ich bin der neue auf der Suche nach der richtigen Taschenpistole

  • Tag allerseits,
    finde mich gerade erst in die Materie ein....im Nachlass von meinem Onkel , habe ich eine Erma 55 PTB-208 sowie einen Revolver Erma EGR-66 PTB-162 gefunden. Ein bisschen eingelesen habe ich mich auch schon.Den kleinen Waffenschein habe ich bereits.Die alten Schätzchen habe ich damals in eine Kiste gepackt und nicht wieder herausgekramt. Allerdings gehe ich abends mit dem Hund öfters in den Park und habe mir zum Selbstschutz eine Zoraki 906 zugelegt.....jetzt lese ich immer wieder, das die Zoraki dafür eher ungeeignet ist wegen single action. Und eine kleine Steel Eagle Taschenpistole kostet schon ganz schön was ....hat evtl mal jemad einen youtube link für mich von der Steel Eagle, die kleine....ist man damit wirklich besser unterwegs als mit der Zoraki 906.....hier in Köln laufen abends , schon sehr seltsame Menschen durch die Gegend gerade in der nähe der Tanke, am Park durch den ich gehe. ich bin mit meinen 190cm und 100 Kilo keine Pfeife und auch kein Kind von Traurigkeit, aber mit meinen 52 Lenzen , hab ich echt keinen Nerv mehr auf Auseinandersetzungen, das ist es mir lieber ich wehre mich mal mit so einem Mitbringsel und bringe meinen alten Hund wohlbehalten nach Hause . man wird hier öfter schon mal blöde angepöbelt....und es ist klar , das ich sowas nur im äußersten Notfall benutzen würde. Gibt es für die alten Waffen eigentlich noch Munition? die 8mm unbd den 9mm Revolver? Euch einen schönen abend

  • Revolver Erma EGR-66 PTB-162

    den steckste ein, was anderes brauchst nicht, und Kartuschen gibt es massenhaft dafür.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • In der Tat. Der EGR-66 ist zuverlässig, nicht zu groß und gut verarbeitet.


    Aber nicht, daß der Hund beim Rumballern die Fliege macht...


    Hundeohren sind empfindlicher als unsere.


    Und der Kommentar ist zwar für einen Neuankömmling unglücklich formuliert, allerdings sind viele User hier schon geprägt durch abenteuerliche Threads, die ähnlich wie dieser hier anfingen.


    We have the Fossils - we win!

  • Hallo,


    schön, dass du den Weg hierher gefunden hast. :thumbup:


    Für beide deiner alten ERMA gibt es nach wie vor Kartuschen. Wahrscheinlich wird die Pistole mit aktueller Munition nicht richtig repetieren. Auf eGun gibt es aber alte 8 mm K Kartuschen. Zwar zu Liebhaberpreisen, aber für ein paar Schuß Ehrensalut im Jahr, für den Onkel, ist das doch kein echtes Problem.


    Der EGR 66 wäre mit Abwehrmunition meine Wahl zum Führen.
    Allerdings erst nach sorgfälltiger Generalinspektion und liebevoller Grundreinigung! :)

  • Warum? weil ich geschrieben habe, das ich was ordentlich kleines zum Selbstschutz haben möchte???

    genau


    Warum für etwas Geld ausgeben was auch nicht besser ist ?


    Ich denke das der Erma eine sehr moderate Laufsperre hat, besorg dir einfach mal 10 Pfefferkartuschen und schau was vorne rauskommt.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • der Hund ist leider schon taub, was in dem Fall ein Vorteil wäre mit seinen 12 jahren, allerdings kann ich mich mit einem Revolver noch nicht so richtig anfreunden, mir wäre ehrlich gesagt eine kleine Pistole lieber.Kann man einen geladenen Revolver eigentlich im Sommer ins Handschuhfach legen im Auto und darin belassen , oder könnte die Munition in der Hitze zünden? ich hab mir für die Zoraki 120 mg Pfeffer Patronen bestellt, die würde dann also nicht passen....was ist denn eigentlich am efektivsten...Pfeffer oder CS Gas ? oder was anderes ?

  • zum Selbstschutz eine Zoraki 906 zugelegt.....jetzt lese ich immer wieder, das die Zoraki dafür eher ungeeignet ist wegen single action.

    Wer hat dir den diesen Quatsch erzählt? Dann müsste jede 1911'er mit ihren Varianten, wie auch die P08 und viele mehr ja nichts taugen.
    Ich halte die Z 906 sogar für die beste Wahl. Allerdings muss man damit üben, bzw. sich dessen bewusst sein, sie im Bedarfsfall entsprechend zu spannen oder sie durchzuladen.

  • Das ist tatsächlich ein wenig blödsinnig. Zoraki-Pistolen sind allgemein sehr robust und zuverlässig.


    Deine Wahl ist angenehm flach und so groß wie Du bist, kannst Du sie wunderbar verdeckt tragen, solange Du keine Vorliebe für Spandex-Wrestlingoutfits entwickelst.


    Im Handschuhfach sollte nichts passieren. Aus eigener Erfahrung aber kann ich sagen dass es unter Heckfenstern echt heiß werden kann (Hatte da, als ich acht war, mal einen Alphajet von Matchbox geparkt, bestes Polystyrol. Als ich wiederkam, sah er... anders aus.), andererseits ist wohl niemand so blöd, eine Waffe auf der Hutablage zu drapieren...


    We have the Fossils - we win!

  • Natürlich kannst du bedenkenlos die Zoraki 906 mitführen, da gibt es nichts auszusetzen, rein optisch zwecks Abschreckung mach der Erma eine bessere Figur, die Tatsache ist auch nicht zu unterschätzen.


    Probier beide, den Erma Revolver und die 906 mit Pfefferkartuschen aus.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • herby68:
    den Revolver kannst Du so lange im Handschuhfach lassen, wie Du selbst im Auto oder dabei bist.
    Sonst musst Du die Waffe aus dem Auto nehmen.

  • Seit 2014 ist die Zahl der kleinen Waffenscheine um 140 % gestiegen- von 260.000 auf 640.000.
    https://amp.welt.de/politik/de…tsche-bewaffnen-sich.html


    Ich finde die Frage nach der richtigen SSW völlig legitim. Diese Frage scheint sehr viele Menschen in Deutschland zu beschäftigen.


    Die Erma EGP 55 hat eine sehr niedrige Seriennummer- eigentlich viel zu schade zum Führen. Ist die EGR 66 auch ein so frühes Modell (Seriennummer steht unter dem Griff)?

  • Der EGP 55 gehört ins Altersheim . . . 8o
    Beim EGR 66 sieht die Welt schon anders aus, viel zu pflegen ist da nicht - er funktioniert einfach nur.
    Ausserdem passt er bequem in fast jede Jackentasche und ist als Revolver stressicher(er). 8)

  • An den EGR 66 einen ordentlichen Griff und es gibt nichts zuverlässigeres.
    Im Handschuhfach nur ohne Munition, weil das kein führen sondern transportieren darstellt. Das ist nur erlaubt wenn Waffe und Muni getrennt von einander gelagert/transportiert werden.
    Pistolen sind immer störanfällig, auch wenn Zoraki draufsteht würde ich mich im Ernstfall nicht unbedingt darauf verlassen.

    freischütz

  • Seit 2014 ist die Zahl der kleinen Waffenscheine um 140 % gestiegen- von 260.000 auf 640.000.
    https://amp.welt.de/politik/de…tsche-bewaffnen-sich.html


    Ich finde die Frage nach der richtigen SSW völlig legitim. Diese Frage scheint sehr viele Menschen in Deutschland zu beschäftigen.


    Die Erma EGP 55 hat eine sehr niedrige Seriennummer- eigentlich viel zu schade zum Führen. Ist die EGR 66 auch ein so frühes Modell (Seriennummer steht unter dem Griff)?