Salut-Umbau Smith and Wesson 916 A

  • Für den Erwerb sind alle Salutwaffen demnächst uninteressant, weil diese bedürfnispflichtig und erlaubnispflichtig werden. So wie die dazu nötige Bedürfnisregelung aussieht, dürfte diese von Privatpersonen nicht erreicht werden können. Das wird auch für Bestandswaffen gelten.
    Das zumindest sieht der Entwurf zur Änderung des Waffenrechts vor, der höchstwahrscheinlich im Dezember umgesetzt wird.

  • Ja, sofort kaufen und schön für die Vernichtung im kommenden Jahr putzen.


    Ich finde das schon schlimm, wenn nun noch kurz vor der Waffenrechtsänderung und dem Verbot bzw. Einziehung noch große Magazine und Salutwaffen versucht wird, das zum Schaden des Käufern an den Mann zu bringen. Wahrscheinlich spekuliert der Anbieter auf das Unwissen der Käufer.
    Man kann natürlich darauf spekulieren, dass das Waffenrecht doch nicht mit diesen Verschärfungen kommt. Aber diese Chance ist verschwindend gering. Oder man ignoriert das Ganze. Ist auch eine Möglichkeit aber gefährlich und ggf. teuer.

  • Gibt sicher auch viele denen es egal ist und es dennoch kaufen und behalten.


    Muss jeder selbst wissen.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Gibt sicher auch viele, die sich sagen: jetzt noch schnell kaufen, bald gibt es sie nicht mehr. Würde da keinem Verkäufer bösen Willen unterstellen. Noch ist es ja legal.

  • Ganz ehrlich, was ist daran verwerflich, wenn eine Eigentumsvernichtung durch den Staat droht, sich des betreffenden Gegenstandes zu entledigen und den ein oder anderen Euro noch zu retten?


    Würde ich ehrlich gesagt auch, wenn ich noch sowas hätte.


    Nicht die Verkäufer sind schuld daran, sondern einzig und allein der Gesetzgeber, der so einen Unfug fabriziert.


    Das war damals mit den LEP-Waffen schon so und ist es jetzt mit den Salutwaffen auch.


    Gruß K.

    Only a government that is afraid of its citizens tries to control them.


    Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Vorausgesetzt natürlich sie ist als Verschlussfeder in einer Glock 17 verbaut! :lol:

  • Doch, ich rede da immer noch von Unfug.


    Denn es sind eben nicht nur "die alten Umbauten" betroffen, sondern alle und DAS ist der Unfug.


    Die neuzeitlichen Umbauten taugen, wenn man nicht grad funktionsfähige Läufe und Verschlüsse zum Austausch hat, nur als Briefbeschwerer. Und wer einen Lauf und einen Verschluss hat, der kann sich alles Andere auch drumrum bauen, wenn er den Rest nicht hat.


    Ergebnis des Unfugs ist eine Kriminalisierung zigtausender Bürger, die einfach nur ein Stück Metallschrott besitzen.



    Gruß K.

    Only a government that is afraid of its citizens tries to control them.


    Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Vorausgesetzt natürlich sie ist als Verschlussfeder in einer Glock 17 verbaut! :lol:

    Edited once, last by Kentucky ().

  • Naja, die Leute die Gesetzeskonform handeln verkaufen nun ihre Salutwaffen solange sie können, und die die Gesetze nicht interessieren bekommen nun auch alte Umbauten für Günstig Geld.
    Also nochmal ein gutes + zu den wenn ich mich recht entsinne angeblichen 40 Millionen Illegalen Waffen in Deutschland. :rolleyes:
    #Applaus für unsere Weisen Politikern. :sleeping:

  • Ich finde das schon schlimm, wenn nun noch kurz vor der Waffenrechtsänderung und dem Verbot bzw. Einziehung noch große Magazine und Salutwaffen versucht wird, das zum Schaden des Käufern an den Mann zu bringen.

    Ich finde es auch schade, dass überall Bögen und Armbruste frei verkauft werden, obwohl ja abzusehen ist, dass die irgendwann auch alle verboten sein werden.... :whistling:

  • Dem Verkäufer kann dies egal sein. Wenn man als Käufer sich nicht richtig informiert oder trotzdem blind kauft, ist man eben selbst schuld.


    Keiner zwingt einen irgendwas zu kaufen.


    Ausserdem werden Salutwaffen ja nicht verboten, sondern nur stärker reglementiert. Sollte man ein Film/Theater sein, kann man diese ja weiterhin kaufen und nutzen.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Jetzt mal bitte nichts mit Gewalt schön reden!


    So ein wenig riecht das plötzliche Trennungsbestreben (wenn denn eine solche Tendenz tatsächlich zu bemerken ist) schon danach, dass man den "Schwarzen Peter" weiterreichen will. :S


    Wenn die Bestimmungsverschärfungen wie geplant umgesetzt werden, wird ein großer Teil der jetzigen legalen Besitzer anschließend in den Mond gucken, weil ein "Bedürfnis" dann quasi kaum noch dargestellt werden kann.

  • Ich habe nur dargelegt wie es ist. Toll finde ich die ganze Schose ebenfalls nicht.


    Ich habe mich von meinen Salutgewehren bereits letztes Jahr getrennt. Begeistert war und bin ich nicht.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • An sowas zu rühren halte ich grundsätzlich für empörungswürdig.


    Bestimmungen werden mutwillig abgeändert und dadurch wird in zahlreichen Fällen dann die Unwissenheit erzeugt, die dann nicht vor der Strafe schützt. :thumbdown:


    Was denkt ihr, an wie vielen Besitzern legaler Salutwaffen der ganze Zirkus vorbeizieht, ohne dass die den geringsten Dunst mitbekommen?!
    Die werden dann von einem Tag auf den anderen quasi zu Verbrechern.


    Mit dem Thema SRS-Waffen beschäftige ich mich schon aktiv seit 1983. Von 1995 an, hatte meine damalige Freundin und heutige Frau IMMER meinen RG 89 mit Reizstoffpatronen in ihrem Auto dabei und damit auch "geführt". An mir ist der KWS Humbug komplett vorübergezogen, da ich mich zu der damaligen Zeit mit der Theorie zur Sache gar nicht beschäftigt hatte. Ich hatte halt noch im Kopf, das Erwerb, Besitz UND Führen lediglich Volljährigkeit bedingt, die man im Zweifel höchsten mit einem Personaldokument nachweisen muss!


    De jure und de facto "führte" meine Frau also, bis zum Erlangen der waffenrechtlichen Erlaubnis in 2011, für eine gewisse Zeit ordnungswidrig eine SRS-Waffe.
    Und das ganz ohne jeden Vorsatz und absichtliche Missachtung geltenden Rechts.