Neue Zoraki 2918 Patronen Klemmer

  • Hallo zusammen,


    entschuldigt, falls ich hier doch falsch bin.
    Ich habe mit vor ein paar Wochen eine Zoraki 2918 zugelegt.
    Es wurden mit der Zoraki nur wenige Schuss abgegeben, bis auf gestern natürlich da kam der Härtetest :P


    Und zwar habe ich noch ein neues 30 Schussmagazin dazu genommen, nun hatte ich gestern das Problem, das bei beiden Magazinen ich nach ca. alle 5 Schuss einen Klemmer hatte, so das der Schlitten nicht mehr ganz nach vorne ging. Die Patronen hatte sich so richtig verkeilt...
    Zu dem sind die Pyros teilweise extrem spät gezündet.


    kann das sein, dass es davon kommt, dass die SSW bzw. Die Magazine einfach noch zu neu sind und die Federn dadurch noch zu stark?


    achso ich habe übrigens die Özkursan Munition verwendet.
    abwechselnd die Pyros mit einem Einzel Abschussbecher und einem 5Fach Abschussbecher von Umarex.


    danke euch vorab
    Beste Grüße

  • Ich habe nun nicht das erste Mal gelesen, dass Zorakis mit dem fremden 30-Schuss Magazin nicht störungsfrei funktionieren. Belasse es bei dem originalen 18 od. 25-Schuss Magazin.

  • Lag gestern was in der Luft :?:
    Wenn ich mir so die Kommentare im Thread Silvester Fazit 2019 anschaue scheinen gefühlt gestern 90 % Probleme gehabt zu haben mit ihren Pistolen, egal welcher Hersteller....ging mir auch nicht anders.....

  • Eine Zoraki klemmt nicht :P

    Meine 925 schon. Kurz vor Silvester 2018/19 gekauft.


    Hatte ich später eingeschickt wegen scharfer Kante im Patronenlager und schlechtem Gewinde vorne.


    Da gab es nur Klemmer usw.


    Dieses Jahr hab ich mich so gefreut auf die 925. Dachte nach der Reparatur läuft sie.


    Auch nur Klemmer usw.


    Geschossen wurde mit Victory und Walther Munition.


    Das war extrem frustrierend.


    Die neue P99 hat tadellos funktioniert mit Victory, Walther und alter Munition von Shoot-Club.


    Waren UMA gestempelt.


    Meine ehemalige 917 die sich jetzt im Besitz von meinem Sohn befindet, lief dagegen wie ein Schweizer Uhrwerk.

  • Das wird nicht an den Federn liegen. Eine Waffe sollte man vorher nicht erst ''einschießen'' müssen. Entweder läuft sie von Anfang an oder Du hast eine Diva erwischt. Die 2918 soll ja auch etwas Munitionsfühliger sein als die normale 918. Wärend die 918 mit fast keiner Munitionssorte Probleme macht, solltest du bei der 2918 schonmal ein paar Packungen durchprobieren, sieht man auch im Schusstest, dass die sich das ein oder andere mal verklemmt. Natürlich wirds die Munition sein, deswegen schieße ich seit Jahren ausgiebig nur noch Revolver....keine Lust mich durch alle Chargen zu schießen bis mal eine anständige dabei ist. 2012 zb. hatte ich die Gecos für die RG96, in diesem Jahr sind sie perfekt gelaufen, keine Auswurfstörung nichts, waren so ca. 500 Schuss. 2017 wollte ich die RG 96 nochmal schießen, mit dieser neueren Charge auch von Geco, überhaupt nicht mehr gelaufen, jeder dritte Schuss nicht ausgeworfen usw. Es kann doch nicht sein das nichtmal eine Marke die gut läuft nen paar Jahre konsequent gleich geladen wird. Ne ne seitdem habe ich keine Lust mehr auf Pistolen an Silvester, gehen zwar mehr Schüsse rein und man muss nicht ständig laden, aber am Ende setzt man sich mit den ganzen Klemmern länger auseinander als ne Trommel zu befüllen.


    Lg

    Es macht keinen Sinn, mit einem Dummkopf zu diskutieren.


    Er zieht dich auf sein Niveau runter und besiegt dich


    dort unten durch seine Erfahrungen!

  • Ich hatte dieses mal mit der Zoraki 917 und Özkursan nur Schwierigkeiten, Walther oder Geco Null Störung.

  • Ging mir mit der Zoraki 914 auch so. Nach 5 Schuss Patronenklemmer. Der Schlitten ging nicht mehr ganz zu und die Patrone ließ sich nur schwer wieder rausziehen. Das Patronenlager sieht sauber aus und wurde gereinigt. Aber die Patronen (Walther) lassen sich nach wie vor nur zu etwa 2/3 einführen und klemmen dann fest.

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • ...gestern 90 % Probleme gehabt zu haben mit ihren Pistolen

    Komisch nur, dass die SSW in der Vergangenheit einwandfrei liefen -
    ist für mich das entscheidende Kriterium ob eine Waffe bleibt oder geht.
    Bin extra noch einmal mit älterer Munition (2015) in die Kälte - keine Probleme. 8)

  • Hmmm...... Wenn du handwerklich geschickt bist, kannst du versuchen das Kartuschenlager mit dem weichen drehmel aufsatz und paste zu polieren. Das ist im legalen Bereich und hat mir bei vielen ssw schon geholfen. Kann wirklich sein das da noch ein Grat von der Fertigung her ist. Falls das Problem nicht verschwindet und noch Garantie besteht würde ich die ssw dem Händler als Sachmangelgewährleistung zurück geben.

  • PTB, für Zorakis nicht vorhanden bei diesem Abschussbecher von Umarex.


    Na ja.... Immerhin haben beide Teile eine PTB Zulassung. Nur die Kombi stimmt nicht.... Früher hatten die Abschussbecher gar keine Nummer und alles war ok. Ich würde da nicht katholischer als der Papst sein.... Im schlimmsten Fall ist das ne OWI....

  • Hab auch ab und an den 5 Fach Abschussbecher von Umarex genutzt für HW 37...PTB 887 steht da auch nicht drauf, ist aber einwandfrei gelaufen, shit happens.


    lg

    Es macht keinen Sinn, mit einem Dummkopf zu diskutieren.


    Er zieht dich auf sein Niveau runter und besiegt dich


    dort unten durch seine Erfahrungen!