"Risse" in Özkursan 9 mm PAK Kartuschen

  • Guten Tag,


    ich habe eben mit einer gebraucht erworbenen Zoraki 914 aus 2017 (PTB 972, bisherige Belastung der Waffe nicht bekannt) testweise 14 Kartuschen Özkursan verschossen.
    Davon weisen nun 5 Kartuschen immer auf gleicher Höhe eine deutliche Eindrückung bzw. Riss auf.
    Die Plastik-Kappen sehen normal aus, es ist nichts davon abgerissen (siehe angehängte Fotos).
    Die "Risse" befinden sich stets genau auf der gegenüberliegenden Seite der Auszieherkralle, d. h. unten im Patronenlager. Das Patronenlager selbst zeigt keine Auffälligkeiten.


    Die übrigen 9 abgeschlagenen Kartuschen sind augenscheinlich völlig intakt.
    Bisher habe ich soetwas noch bei keiner Waffe / Kartusche beobachtet.
    Hat jemand damit Erfahrungen? Bestehen bzgl. der weiteren Verwendung dieser Munitions-Charge Sicherheitsbedenken?
    MfG,
    Michel

  • Weitermachen.


    Ist ja auch das Patronenlager ohne Schwächung.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Kommt manchmal vor und liegt daran das bei dem Übergang zum Stahlrohr im Lager eine kleine kante ist und dann diese spuren verursacht an der Kartusche.
    Die kleine Kante wird mit der Zeit verschwinden und dann sind auch diese macken weg.
    Kannst auch mal andere Kartuschen von Geco usw testen dann hast die selben Spuren.

  • Ich habe jetzt mit der Munition die ich noch hier hatte jeweils ein Magazin mit 14 Schuß getestet mit folgendem Ergebnis:


    SK Schönebeck: 9 Kartuschen mit Eindrückung (Stahl) - keine Störung
    Geco: 7 Kartuschen mit Eindrückung (nichtmagnetisch) - keine Störung
    Umarex Perefcta: 10 Kartuschen mit Eindrückung (Stahl) - 10 mal Zuführstörung
    Pobjeda: 9 Kartuschen mit Eindrückung (Stahl) - keine Störung
    PPU Partizan: 10 Kartuschen mit Eindrückung (nichtmagnetisch) - keine Störung


    Die Waffe hat tatsächlich wie es SEAT_ABF16V beschrieben hat einen minimalen Absatz am Übergang Zuführrampe - Patronenlager.
    Die Eindrückungen enstehen, wenn die Kartusche beim Zuführen über diesen Absatz "gekippt" wird und sind unabhängig von der Ladung und Material der Kartuschen.
    Nachdem sich immer ungefähr das gleiche Verhältnis eingedrückter Kartuschen von ca. 4:10 eingestellt hat könnte es sein, dass mit abnehmendem Druck gegen den Stoßboden die Kartusche leichter zugeführt und damit nicht mehr eingedrückt wird?
    Das werde ich noch testen, indem ich nur vier Kartuschen ins Magazin lade, es dürften dann keine Abdrücke mehr entstehen.


    Ich werde daher dem Rat von Meikel folgen und Silvester Vollgas geben, mal sehen ob sich das von selbst noch einläuft.
    Ich wünsche allen viel Spaß und einen guten Rutsch!

  • Ich denke das ist hier ein individuelles Problem dieser konkreten Waffe.
    Ich hatte diese Umarex Perfecta gestern auch in einer relativ wenig benutzten 4918 da liefen sie kpl. störungsfrei!

  • Wenn die kleine Kante weg ist kann es auch sein das die Titan Kartuschen einwandfrei funktionieren .
    Diese Kante bremst den Ladevorgang schon stark ab wenn man oben bei den Foto`s die Abdrücke sieht.


    Bei meiner 925 war es so schlimm das fast jeder Schuss klemmte, egal mit welchen Kartuschen.
    Hatte die 925 eingeschickt und da wurde nur die Kante eben geschliffen und seit dem hatte ich keinen Klemmer mehr .

  • Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, die Kante selbst mit Dremel etwas zu egalisieren.
    Aber da ja einige Sorten Munition problemlos liefen, hoffe ich einfach dass es sich von selbst abschleift im laufenden Betrieb.

  • hoffe ich einfach dass es sich von selbst abschleift im laufenden Betrieb.

    Und dafür immer schön Stahlhülsen verwenden, die tragen mehr ab ( hört man sagen hier des öfteren )

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • bearbeitung waffenrechtlich relevanter teile?

    CSI Oer-Erkenschwick kommt mit 500 Mann und weist dir mit Supertechnik nach,
    dass die Spuren ausgerechnet von deinem Dremel kommen (und nicht vom BüMa).
    Leute mal ehrlich, diese Hysterie hier im Forum nimmt bedenkliche Züge an . . . ;(8)

  • 10 sekunden dremel haha , wenn ich morgen wieder entroste. sitz ich 2,5 std am stück am dremeln....


    10 sekunden würd ich gar merken........


    gruß edwin

    INVICTUS