Ersatzteilsuche für Anschütz-SAM Pressluftpistole M10

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem Schlagstück für eine "Anschütz-SAM Pressluftpistole M10". Hat jemand eine Idee, wo man so was noch herbekommen kann? Oder hat jemand noch so eine Pistole herumliegen, an der alles kaputt ist außer dem Schlagstück? ;-) Die Ersatzteilnummer ist entweder 081 oder 1229. Ich habe da zwei Zeichnungen von derselben Waffe aber mit unterschiedlichen Ersatzteilnummern. Ich vermute, das wurde intern mal umgestellt von drei auf vierstellige Nummern.


    Wäre toll, wenn jemand mir weiterhelfen könnte. Bei den Herstellerfirmen gibt es nix mehr zu holen, da wurde schon angefragt.


    Grüße
    Rainer

  • Frag mal bei Steyr nach, die haben das Teil gebaut.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Die Pistole wurde leider nicht bei Steyr hergestellt. Es gab eine Anschütz, die dort gefertigt wurde, aber nicht die SAM.


    Gibt es noch weitere Ideen?

  • Dann wird wohl nur eine Nachfertigung möglich sein.
    Was ist dem Teil denn passiert?

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Dazu auf der Homepage von Anschütz:

    ANSCHÜTZ hat keine Ersatzteile für die SAM M10 mehr.
    Ersatzteile können jedoch unter folgender Adresse bezogen werden:


    SAMLugano.ch
    Via alla Roggia 9a
    CH-6962 Lugano Viganello
    Schweiz


    Telefax: 0041 - 91 - 9721213
    Internet: http://www.samlugano.ch
    E-Mail: info@samlugano.ch



    Viel Glück :thumbsup:

  • Das Unternehmen hat die Tätigkeit beendet :(

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Oh je, das sieht ja nicht gut aus.
    Totalschaden wegen einem kleinen gebrochenen Teil.....


    Dann wird wohl nur eine Nachfertigung möglich sein.
    Was ist dem Teil denn passiert?

    Das Schlagstück ist wie ein kleines Rohr (vereinfacht gesagt) und am Ende hat es eine "Nase" - die ist abgebrochen.


    Vielleicht finde ich jemanden, der sich zutraut das Teil nachzubauen.


    Grüße
    Rainer

  • Die Anschütz LP@ wurde von Steyr gefertigt, im Prinzip baugleich mit der Steyr LP 2.
    Bei der LP@ kann der Abzug auf kugelgelagert umgebaut werden.


    Gruß Toto