Welche SSW kaufen? Erma EGP 75, Walther PPK, Röhm RG 800 oder...

  • Hallo zusammen,


    mein Status hier ist Greenhorn und ich bin hier erst seit ein paar Tagen angemeldet. Mitgelesen habe ich hier jedoch schon eine Menge. Ich habe eine sehr konkrete Frage und bitte um eure Einschätzung.


    Meine letzte SSW habe ich 1990 gekauft. Damals war ich sehr begeistert von Waffen, kaufte dies und das, auch Luftgewehre etc., alles frei verkäufliche Waffen. Dann war mein Interesse schlagartig verflogen. Meine einzige SSW ist die 1990er Mauser K50. Irgendwie bin ich wieder auf das Thema gekommen und lese mich neu ein. In 30 Jahren scheint ja viel passiert zu sein. Stichworte Strohhalmlauf, Laufsperre, Zink statt Stahl etc.


    Jedenfalls möchte ich der Mauser eine hochwertige Pistole zur Seite stellen. Mir ist auch klar, dass es das Walther-PPK-Design werden soll. Ich hatte die aktuelle PTB 923 auch schon bestellt, bis ich anfing mich tiefer einzulesen. Recherchiert man weiter kommt man zu der Erkenntnis, das im Grunde gar keine moderne PPK mehr gekauft werden kann, weil es wohl eher Spielzeuge für die Vitrine sind.


    Auf meiner Wunschliste stehen nun in dieser Reihenfolge


    1. Erma EGB 75 S PTB 401
    2. Walther PPK PTB 502
    3. Röhn RG 800 PTB 414


    4. Röhm RG 88 PTB?


    Also, die Expertenfrage: Welche der ersten drei Varianten ist die objektiv beste Waffe? Verarbeitung, Materialien und warum?


    Die RG 88 habe ich erst seit heute auf dem Schirm und das ist auch ein Grund, warum ich schreibe. Gibt es bei diesem Modell große Unterschiede zu den frühen PTB? Oder kann man die auch ohne Bedenken einfach neu kaufen und erhalte die Qualität wie vor 30 Jahren? Vielleicht habt ihr ja noch Geheimtipps. Jedenfalls soll es eine Pistole sein, die so nah wie möglich an einer PPK ist. Und: Sie wird die meiste Zeit rumliegen, nicht geführt werden und selten geschossen. Dennoch soll sie nicht nur gut aussehen, sondern auch richtig gut sein.


    Ich bedanke mich für eure Antworten.


    AJ

  • Die ersten drei Pistolen sind, mit Verlaub, Museumsstücke.
    Die RG88 wird immer noch in guter Qualität gebaut und hat ihre Zuverlässigkeit bewiesen :

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    8)

  • Danke @'Schrotty die Einschätzung. Aber, auch wenn es Museumsstücke sind, so kann man sie doch noch verwenden. Welche der drei wäre denn vorzuziehen?

  • Benutzung und das Kaliber 8mm beißen sich. Die heutige 8mm Munition ist einfach Rotz. Die 8mm Waffen laufen damit einfach nicht mehr richtig.


    Ansonsten würde ich sagen Rg800
    Oder eben auf die PP gehen und PPK außen vor lassen....


    Die Rg88 ist Top hat aber mit ner PPK wenig am Hut.

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • @*SSW-Fan* Ja, das las ich auch. Daher habe ich alte Munition von Hirtenberger gekauft. Wie ich oben schon schrieb. Die Waffe wird so gut wie nicht benutzt werden, soll aber treue Dienste leisten, wenn sie es wird. Gleichzeitig halt noch den Charme der "guten alten Qualität" versprühen. Wie es der Zufall will, war gerade eine RG800 im TOP Zustand auf Egun, ganz neu zum Sofort-Kauf gelistet. Die gehört jetzt mir :-)


    Ich las, dass die alte Munition in der Regel noch gut funktioniert. Kann das hier jemand bestätigen oder birgt das irgendwelche Gefahren? Mehr als nicht zünden kann sie ja eigentlich nicht oder`?

  • Die RG800 ist von den Waffen am nächsten am Original. Wenn man auf das Design steht ist die die Beste. Allerdings hatte meine mit der Geco Munition ab und an Klemmer. Mit de alten RWS oder HP Munition läuft die allerdings gibt es die nur gegen viel Geld. Meine EGP 75S läuft auch störungsfrei mit aktueller Geco Munition. Die RG88 kann.man bedenkenlos in allen Varianten kaufen.

    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis

  • Genau. Das schlimmste was dir passieren kann ist ein Klick oder ein Püffchen ^^

    Das heißt nicht dick; das heißt ballistischer Vorteil.

  • Hallo@Actionjackson, bin auch wie du seit kurzem hier und hatte meine letzte SSW in den 80ern. Wollte nachdem ich vor einigen Monaten wieder Interesse an der Sache hatte auch eine PPK oder PP. Nach Stunden und Tagen stellte ich insbesondere in diesem Forum fest das alles Bzgl. PP unabhängig vom Hersteller und der PTB nicht besonders in der Qualität ist und die Zuverlässigkeit nicht meinen Vorstellungen entspricht.


    Ich habe mir eine RG88 gekauft und dieser später noch ein paar schöne Holzgriffschalen verpasst. Sie sieht sehr gut aus und macht mir einen soliden Eindruck.
    Zur Selbstverteidigung und zum Führen wird sie immer gelobt. Nebenbei leistete ich mir noch einen Hochwertigen Arminius-Weihrauch Revolver Mod. Super Airweight mit schönen Griffen.


    Von der heutigen 8mm Munition höre ich nur negatives, daher kommen Pistolen dieses Kalibers für mich nicht in Frage.

  • Also mein klarer Favorit wäre die Erma EGP 75, gefolgt von der RG800.
    Ich würde mir aber auch mal die Erma EGP 45 anschauen bzw. wenn möglich testen.
    Das ist so eine 1911 im Kleinformat und daher sehr handlich.
    Für mich persönlich die beste SSW zum Schießen.

  • Die RG800 ist von den Waffen am nächsten am Original. Wenn man auf das Design steht ist die die Beste. Allerdings hatte meine mit der Geco Munition ab und an Klemmer. Mit de alten RWS oder HP Munition läuft die allerdings gibt es die nur gegen viel Geld. Meine EGP 75S läuft auch störungsfrei mit aktueller Geco Munition. Die RG88 kann.man bedenkenlos in allen Varianten kaufen.

    Kleiner Widerspruch: Die RG 800 ist technisch dem Original am nächsten - wegen der Entspannfunktion und dem Verschlussfang. Optisch ist sie schon ein bisschen anders als die PPK und es gibt diesbezüglich keine exaktere Kopie als die älteren EGP 75 S mit PTB 69/4 und der feinen Riffelung am Verschluss - die mit der RWS und HP auch bestens funktionieren. Neben der RG 88 sei noch die baugleiche Mauser HSc 90 zu empfehlen.


    @Actionjackson Kauf dir deine Favoriten am besten alle und mach ne kleine Sammlung draus - war bei mir auch so. :thumbsup:

    Bier trinken macht Bauch - Bauch bringt Ansehen - Ansehen bringt Geld - für Geld gibt's Bier ... ein echter Teufelskreis :thumbsup:

  • Ich würde mir aber auch mal die Erma EGP 45 anschauen bzw. wenn möglich testen.
    Das ist so eine 1911 im Kleinformat [.....]

    Die EGP 45 ist aber nur sehr entfernt optisch eine kleine 1911 ...... technisch ist sie eine EGP 75 S mit eckigem Kleid.
    Auch absolut empfehlenswert, die PTBs 297 und 398 wären das.

    Bier trinken macht Bauch - Bauch bringt Ansehen - Ansehen bringt Geld - für Geld gibt's Bier ... ein echter Teufelskreis :thumbsup:

    Die EGP 45 ist aber nur sehr entfernt optisch eine kleine 1911 ...... technisch ist sie eine EGP 75 S mit eckigem Kleid.Auch absolut empfehlenswert, die PTBs 297 und 398 wären das.

    kein 1911 aber ein Colt Combat Commander

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Staudruckschraube in die RG800 eingedreht und die Pistole läuft ohne Klemmer auch mit der heutigen 8mm Munition.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Hallo,


    danke euch für die Einschätzungen. Eine neuwertige 725 und 800 von Röhm liegen schon hier :-) Als dritte und neueste im Bunde habe ich mir eine Zoraki 906 bestellt. Nur um mal eine größere Bandbreite abzudecken und eine moderne Waffe zu haben, wie man theoretisch auch führen kann. Zwei werden bleiben, eine muss gehen.


    Die RG 800 hatte ich mir irgendwie robuster vorgestellt. gegen die 725 wirkt sie - nicht nur größentechnisch - wie eine Spielzeugpistole.

  • Und die 735 erst ... zumindest vom Sound her. Aber die PPK/PP-Klone haben ja gerade wegen ihrer Führigkeit ihren Wert, wenn man nicht Arnold Schwarzenegger heißt und auf concealed carry pfeift.

  • Die RG 800 hatte ich mir irgendwie robuster vorgestellt. gegen die 725 wirkt sie - nicht nur größentechnisch - wie eine Spielzeugpistole.

    Großes ABER: Die RG 800 hat ein Original zum Vorbild - Walther PPK - und ist ihr technisch wie optisch sehr gut und solide nachempfunden. Die steckst du dir problemlos in den Hosenbund.
    Die 725 hat m.W. kein Original zum Vorbild, ist technisch wie die RG 800, nur erheblich größer und klobiger. Der Klotz macht sich im Hosenbund nicht gut - zu schwer, zu sperrig.

    Bier trinken macht Bauch - Bauch bringt Ansehen - Ansehen bringt Geld - für Geld gibt's Bier ... ein echter Teufelskreis :thumbsup: