Weihrauch HW50V aufarbeiten

  • Im letzten Jahr kam ich an eine Weihrauch HW50V......leider im erbärmliche Zustand. Viel Rost, Kimme fehlt, Schaft mit Bohrloch, viiiiiiiiiel Rost.
    Hab jetzt mit Balistol und 0000 Stahlwolle an den Stellen die man sieht probiert was geht. Schön wird sie nicht aber weg kommt sie auch nicht. Also ausschäften und ran ans Werk.Schrauben natürlich festgerostet und ein Schraubenkopf von irgendeinem Vorbesitzer schon geschrottet. Ende vom Lied...mit viel fluchen und motzen Metall von Holz getrennt.
    Ein Teil der ursprünglichen Brünierung ist noch erhalten. Muss mal schön ausgesehen haben ;( .


    Meine Planung: Kampf dem Rost so gut es geht. Man darf ruhig den Zahn der Zeit sehn, zumal der Schaft auch keine Augeweide mehr ist. Kimme anfertigen (Original Bilder bzw. Zeichnungen konnte mir Weihrauch nicht mehr mit weiterhelfen). Innereien prüfen und ggf. ersetzten. Druck baut sie noch auf. Hatte zu testen einen Reinigungspropfen durchgeschossen.


    Was mir etwas Sorge macht ist wohl ein Riß im Gehäuse, der erst nach dem ausschäften zu sehen war. Spannen kann man ohne das sich dort am Riß was bewegt. Eine Idee was man dort machen kann??

  • Nach dem Rost-Schreck wurde das "Altmetal" zum Glasstrahlen abgegeben......man hat der Rost geabeitet ;( .


    Erstmal alles sauber eingepackt und überlegen wie es weiter geht mit der 50er.


    Aber jetzt mal Bilder..

  • Danke für deine Antwort.
    Ja, der Rostfraß ist heftig und der Riss....ohne Worte.
    Wollt mal die Hülse innen mit nen Endoskop von der Arbeit prüfen. Blank ist ja alles :D .
    Ansosten eine Kolben- und Laufdichtung geholt, und dann Sekt oder Selters.

  • Neuster Stand und leider nicht schön :( .
    Hab mit dem Endoskop reingeschaut, aber seht selbst...


    Der Riß geht durch. Tiefe Riefen im Innenrohr.
    Der Stahlzylinder (wo der Lauf angeschraubt wird) sitz etwas wackelig dort wo der Riß ist. Scheint auch nur eingepreßt zu sein.
    Für mich ist das Gewehr nicht mehr zu retten ...leider. Bei dem Riß hätt ich sorge das bei nem Schuß der Zylinder sammt Lauf sich löst. Da geht Sicherheit vor! Der Schaft ist keine Schönheit mehr und hat auch schon Haarrissen. Die Rostnarben hätten mich nicht gestört aber eine Waffen die nicht sicher ist wird bei mir nicht schussfähig zusammengebaut. Schade :thumbdown:

  • Im Moment noch unschlüssig.
    In der Nähe soll der Firma sein die Kleinstschweißungen per Laser macht. Wollt mal anfragen was das Kosten kann und ob die da überhaupt dran gehen.
    Trotz allem ist das alles ziemlich Murks bei dem Gewehr. Bin aber auch kein Fan davon die zerlegten Teile in einer Tasche weiter rumgammeln zu lassen.

  • Mach ein Schnittmodell von und verhöker es bei Egun mit vielen bunten Buchstaben im Text.
    Kenner wissen bescheid.

    Grüsse Luftpuster :johnwoo:

  • Bin gespannt was die Firma dazu sagt, der raue Innenraum ist halt zudem... Ja komm, brauch ich nix weiter zu sagen.
    Wäre trotzdem prima, wenn man da die Kurve kriegt.


    In letzter Instanz vor dem Altmetall wäre noch eine nicht funktionsfähige Teilrestaurierung eine Option.
    Aber könnte es verstehen, wenn du da sagen würdest, ne das steht für mich nicht im Verhältnis.
    Dem an sich schönen Schaft könnte man Leben einhauchen.
    Für das Bohrloch gibt es bei jedem Schreiner ein transparentes Liquid aus dem man mit Sägemehl eine
    Füllmasse anrühren kann und sich im Anschluss nahezu wie Holz weiterbearbeiten lässt inkl. ölen.

  • Nach einer Woche hatten die es noch nicht nötig auf eine Email zu reagieren. Schade.
    Für mich ist die evtl. mögliche Restauration somit gestorben. Mal schauen was mit den Resten passiert.

  • Bin auch kein Freund davon Dinge aufzugeben, hier wäre jedoch selbst wenn die das schweißen
    immer noch das Problem mit dem rauen / schadhaften Systeminnenraum.
    Aushohnen etc. ist ein ziemlicher Aufwand, danach passt die Kolbendichtung nicht und ohne
    eine Oberflächenbehandlung des Innenraums wäre sie im nu kaputt.
    Wie man es dreht und wendet, es ist weder im Verhältnis noch schön.
    Hast es wenigstens versucht.
    Teilrestaurierung.