3D Resin Drucker

  • Hallo Forengemeinde


    Über einen Freund bin ic auf einen Resin-3D-Drucker gestolpert der im Bereich Preis/Leistung super sein soll


    ELEGOO MARS UV LCD 3D Drucker

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    Kennt wer den Drucker und kann mir dazu Erfahrungsberichte geben?


    Gruß
    Thomas

  • Hi Thomas


    Ich habe auch 2x Resin Drucker. Anycubic Photon. Funktionieren perfekt. Resin ist allerdings teurer und das Hantieren ist auch nicht ohne. Mit der Zeit lernt man, sich und die Küche nicht völlig zu bekleckern. :D;)


    Aber die Ergebnisse sind super. Viel feiner.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited once, last by the_playstation ().

  • Die Resin Drucker können zwar sehr exakte, feine Strukturen drucken. Beim Härten schrumpft das Material aber. Am besten man druckt ein Test Modell aus und guckt, wie sich z.B. das Loch verändert hat. Mit dem Faktor müßte man dann das Modell vergrößern. Slizer Programm verfügt ja über eine Grössenskalierfunktion. In % und in mm.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Resin ist leider nicht ganz billig. Und wenn man einen Resin-Drucker kauft am besten gleich in China ein bis drei 10er Packs Resinfilter für das Rückfüllen kaufen. Man braucht dann nur noch Isopropanol, Einweghandschuhe und Klopapier zum Säubern. Am besten, man druckt gleich ein paar Sachen, damit man nur einmal den Putzaufwand hat. Besonders die Wanne mit der Folie unten muß vorsichtig akkurat geputzt werden. Und die Plattform jedes Mal neu leveln. Geht aber schnell mit einer Schraube.


    Die Drucker sind alle ziemlich gleich und unterscheiden sich nur in Details wie dem Leveling des Betts oder der Abdeckhaube.


    Ich hatte mich für den Anycubic Photon entschieden da günstig und aus Metall. Es gibt aber auch eine Version mit Plastikabdeckung. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis super.


    Nachteil aller Resin-Drucker:
    Eine recht kleine Plattform. D.h. super für kleine Dinge wie Miniaturen.. Aber größere Sachen gehen schlecht.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Sind ja vom Prinzip alle gleich. Mit der Zeit hat man es raus, ohne viel zu kleckern zu drucken bzw zu säubern.
    Und immer mit UV nachhärten!


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Nicht lange. 10min sollten reichen. Das wichtigste, was man braucht:
    1.) Einweghandschuhe 100ter Pack
    2.) Isopropanol 1L
    3.) Resin-Filter-Trichter 20-50 Stück
    4.) Tupperdose zum waschen des Objektes in Isopropanol
    5.) Rolle gutes, 3-4 lagiges Klopapier zum reinigen, abwischen, … (ist fast das Wichtigste, was man braucht)
    6.) Eventuell Sicherheitsbrille
    7.) UV LED Strahler oder ähnliches


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited 2 times, last by the_playstation ().

  • Dann kann ja nichts mehr schief gehen. :D


    Am Anfang am besten neben der Spüle drucken. Dann kann man das Druckbett plus Resin Objekt unter der Spüle gut reinigen.
    Danach die Spüle säubern.


    Beim ersten Mal war es bei mir eine kleine Sauerei. Aber mit jedem Mal wird es sauberer und man kleckert kaum noch. :thumbup:


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Yup. Richt und ist auch ungesund. Das sind die Nachteile vom Resindrucker. Ist halt Harz und Harz wird von Bäumen als Abwehrstoff entwickelt. ;) :D


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • So, die ersten Drucke sind auch fertig. Natürlich gab es auch schon fehlschläge, Teile sind abgefallen
    und wurden auf der Grundplatte gedruckt, aber das gehört dazu. Die bisher gedruckten Teile sind dafür einwandfrei


    Gruß
    Thomas

  • Ja. Das mit dem Abfallen liegt am leveln. Ich mach das jetzt anders und seit dem keine Probleme mehr. Und da man das Bett bei jedem Objekt abnimmt, würde ich auch bei jedem neuen neu leveln. Die Entfernung des Objekts ist z.T. recht kraftvoll. Da kann sich schnell die Levelung verstellen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich hab bisher immer gelevelt, ohne Wanne und mit Papier dazwische. Bei dem einem Modell wurde
    es scheinbar zu schwer, beim jetzigen Druck fallen die Teile von den Stützen ab. Vermutlich war hie reinfach
    die Verbindung zu schwach. Fehlschläge gehören halt dazu, war mit dem Resin-Gießen nicht anders :)


    Gruß
    Thomas