PPk 8 MM Ladehemmung

  • Hallo habe ein Problem ich habe Ladehemmung bei einer PPK 8 MM .
    Die erste Kartusche zündete darauf hin musste ich mehrmals abdrücken bis die zweite und dritte zündete . Darauf hin ging dann gar nichts mehr weil dann zwei Patronen im Lauf sich hoch geschoben haben.


    Waren RWS Patronen habe gedacht Vill die Schließ Feder . Aber ich weiß es nicht hat jemand ähnliche Probleme ?

  • Meinst du ein fehlerhaftes Nachladen nach Zünden und Auswurf der ersten Patrone (Ladehemmung) oder generell das Zünden einer Patrone (Zündfehler)?

  • Irgendwie beides die erste zündete sofort
    Dann drei mal abgedrückt tut sich nichts dann zündete Zweite und dritte sofort . Nacheinander dann nichts mehr dann hab ich reingeschaut dann waren zwei Kartuschen im Lauf drin so ziemlich nebeneinander . Dann blieb auch der Schlitten hinten als wär das Magazin leer .
    Die Kartuschen waren aber grade drin im Lauf so ziemlich neben einander ziemlich komisch aber mit der Waffe ist optisch alles ok . Auch nichts verzogen

  • dann hab ich reingeschaut dann waren zwei Kartuschen im Lauf drin so ziemlich nebeneinander .


    Die Kartuschen waren aber grade drin im Lauf so ziemlich neben einander ziemlich komisch

    Das verstehe ich beides nicht.
    Wenn die Kartuschen mechanisch öfters Zugführungsstörungen haben, könnte das daran liegen, dass die Waffe mit dem geminderten Gasdruck der 8 mm Kartuschenmunition nicht klar kommt.
    Wenn die Patronen nicht zuverlässig zünden, stimmt was mit dem Schlagbolzen, dessen feder oder der Fehler des Hammers nicht.

  • Rws sind normal stark geladen ? Oder täusche ich mich ?
    was ist wenn durch den zu starken Druck der Schlitten schon wieder vorne ist aber das Magazin noch nicht nach geschoben hat ?


    Wäre dann die Feder die zu wenig Spannung hätte . Habe ich schon paar mal Gelsen !
    lg

  • dann hab ich reingeschaut dann waren zwei Kartuschen im Lauf drin so ziemlich nebeneinander

    Niemals! Wie sollen zwei Kartuschen gleichzeitig im Kartuschenlager stecken? Da ist nur Platz für eine.



    @All:
    Es besteht keine Verpflichtung hier jedes Problem annehmen und lösen zu müssen. Wer wirklich Hilfe erwartet sollte in der Lage sein, das Problem in halbwegs anständigem Deutsch verständlich zu formulieren.

  • dann waren zwei Kartuschen im Lauf drin so ziemlich nebeneinander

    Noch einmal nachgehakt.
    Was hast du damit gemeint? Im Patronenlager darf nur eine Patrone sein und keine weitere. Benutzt du denn die richtige Munition? Was steht auf der Waffe und was steht auf dem Boden der Patrone?
    Ich vermute nun, du verwendest die falsche Munition.


    Was generell die 8 mm Munition betrifft, so hat man den maximalen Gasdruck von 600 auf 450 Bar gesenkt. Deswegen neigen alte Waffen, die auf 600 Bar ausgelegt waren, zu Zuführungsstörungen. Jedoch das Zünden hat damit nichts zu tun, das klappt auch mit neuerer 450 Bar Munition einwandfrei.

  • Das verstehe ich beides nicht.

    . . . darf ich mich der allgemeinen Verwunderung anschliessen? 8)


    Eine halbwegs anständige Orthographie (inklusive Interpunktion), plus einem verständlichen Ausdruck
    bekunden auch den Respekt vor dem anderen. Vermisse ich hier etwas . . . ;(

  • Spiesser?!?


    Patrone om Lager nicht ausgezogen und die zweite teilweise ztugeführt?

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • . . . darf ich mich der allgemeinen Verwunderung anschliessen? 8)
    Eine halbwegs anständige Orthographie (inklusive Interpunktion), plus einem verständlichen Ausdruck
    bekunden auch den Respekt vor dem anderen. Vermisse ich hier etwas . . . ;(

    Ich verstehe das auch nicht.
    Hier hat jemand - Las - der von Waffen offensichtlich wenig Ahnung hat, versucht, ein Problem zu schildern, das man so nicht verstehen kann ... nicht gezündet ... mehrmals abgedrückt, bis zweite und dritte gezündet haben ... zwei im Lauf hochgeschoben ... zwei im Patronenlager.


    Sorry Las, so kann dir echt keiner helfen. Mach mal Bilder, wie die Störung "zwei im Lauf" aussieht.

    Bier trinken macht Bauch - Bauch bringt Ansehen - Ansehen bringt Geld - für Geld gibt's Bier ... ein echter Teufelskreis :thumbsup:

  • Ich denke eine im Kartuschenlager und eine zweite direkt dahinter geklemmt. Schlitten bleibt dann offen. Oder es sind zwei aus dem Magazin gerutscht und dann nebeneinder klemmen geblieben.


    Ich denke ein zusammen Spiel aus Schlechter Munition und evtl. Defekten Magazin (Zungen auseinander gebogen etc...) Evtl. Hahn auch zu weit eingedellt oder Schlagbolzen defekt. (Wegen des öfteren Abschlagen)



    Las war aber seit Tagen nicht mehr hier. Ob er wieder kommt? Wer weiß.

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Ich habe eine PPK, 8mm,da tritt das gleiche Problem auf. Zumindest habe ich es so verstanden.
    Beim Abschlagen zündet die Kartusche, die im Lauf ist. Der Schlitten schnellt nach hinten, wirft aber die abgeschlagene Kartusche nicht aus. Schiebt aber die Nächste aus dem Magazin nach, die verkantet sich im Patronenlager, der Schlitten bleibt auf halben Weg stecken und Du hast eine Ladehemmung.
    Ich vermute, zumindest, daß es bei mir der Fall ist, daß der Auswurfhaken etwas zu kurz ist und die abgeschlagene Kartusche nicht richtig erfasst und somit nicht auswirft.

    <3 Zepp 4 ever <3

  • der Fall ist, daß der Auswurfhaken etwas zu kurz ist und die abgeschlagene Kartusche nicht richtig erfasst und somit nicht auswirft.

    Das glaube ich nicht. Die Pistole braucht die Auszieherkralle beim Schuss eigentlich gar nicht. Der Staudruck im Lauf drückt die abgeschossene Kartusche nach hinten, die dadurch dann den Schlitten nach hinten bewegt. Wenn die Kartusche dann das Lager komplett verlassen hat, stößt sie sich am Ausstoßer ab und verlässt dann durch das Auswurffenster die Pistole. In einer perfekten Welt jedenfalls. ;)


    Es gibt einige Pistolen, die von ihrem Entwickler schon ohne Auszieherkralle entwickelt wurden. Fummelig wird da höchstens das Entladen einer nicht abgeschossenen Patrone...........

  • so . und nun beginnen die 30 möglichkeiten warum es nicht fu nktioiert


    Munition zu alt
    schlagbolzenfeder verdreckt oder zu schwach .
    schlagbolzenkanal verdreckt
    mechanik allgemein vom schlitten nicht gewartet .
    patronenlager verdreckt
    und zum schluß tippe ich auf die heutige 8 mm muntion , die nur noch halb so kräftig ist wie früher


    und nicht den nötigen rückstoß zum kräftigen repetieren schafft und wo man nur mit einer made vorne im gewinde des abschußbechers den durchlass verringer und somit den nötigen staudruck bekommt.


    bei meiner p08 alter bauart brauchte die made innen ein loch von 3,2 mm umzu repetieren.... das ist dann echt mikrig
    und der spass ist over


    gruß edwin



    eine lösung aus der ferne gibt es für dich nicht. schau alles durch, reinige alle und teste manuel das repetieren erstmal
    ob dein schlitten überhaupt schliesst vor dreck.
    sow2as muß man händisch beheben mit gefühl für dieses gerät

  • hetztenauer , du verschiesst moderne 8 mm munition , und die ist um 50 % fast schlapper
    deine erste patrone wirft nicht sauber aus weil der schlitten nicht bis ganz hinten zurückgeworfen wird deshal geht der schlitten zu früh zurück und greift die nächdste patrone schlecht und die verkanntet im patroinelager ....


    du brauchst eine made , am besten eine made in germany


    gruß

    INVICTUS

  • Hallo Edwin,
    danke für Deinen Rat.
    So richtig intensiv hab ich mich mit dem Problem noch nicht beschäftigt.
    Aber es ist schon möglich, dass es so ist, wie Du sagst.
    Die PPK ist nun auch schon fast 30 Jahre alt.
    Ich hatte das Teil bloß mal untersucht und hatte das Magazin voll geladen und habe mehrmals hintereinander durchgezogen, also im Prinzip mehrere Schüsse hintereinander imitiert und da ist es eben auch passiert, daß die Hülse nicht ausgeworfen wurde und die nächste Patrone sich im Lager verkeilte.
    Na ja, ich glaube, zwischen den Feiertagen habe ich etwas Zeit, da werde ich mich mal um meine Waffen kümmern.
    Da werde ich mir mal so 'ne deutsche Made drehen. Aber, wenn ich mich richtig erinnere, ist das Zoll-Gewinde.
    1/4 " glaube ich. Mal gucken, ob ich dafür ein Schneideisen habe.


    LG
    Mat

    <3 Zepp 4 ever <3

  • du manuellrepetieren versagen die meisten ssw, entweder beim reinschieben der patronen ins lager oder beim manuell rausziehen.


    das hat nichts zu bedeuten grundsätzlich.


    wenn der schuiß fällt, wirde der schlitten von der leeren hülse nach hintengedrückt , und so klebt die mit druck am schlitten, bis der auswerfer die hülse seitlich rauslenkt und rauswirft....


    das kann man praktisch manuell gar nicht simulieren. ich hatte nur 1 ssw überhaupt , wo beides sauber ging.


    das war die erste version der kleinen zoraki 906


    die blöden ssw patronen haben vorne ja kein geschoß und so isz manuelles repetieren kompliziert beim aus dem magzin ind patronenlager führen.

  • AHA.....
    Muß 'nem Dummen ja auch gesagt werden. ;)
    Ne, danke dafür.


    Wie gesagt zwischen den Feiertagen...
    Und das mit der Made, probiere ich auch mal. Und wenn es nicht klappt, ist es auch nicht schlimm. Die liegt eh bloß rum.
    Aber wenn man ie schon hat, sollte sie auch funktionieren. Nach Möglichkeit.

    <3 Zepp 4 ever <3

  • das kann man praktisch manuell gar nicht simulieren. ich hatte nur 1 ssw überhaupt , wo beides sauber ging.

    dann hast du wohl zu Wenig Waffen :D
    Ich hatte schon dutzende in den Händen wo das Problemlos ging

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • ich hatte genug aber wohl dann die falschen. so 20 verschiedene hatte ich schon im leben..


    die veier schlimmsten waren natürlich alle p08 versionen, von erma , bis me


    gruß edwin