Abschussbecher RG89 - PTB 451

  • Ich habe mir vor ca. 10 Jahren einen Röhm RG89 in der vernickelten Version gekauft.
    Leider habe ich den zugehörigen Abschussbecher verloren und habe mir daher heute beim örtlichen Händler Ersatz beschafft.
    Der Revolver trägt die PRB 451, jedoch stehen auf dem Becher nur die PTB Nummern 735 und 976.
    Kann ich den Becher trotzdem bedenkenlos verwenden?
    Vom Gewinde her passt er, jedoch dachte ich eigentlich, dass die PTB Nummer der Waffe zum Becher passen muss?

  • Vor 2003, uff dann lag die aber lange beim Händler im Lager.
    Wobei, da fällt mir ein eigentlich hatte ich mir damals die schwarze Version gekauft, aber der Händler schickte mir versehentlich eine vernickelte Version. Da mir die besser gefiel, hab ich die dann auch so behalten.
    Der Kauf müsste aber um 2008 gewesen sein.
    Auf dem Lauf hab ich nur die PTB Nummer gefunden, leider kein Fertigungsdatum.


    also kann ich den Becher gefahrlos verwenden?


  • also kann ich den Becher gefahrlos verwenden?

    Wenn er fest sitzt, d.h. das gleiche Gewinde hat, wovon ich ausgehe, spricht da nichts gegen.


    Ausgleichsbohrungen etc. dürften identisch sein.

    Browning GPDA 8 x2, Geco 225 + 1910, Walther P 22 + P22Q + P 88 x2+ PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 x2+ RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, H&K P30, IWG Government Sportclub IPSC, Reck Miami 92 + Commander + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110, Valtro 85 +98, Zoraki 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python chrom, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen