Bogen-Risse (Stresslines!?)

  • Das ist schwer zu sagen.
    Sieht jedenfalls übel aus und ich würde den nicht mehr schießen. Das wäre mir zu riskant.

    Gruß
    Dom:)



    Hier steht nix... :whistling:

  • Danke für die rasche Antwort ledom!
    Noch ne zusätzliche Info:
    Die Risse sind "nur" auf der Außenseite meines Samick stingray (Einteiler) und so wie ich es einschätze lediglich auf der Lackschicht. Sie beginnen in der Mitte der Wurfarme und ziehen sich bis zum Mittelteil.
    Hat jmd Erfahrungen mit solchen Längsrissen und VL sogar Rep Ideen?

  • Das ist es ja was ich mit schwer zu sagen meinte. Wie willst Du feststellen das es "nur" die obere Schicht ist? Und diese Lackschicht ist in der Regel keine Farbschicht, sondern die letzte Laminatschicht und damit ein wichtiger Teil des Bogenaufbaus.
    Kleine Haarrisse können schon mal sichtbar werden und sind nicht so das Problem aber der ist schon echt stark und geht über fast die gesamte Länge. Ich hätte da kein Vertrauen mehr in den Bogen. Grad am Mittelteil entstehen enorme Kräfte.
    Das einzige was Du vielleicht mal machen könntest. Geh mit dem Bogen zu nem Bootsbauer, die kennen sich meist echt gut mit Laminaten aus und können eventuell Einsätzen ob da noch was zu machen ist...


    p.s.: Oder Du hast das Glück und nen Bogenbauer ist in Deiner Nähe. Dann ist der natürlich die erste Wahl ;)

    Gruß
    Dom:)



    Hier steht nix... :whistling:

  • Nach den Bildern zu urteilen, wobei die Bilderqualität nicht sonderlich gut ist,
    sieht es für mich eher nicht nach einem durchlaufenden vertikalen Riss aus,
    sondern nach einer Fertigungsnaht die im Herstellungsprozess bereits entstanden ist.


    Aus Erfahrung weiß ich, dass Wurfarme nicht einfach so in der Mitte durch brechen, sondern das sich eine Laminatschicht im Wurfarm von den anderen ablöst und das ergibt ein Riss im Querschnitt des Wurfarms, oft von einem auf den anderen Schuss.
    Anders sieht es in der Regel bei einem Mittelteil aus, da wird beim Auszug Zugspannung auf der Außenseite erzeugt und Druckspannung auf der Innenseite,
    Wenn das Mittelteil an der belasteten Außenseite nachgibt, entstehen horizontal verlaufende Risse auf der Außenseite, die hier nicht zu erkennen sind.
    Deshalb sollte man generell das Mittelteil seines Bogens immer mal optisch genau auf Risse überprüfen, den ein gebrochenes Mittelteil fliegt einem entgegen und ein gebersteter Wurfarm fliegt nach vorne weg.


    MfG.Der Pfeilbeschleuniger.

  • Auf jeden Fall Längsrisse. Äussere Schicht ist klar. Das ist die hochbelastete Schicht durch die Dehnung.
    Die Frage ist, wie das Holz drunter aussieht. Könnte auch ein Verarbeitungsfehler sein. Die äusseren Schichten sind ja Glasfasern in Längsrichtung. Von daher logisch die Ausrifchtung. Er wird auf jeden Fall nicht quer brechen.


    Das schlimmste wäre eine Ablösung der Glasfaserschicht vom drunter liegenden Holz und dadurch werden die losen dann längs gedehnt. Tippe auf schlechte Verklebung der Glasfaserdeck-Schicht auf dem Holz.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Gucken, wie sich die Schicht bei Belastung verhält.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Wenn es ganz unmerklich leise knirsch so als ob es woanders herkommt. Dann steht ein Wurfarmbrich unmittelbar bevor