Material von Kartuschenmunition

  • Servus zusammen,


    Mir ist letztes mal bei der Stahlteile Suche einer neuangekommenen Schreckschuss zufällig aufgefallen, das der Magnet an einer vermeintlichen Messinghülse hängen geblieben ist.


    Soweit ich mich erinnern konnte, sollte Messing unmagnetisch sein. Habe alles stehen und liegen lassen und bin direkt zu meinem Munitions Depot. Da ich meine Waffen schonen möchte habe ich hauptsächlich "Messing" Kartuschen im Bestand. Nach dem Test habe ich garnicht mehr soviele.


    Genau genommen waren nur die Geco unmagnetisch. Alles bezogen auf 9mm Pak. Bei anderen Kalibern war's aber ähnlich.


    So nun sehe ich auch das in vielen Shops "vermessingte Stahlhülse" steht.


    Lange Rede kurzer Sinn: schont eine vermessingte Stahlhülse die Waffe im Vergleich zu einer reinen Stahlhülse oder ist da reines Messing die beste Wahl?

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Stahlstoßboden, sry aber die Zinkklumpen sind eh nicht für hohe Lebenszeiten gemacht. Wenn kaputt, dann Tonne und was neues.


    Beim Heißgaser siehts eh anders aus, weil gänzlich anderes Material.

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

  • Ich hab 1200 Titanmurmeln mit meinen beiden RG96 und meiner RG88 durch.
    Die sehen nicht anders aus als von Leuten die nur Messing schießen.
    Alles Schwachsinn, wenn hin dann hin.
    Ist ja nicht meine FWB 300 oder gar meine Steyr. :D

  • Wenn kaputt dann Tonne ;(
    Wir redet ihr den über meine Babys


    Man hört ja einige Schauder Geschichten über zuführrampen die sich aushöhlen usw... :D


    Aber da habt ihr wohl Recht, wird vermutlich keinen großen Unterschied machen.

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Sry für die harten wahren Worte, aber bei meiner USP (9x19mm Para) und anderen ja da mach ich kaum einen Kopp um den Verschleiß und im Vergleich sind die SSW halt nur piff paff Plempen, hab auch noch einiges freies was sehr gepflegt wird, aber auch das macht Löcher

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger: