Welche CO2-Kurzwaffe hat die längste Laufabdeckung ("scharfe Mündung")?

  • Hallo Community,


    hier kommt wieder eine bizarre Frage von mir: Welche CO2-Kurzwaffe in 4,5mm hat die längste scharfe Mündung [Außenlauf?] (der vordere Teil des Laufes, der oft angedeutete Felder und Züge hat, und nicht 4,5mm Durchmesser hat, sondern ungefähr den des scharfen Kalibers)? Die Waffe soll für Filmzwecke benutzt werden, deshalb vorzugsweise Blowback haben und die scharfe Mündung sollte eben aus Realismusgründen so lang in den Lauf hineinreichen wie möglich. Der Kaliber des Vorbilds sollte bestenfalls 9mm Para oder größer sein, (das hängt nämlich mit dem Charakter zusammen, der sie benutzen soll, und der würde aus Zweckgründen nur solche große Kaliber benutzen).


    Falls mir die Frage hier niemand beantworten kann, würde ich die Umarex Mini Uzi nehmen, würde aber auch da gerne wissen, wenns geht, wie tief im Außenlauf der 4,5mm-Lauf anfängt.


    Falls jemand auf die Idee kommt, Paintballmarkierer und so sind von meiner Suche ausgeschlossen (Preisgründe und begrenzte Auswahl)

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

  • Einige Versionen der Baikal Makarov.
    Das ist auch die einzige CO2 die insgesamt echt aussieht. Aber kein Blowback.


    Man kann auch einen Schreckschuss- Revolver nehmen, dann braucht man kein Blowback.
    Achso, dann kann man sowieso eine SSW Pistole nehmen.

  • Bei der SSW ist es halt diese Laufsperre, die vor allem bei moderater Beleuchtung schon gut erkennbar ist, dazu kommt das laute Geknalle am Set, was wahrscheinlich unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde. Danke für den Tipp mit der Baikal, da schau ich mal vorbei.

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

  • Revolver Steel Cop und Steel Dog.
    Der eine schießt mit Zündhütchen.
    Und selbstverständlich kann man auch leise Patronen bei einer SSW nehmen. Und wenn man sie delaborieren müsste.
    Gegen die Laufsperre gibt es Adapter. Die verdecken dann auch das Gewinde. Nur hat man dann keine 9 mm mehr.

  • Die von dir genannten Revolver sind preislich gesehen eher unpassend, wenn man 2 Mann Paramilitär damit ausrüsten will, kann man sich mit dem selben Geld fast schon einen Kleinwagen kaufen.... Und delaborieren ist rechtlich gesehen auch eine heikle Sache. Wenn es die Revolver mal günstig gibt, kann man es sich anschauen, ich hatte aber eher nach Selbstladepistolen geschaut. Wie tief ist die Mündung von einer Baikal Makarov denn in etwa, damit man mal einen Vergleich hat.

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

  • Da müssen die Sammler ran. Ich habe das nicht im Kopf. Ist stark unterschiedlich.
    Aber man kann auch einen Dummylauf drauf machen wenn dir das so wichtig wäre.

  • Das wäre eine Idee... Da muss man nur nach einem passenden Adapter und Lauf suchen.

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

  • Leider sind manchmal, innerhalb einer Serie, die Läufe an den Makarov verschweisst...... ;(
    Wenn mal grad keine passenden Gewindemuttern in Russland lieferbar waren.
    Naja, die Flex ist ja schon erfunden. ;)

  • Was sind denn überhaupt die Anforderungen?
    Muss die Schußfähig sein?
    Genaue Optik?
    Groß oder geht auch etwas kleines?

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Sie sollte schussfähig sein, da wir das CO2, das beim Luftschuss entweicht, als Basis für die Bearbeitung später nehmen müssen, sowie das Geräusch, welches die Waffe beim Schießen abgibt, sollte den Schauspielern als Signal zeigen, wann sie auf den Schuss reagieren müssen. Das wäre bei einer reinen Deko nicht möglich, da beides fehlt.


    Genaue Optik ist egal, Hauptsache an eine echte Pistole angelehnt, sie soll jetzt nicht nach Matchwaffe aussehen. Kleine Maschinenpistolen gehen notfalls auch noch, wie die Mini Uzi oder die MAC11/10.


    Groß oder klein ist egal, solange klein nicht heißt dass das Vorbild einen Kaliber kleiner als 9mm hat.

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

    Edited 2 times, last by Federball ().

  • Ich kenne den Webley nur als frühe Schreckschuss Konvertierung und als CO2-Revolver.. Oder meinst du ich soll in den CO2-Revolver Zündhütchen laden?

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

  • wie meinst du das? Gibt es 9mmRK Hülsen nur mit Zündhütchen? Oder gibt es dafür einen speziellen Revolver?

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail

  • Es gibt Adapterhülsen.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Der sprengt das Budget.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • ok gut zu wissen. Die Laufsperre ist bei dem Webley auch moderat oder?


    Abgesehen von dem Schreckschussrevolver gibt es sowas aber nicht in Pistolenform oder? Oder gibt es da, um zur ursprünglichen Frage zurückzukehren, irgendeine Selbstladepistole oder Maschinenpistole, vorzüglich CO2, mit humanem Preis und kein unbedingter Exot, die eine möglichst lange scharfe Mündung hat(um die 2cm so), Originalkaliber über einschließlich 9mm, ohne Sperren und kleine Innenläufe ?


    Und an die Baikal-Makarov-Besitzer : Welche erhältliche Version hat den längsten Außenlauf?


    Danke aber an alle, die mir weiterhelfen konnten und Alternativen aufgezeigt haben, ich werde mich da mal genauer umsehen.

    If your only tool is a hammer, every problem looks like a nail