie gefertigt hat.


    Auf weitere Entfernungen würde die durch den Spannmechanismus entstehende Energie wohl kaum ausreichen um hier gezielte
    Treffer zu landen.


    Mal sehen ob JS für die selber gebaute Schnellschuss-armbrust einen Hersteller findet, dann würde ich mir gleich mal so ein Teil ordern :)

  • Ihr habt ja die Torsionsarmbrust gesehen. Vom Aussehen her, nahezu ein Gewehr.
    Das könnte man etwas schwächer auslegen, damit man es auch als Pumpaction
    spannen kann. Zombies und Vampire sind ja, wie wir aus Erfahrung wissen, nicht
    so weit entfernt, wenn sie einen Angriff starten.


    Ich habe auch irgendwo mal die Zeichnung von einem Pfeil gesehen, der in sich
    eine Feder beherbergte. Das sollte den Eindringmoment vergrößern. Der Pfeil trifft
    auf, die Feder wird gestaucht, und dann drückt sie die Pfeilspitze, mit der Energie
    in das Ziel. Es ist also möglich, Energie in einen Pfeil einzubringen.


    Das ist also alles nicht so weit her geholt.
    Auch wenn dort heute viele Sachen am Rechner entstehen, heißt das noch lange
    nicht, daß es nicht auch real irgendwie, zumindest teilweise, realisierbar ist.


    Lasst uns doch mal Mögliches und scheinbar Unmögliches sammeln.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Habe mir die Stelle in Van Helsing (S4 E7, 41 min.) jetzt mal reingezogen. Das Ding ist meiner Ansicht nach 1:1 bei JS abgekupfert worden. Es handelt sich um den Rahmen einer alten Python-Armbrust (aka "Eagle") mit aufgesetztem Kinder-Compoundbogen und einem typischen JS-Magazin.


    Technisch entspricht sie dem Teil in diesem bereits oben angeführten Video:


    http://www.youtube.com/watch?v=u1HM1nx_TmM


    Auch die Schussleistung sieht für mich identisch aus. Ob sie sich den JS nun dazu gezogen oder einfach dreist geklaut haben, keine Ahnung.



    Gibt kein halbzölliges Kupferrohr.

    https://www.ebay.com/itm/Coppe…e91473:g:uWkAAOSw7PNeF9ib

  • Hm, eher ein Pfeilabschussgerät. Außer wenn eine Handpumpe integriert ist und das Ding NUR mit Muskelkraft gefüllt werden kann. Ob das aber praktikabel ist? Vor meinem geistigen Auge sehe ich einen Riesenverhau an Hebeln und Leitungen.

  • Hm Steampunk mit Messingrohren. Sieht bestimmt net aus.

  • So wie ich das sehe, gibt es diese Dinger schon lange käuflich zu erwerben, man muss nur eine Nerf-Gun mit Holzpflöcken laden.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)


    Wegbeschreibung zum: :-D FT-Team :W: iesloch :-D

  • Wäre vom Prinzip her nicht eine Art Steambow mit Magazin-Nachladefunktion über PumpAction Mechanik denkbar?
    Also Energie zum Spannen der Wurfarme ist in Pressluft/CO2 gespeichert und die Vorderschaftrepetierung ist nur für die Nachlademechanik und zum Start des Spannens da.


    @InVinoVeritas


    ist bei uns nicht üblich aber auch in Europa zu bekommen: http://www.reftec.ch/downloads/TA_Cu_Rohre_mmZoll.pdf

    Wieder was gelernt.

  • Ob sie sich den JS nun dazu gezogen oder einfach dreist geklaut haben, keine Ahnung.

    "Geklaut" ja wohl kaum.
    Er brüstet sich doch immer damit, dass alle seine Ideen "public domain" sind, und er nie Patente anmelden würde...

  • Was aber auch daran liegen dürfte, dass es nahezu ALLE seiner „Idee“ in der Vergangenheit schon mal gab und man diese nach kurzer Recherche „wieder“- finden kann, wenn man sich etwas umschaut ...


    Ob er dafür dann überhaupt ein Patent bekommen würde, sehe ich daher als etwas fraglich an !


    Dennoch - er vermarktet seine „Ideen“ einfach gut / PR - Facebook - YouTube etc.