egun aukt. - mal was neues . . .

  • ..... zumindest für mich.


    Hi Zusammen
    Ist mir zumindest noch nicht passiert. Aber vielleicht ist`s gar nicht mal so ungewöhnlich.


    Hab bei egun einen Artikel ersteigert. Halbwegs guter Preiss, kein Schnäppchen, relativ seltener Artikel.
    Soweit, - so schlecht.
    Derweil sich der Verkäufer ,trotz Mahnung von egun, und 3 Mails meinerseits nicht meldet!
    Völlige Stille!!
    Gut, hab natürlich auch noch nichts bezahlt (wohin auch).
    Egun kann natürlich auch nichts dafür.
    Wie geht's jetzt weiter, weiiiil es wäre noch mal der gleiche Artikel bei egun zu ersteigern, die nächsten paar Tage.
    Ich bin schon lange bei egun (ca.2004).
    Aber das ist für mich neu.
    Was meint Ihr?


    mfg


    Jochen

    NEVER APOLOGIZE MISTER, ITS A SIGN OF WEAKNESS

    John Wayne

  • Hab ich schon oft erlebt.... Preis ist dem Verkäufer zu gering und stellt sich nun tot. Ist mir letztes Jahr 3x passiert. Einmal kam sogar ne freche Email... von wegen ich glaube doch nicht das er zu dem Preis verkauft.


    Negative Bewertung abgeben, mehr kannst du da nicht machen. Hat der schon negative?


    Scheint ja nicht sooo selten zu sein, wenn nochmal bei Egun drin ;) Was ist es denn feines?

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Aber das ist für mich neu.
    Was meint Ihr?

    Was ist für dich neu?
    Ich verstehe die Frage nicht so ganz.
    Generell ist eGun nur eine Plattform und nicht haftbar für abgeschlossene Kaufverträge dubioser Leute. Der betreiber kann nur mahnen und ggf. diesen von weiterer Teilnahme ausschließen. Ist man geschädigt worden, bleibt nur der Klageweg über das Zivilrecht.
    Aber in deinem alten Fall gab es wohl keine direkte finanzielle Schädigung, sondern nur die Nichterfüllung eines Kaufvertrages. Wenn sich der Anbieter nicht meldet, würde ich auch nicht im voraus zahlen. Welche Fristen nun für eine Reaktion gelten, bin ich überfragt. Aber wenn das schon mehrere Wochen her ist und sich eine andere Gelegenheit bietet, würde ich darauf pfeifen und auf den neuen Artikel bieten. Schließlich hast du dich um eine Kontaktaufnahme bemüht und inzwischen ist der vormalige Anbieter auch von eGun gemahnt worden. Somit ist die Vermittlung gescheitert.

  • @ sgt.elias


    Klingt logisch. Ich hatte es halt noch nicht ( bei über 200 Käufen,-Verkäufen) . .... und glaubte ans (begrenzt) Gute im Menschen. Werd mich ändern.


    @ Floppyk


    Egun mach ich natürlich keine Vorwürfe. Wie gesagt die können nix dafür.


    Ansonsten habt Ihr beide bestimmt recht.
    Wie sagte Lothar Matthäus mal : again what learned!
    Ich werd`s überleben.


    Vielen Dank!!

    NEVER APOLOGIZE MISTER, ITS A SIGN OF WEAKNESS

    John Wayne

  • So, update.
    Der Verkäufer ist leider überraschend verstorben. Sein Sohn hat mich kontaktiert. Haben dann ein Treffen ausgemacht. Da es zwar nicht grad um die Ecke, aber auch nicht sooweit ist(1 Std.) ,bin
    ich am Samstag zu ihm gefahren. Haben es dann vor Ort erledigt, war Ihm auch lieber.
    Hat mich auch betroffen gemacht.
    War nur 2 Jahre älter als ich.


    Gruss
    Jochen

    NEVER APOLOGIZE MISTER, ITS A SIGN OF WEAKNESS

    John Wayne

  • Gutes Beispiel, dass die Lage sich unerwartet und völlig unverschuldet ändern kann, aber die Lösung dann auch einfach sein kann.
    Aber auch ein Beispiel, dass jeder irgendeine Möglichkeit seiner Familie hinterlassen sollte, dass diese an die Emails und Passwörter kommt. Sei es dann auch nur um aufzuräumen oder für andere wichtige Dinge, wozu der Zugang nötig ist, jedoch der Inhaber dazu nicht mehr in Lage ist.

  • So eine Situation erlebe ich ja hier im Forum. Irgendwann kommt allerdings der Punkt wo man nur noch mit einer Anzeige bzw einem Anwalt weiter kommt. Wenn man keine Chance hat den Kontakt herzustellen und sich auch keiner meldet geht man irgendwann von Betrug aus.

  • Aber auch ein Beispiel, dass jeder irgendeine Möglichkeit seiner Familie hinterlassen sollte, dass diese an die Emails und Passwörter kommt.

    Da liegt noch Vieles im Argen. Ich erinnere mich noch an einen Fall, der durch die Presse ging als die Eltern den Facebook-Account ihrer verstorbenen Tochter löschen wollten und FB sich geweigert hat. Habe es leider nicht zuende verfolgt wie es dann ausgegangen ist. Aber sich als Hinterbliebene damit rumärgern zu müssen braucht wohl kein Mensch.

    Gruss
    Carsten