Spezifischer Druck Gasflasche

  • Dann beantworte ich mal für dich die Frage.


    Unter Energietransport (Energieübertragung) versteht man allgemein den Austausch von Energie. Dabei wird die Energie durch einen Energieträger transportiert. Die pro Zeit transportierte Energie nennt man Energiestrom. Der Energiestrom wird in Watt oder Joule/Sekunde gemessen.


    Und jetzt hätte ich weiter gefragt, woher denn die Energie für den Energiestrom kommt, wenn nicht aus der adiabatischen Entspannung. Aber ich lasse es einfach mal. Denn leider gilt auch die alte Volksweisheit:


    „Streite nie mit einem Dummen, der Zuhörer weiß oft nicht, wer von beiden der Dumme ist“.

  • „Streite nie mit einem Dummen, der Zuhörer weiß oft nicht, wer von beiden der Dumme ist“.

    Absolut richtig. Und Du hast den Transport über die Weitergabe des Druckes immer noch nicht begriffen.
    Die Joule pro Sekunde müssen ankommen. Und diesen Transport begreifst Du einfach nicht.


    Als Einziger! Wer da der Dumme ist, ist denke ich klar ersichtlich! Die ganze Welt weis es und kann es. Außer ein Herr Leo R.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich möchte anmerken, dass ich den "Energiestrom" in Diabolo pro Nasenlänge angebe. Das ist die einzige vernünftige Maßeinheit, die ich hier zulasse. Das Formelzeichen ist [play^-1]. Natürlich kann man das kleingeistige "willkürlich gewählte Energieeinheit pro willkürlich gewählter Zeiteinheit" leicht in Diabolo pro Nasenlänge umrechnen, solange man die Masse, Größe und Geschwindigkeit derbeiden Gleichen ebenso willkürlich festgelegt hat.


    Die Frage ist nur, was nützt uns das hier?

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Welche?

    Man, da lässt man Euch mal ein paar Stunden alleine und ihr macht gleich 3 Seiten daraus. Es ging um die Vorkammer vom Ventil, also da, wo sich die regulierte Luft befindet. Getestet habe ich das mit 2 Steyr LG110. Die 7,5J Variante, damals noch mit 175m/s, machte mit Helium 232m/s und die 16J Steyr erreichte 24J.

  • Ich bin jetzt in der Physik nicht so bewandert, aber soweit ich das verstehe wird bei mehr Druck hinter einem Geschoss, das Geschoss auch schneller/stärker voran getrieben/beschleunigt.
    Und Heißgaser schießen ja im Prinzip auch nur mit Gasdruck, und da schaffen Geschosse bis zu 3-facher Schallgeschwindigkeit.
    Und selbst bei Federdruck Luftgewehren gibt es welche die 1400 bzw sogar 1600 FPS schaffen sollen, was auch Überschall wäre.
    Von daher kann ich mir irgendwie nicht vorstellen dass man mit zB vollen 300 Bar hinter einem Geschoss und einem langem Lauf keine Schallgeschwindigkeit erreichen kann.

  • Man, da lässt man Euch mal ein paar Stunden alleine und ihr macht gleich 3 Seiten daraus. Es ging um die Vorkammer vom Ventil, also da, wo sich die regulierte Luft befindet. Getestet habe ich das mit 2 Steyr LG110. Die 7,5J Variante, damals noch mit 175m/s, machte mit Helium 232m/s und die 16J Steyr erreichte 24J.

    Genau der Wert, den ich anfangs genannt hatte! Und 107% von Leo R. wieder einmal zum x ten Mal wiederlegt! Weil Blödsinn.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • .....wie oft denn noch?Dieses Rumreiten auf Deiner Rechthaberei nervt einfach nur...... :thumbdown:

    :thumbdown:


    Habe ich nicht. Leo R. ist drauf rumgeritten. Ohne hätte ich nicht einen weiteren Beitrag geschrieben und es hätte auch keiner weiteren Seite anderer bedurft!


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Beim ursprünglichen Thema Airsoft, fällt mir ein, der Unterschied zwischen Green-Gas und CO2 spiegelt sich auch bei regulierter Pressluft wieder. Da gibt es LPA und HPA. Kennt jemand die genormten Druckbereiche von Beidem?

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Ob es da überhaupt eine Norm gibt?
    HPA = Hektopascal (1 Bar = 1000 hPa = 14,5 psi)
    Das ist ja eigentlich nur eine Druckangabe.
    Ich vermute eher dass mit LPA normale Druckluft und ggf CO2 und mit HPA Pressluft 200-300Bar gemeint ist.
    Ist aber nur eine Vermutung.

  • Mit HPA oder HP ist High Pressure Air und mit
    LPA oder LP ist Low Pressure Air gemeint.
    LP liegt im Bereich bis 15 Bar, also wie GreenGas.
    HP wird häufig mit 850 PSI also etwa 60 Bar
    betrieben. Davon gibt es aber jede Menge
    Abweichungen.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • LPA = low pressure air, also 200 bar Druckluft auf das Niveau von Green-Gas reguliert.
    HPA = high pressure air, bekannt vom modernen Paintball, bei dem der regulierte Gasdruck das veraltete CO2 ersetzt.


    Edit: Danke NC für die präzise Antwort. Damit liegt LPA aber deutlich über Airsoft-Gas. Die 850 psi scheinen eine Erklärung für den Namen des AirMagnum zu sein.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Ich bin jetzt in der Physik nicht so bewandert, aber soweit ich das verstehe wird bei mehr Druck hinter einem Geschoss, das Geschoss auch schneller/stärker voran getrieben/beschleunigt.
    Und Heißgaser schießen ja im Prinzip auch nur mit Gasdruck, und da schaffen Geschosse bis zu 3-facher Schallgeschwindigkeit.

    Nach meinem beschränktem Verständnis:
    Das liegt an der Schallgeschwindigkeit des antreibenden Mediums. Bei der Druckentlastung (ohne Geschoss) bewegt sich das Gas normalerweise maximal mit der eigenen Schallgeschwindigkeit. Effekte wie bei der Lavaldüse mal außen vor.
    Die Schallgeschwindigkeit von Luft ist ca. bei 340m/s, die Schallgeschwindigkeit von NC Pulver bei ca. 6300 m/s.
    Somit wird bei höheren Geschwindigkeiten keine Kraft mehr auf den Geschossboden ausgeübt und das Geschoss nicht mehr beschleunigt.

  • Damit liegt LPA aber deutlich über Airsoft-Gas.

    Die LPA-Regulatoren sind meistens ab 1 Bar einstellbar.
    Inzwischen gibt es auch HP-Regulatoren die man in
    Grenzen einstellen kann.

    Die 850 psi scheinen eine Erklärung für den Namen des AirMagnum zu sein.

    Ja, der ungefähre Gasdruck von CO².

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Nach meinem beschränktem Verständnis:Das liegt an der Schallgeschwindigkeit des antreibenden Mediums. Bei der Druckentlastung (ohne Geschoss) bewegt sich das Gas normalerweise maximal mit der eigenen Schallgeschwindigkeit.

    Das ist nur zum Teil richtig. Die relevante Geschwindigkeit ist
    zunächst mal die Differenz zum rückseitigen Verschluss. Wenn
    das Gewehr schon schnell ist wird die Geschwindigkeit addiert.
    Im Lauf entsteht eine sich ausdehnende Gassäule. Die Front
    dieser Gassäule ersetzt zunehmend den Verschluß. Wenn sich
    diese Front bereits schnell bewegt wird die max. Geschwindigkeit
    des Gases und dies bereits vorhandene Geschwindigkeit addiert.
    So kommt es zu deutlich höheren Geschwindigkeiten als der für
    das Gas geltenden Schallgeschwindigkeit.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ich verstehe es noch nicht ganz.


    Die relevante Geschwindigkeit ist
    zunächst mal die Differenz zum rückseitigen Verschluss. Wenn
    das Gewehr schon schnell ist wird die Geschwindigkeit addiert.

    Das sich die Geschwindigkeit des Gewehrs addiert ist klar. Im Normalfall dürfte die Geschwindigkeit des Gewehrs aber 0 sein.


    Das musst du mir nochmal erklären. D.h. je länger das Rohr ist um so höher wir die Geschwindigkeit der Gassäule? Hättest du dazu irgendwelche Hintergrundinformationen?

  • Im Normalfall dürfte die Geschwindigkeit des Gewehrs aber 0 sein.

    Gegenüber der Erde schon, gegenüber der Sonne oder
    der Milchstraße nicht. Geschwindigkeit ist immer relativ
    zu einem Bezugspunkt.
    Deshalb habe ich das Beispielhaft zu Grunde gelegt.


    Das musst du mir nochmal erklären. D.h. je länger das Rohr ist um so höher wir die Geschwindigkeit der Gassäule?

    Sie kann höher werden. Die Energie für den Antrieb muss
    schon auch vorhanden sein. Und eine kontinuierliche
    Strömung die Energie nachliefert ist wiederum auf die
    Schallgeschwindigkeit begrenzt.
    Das Prinzip ist aber das gleiche wie in Feuerwaffen. Auch da
    wird die Schallgeschwindigkeit des Gases weit übertroffen.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Gegenüber der Erde schon, gegenüber der Sonne oder
    der Milchstraße nicht. Geschwindigkeit ist immer relativ
    zu einem Bezugspunkt.
    Deshalb habe ich das Beispielhaft zu Grunde gelegt.

    Schon klar, aber der Bezugspunkt des Gewehrs dürfte meistens die Erde sein, von Luftkämpfen abgesehen.


    Sie kann höher werden. Die Energie für den Antrieb muss
    schon auch vorhanden sein. Und eine kontinuierliche
    Strömung die Energie nachliefert ist wiederum auf die
    Schallgeschwindigkeit begrenzt

    Das ist was ich gerade nicht verstehe, wenn die Energie mit max. Schallgeschwindigkeit nachgeliefert wird, wie kann sie ein Geschoss mit > Schallgeschwindigkeit beschleunigen. Bis die Energie das ist, ist das Geschoss schon weg. Mein Stand (nicht nur aus Wikipedia) ist:


    Quote from Wikipedia

    Im engsten Querschnitt stellt sich dann die Schallgeschwindigkeit des Gases ein. Bei idealen Gasen ist dies näherungsweise dann der Fall, wenn der Austrittsdruck kleiner ist als die Hälfte des Behälterdrucks. Die max. Massenstromdichte gilt auch dann, wenn ein Gas durch ein Rohr mit konstantem Querschnitt strömt. Die Schallgeschwindigkeit kann dann nicht überschritten werden, was ebenfalls von erheblicher sicherheitstechnischer Bedeutung für die Auslegung von Druckentlastungseinrichtungen ist. Für eine Beschleunigung eines Gases über die Schallgeschwindigkeit hinaus benötigt man speziell geformte Strömungskanäle, ...

    Das Prinzip ist aber das gleiche wie in Feuerwaffen. Auch da
    wird die Schallgeschwindigkeit des Gases weit übertroffen.

    Die Detonationsgeschwindigkeit von NC Pulver liegt bei 6300 m/s, mir wäre kein schnelleres Geschoss bei Feuerwaffen bekannt.

  • Das Wiki-Zitat bezieht sich auf eine offene Düse.
    Genau die haben wir im Lauf ja nicht. Der Bezugspunkt
    ist zunächst der Abschluß hinten. Die sich aufbauende
    Gassäule stellt sich selbst einen neuen Bezugspunkt
    her der bereits in Bewegung ist. Diese Bewegungen
    addieren sich.
    Die Detonationsgeschwindigkeit bezieht sich nur auf das
    Pulver. Das entstehende Gas unterliegt den selben Regeln
    wie die Luft, nur daß es heißer ist (mit der Temperatur
    nimmt auch die Schallgeschwindigkeit zu).

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Die Postulation lautet also, die Schallgeschwindigkeit im Rohr ist höher, als an der offenen Düse.
    Ist das wirklich deine Meinung?

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)