KWS Verwaltungsgebühr

  • Hallo liebes Forum,


    Ich habe gerade den Antrag auf den kleinen Waffenschein ausgefüllt und möchte ihn per Post an die zuständige Stelle meines örtlichen Polizeipräsidiums schicken.
    Mir ist klar, dass ich eine Gebühr von 55€ bezahlen muss. Wie wird diese Gebühr bezahlt? Soll ich die Gebühr bar in den Briefumschlag legen oder bekomme ich nach Eingang des Antrages eine Rückmeldung in der die nötigen Kontodaten zum Überweisen stehen ? Die Seite der Polizei in meiner Stadt gibt leider überhaupt keine Auskunft darüber. Ich habe auch schon auf den Seiten der umliegenden Städte geschaut, bin jedoch nicht fündig geworden.
    Wie wurde die Verwaltungsgebühr in eurem Fall gehandhabt ?


    Danke für jegliche Hilfe :)

  • Wenn er bewilligt wurde musst du die 55€ überweisen,wird er nicht bewilligt bekommst du auch ein schreiben dann wird meistens die hälfte fällig.

  • Woher sollen wir eigentlich wissen, wie dein Amt die Gebühr erhalten will ?
    Soll ich für dich dort anrufen ?
    Die schlechteste Methode ist wahrscheinlich deine Idee, das Geld in bar in den Umschlag zu legen.

  • Woher sollen wir eigentlich wissen, wie dein Amt die Gebühr erhalten will ?
    Soll ich für dich dort anrufen ?
    Die schlechteste Methode ist wahrscheinlich deine Idee, das Geld in bar in den Umschlag zu legen.

    Indem ihr mir eure Erfahrungen mit dem Thema schildert. Habe ich doch extra in die Frage geschrieben.

  • Ich bekam irgendwann Post, von der Waffenbehörde auf meinem zuständigen Landratsamt. Man teilte mir mit, dass ich den KWS dort abholen kann. Dort händigte man mir einen Zahlschein aus, den ich an der Kasse bezahlt habe und quittiert bekam. Nachdem ich bewiesen hatte, dass die Gebühr entrichtet ist, konnte ich den Lappen mitnehmen, weil die gute Frau den zwischenzeitlich fertiggemacht hat.


    Very simple.... ;)

  • Indem ihr mir eure Erfahrungen mit dem Thema schildert. Habe ich doch extra in die Frage geschrieben.

    Fragen sind das.
    Da ich öfters wegen Erlaubnisse dort bin, habe ich schon alle Varianten erlebt. Sofortige Bareinzahlung an der Kasse. Oder es gab eine Gebührenbescheid mit, den man per Überweisung zahlen musste. Oder der Bescheid kam später per Post.
    Ist doch völlig egal, die Behörde wird schon zu ihrem Geld kommen.

  • Bei meinem KWS war es so


    Online ausgefüllt mit Bankdaten dann wurde das Geld abgebucht. Warte Zeit ca. 3 Monate bis zur austellung.


    Bei meiner Grünen WBK für 4mm m20 bin ich hin habe die WBK ausgehändigt bekommen und musste danach unten am Kassenautomat zahlen.


    Ist also immer verschieden.


    Der KWS erleichtert echt viel grade was den transport von SSW angeht.

  • Keine Gedanken darüber machen. Antrag ausfüllen, abschicken und abwarten. Die vergessen schon nicht, dir die entsprechende Zahlungsaufforderung zu schicken. Wer viel fragt, geht viel um (hat meine Oma immer gesagt).

    Ohne Gaffee gönn mer nich gämpfn!

  • Ist doch ganz einfach, den KWS-Erhalt kann man als eine Art "Kauf auf Rechnung" verstehen, und wann bezahlt man Kauf auf Rechnung ? Richtig, nach Erhalt !


    Vorkasse gibt's nur bei dem Zeugs für das man den KWS benötigt.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Ich habe den Antrag an die zuständige Behörde geschickt, nachdem ich geglaubt habe der Antrag ging verloren, bekam ich nach 3 Monaten doch noch Bescheid, das ich ihn in der Behörde so und so abholen kann. (Es ging auch nur Abholung, wohl um mich nochmals persönlich zu begutachten? Keine Ahnung :D ) dort bekam ich einen Bezahlschein, dürfte am Automaten schmackhafte 120€ bezahlen, und dann mit der Bezahlbestätigung wieder zu der ollen hin und bekam meinen Kws :)


    Das ganze hat ca. 2 Stunden gedauert, danach durfte ich nochmal 15€ an die Stadt zahlen, wegen Überziehung der Parkzeit :thumbup:

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • :wow: 120 €-Respekt! Ist er mit Goldschrift beschrieben?

    Ohne Gaffee gönn mer nich gämpfn!

  • Ich habe den KWS schon fast seit der Einführung und musste außer einmalig 50€ nie wieder was zahlen.

    hab ihn bestimmt auch schon 4Jahre und kam nie etwas. Bin ich nicht böse drum. Wahrscheinlich habe ich das schon im vorraus bezahlt bei den 120 :thumbsup:

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • bitte was? Seit wann?

    Über die Gebühr einer nachträglichen Zuverlässigkeitsprüfung würde jahrelang gestritten. Nach letztem Urteil ist das aber rechtens. Einige Landkreise machen davon auch Gebrauch.
    Hier scheint das noch nicht der Fall zu sein. Ich musste dergleichen noch nicht bezahlen, obwohl ich schon seit 2005 Erlaubnisse besitze.

  • Bremen macht davon Gebrauch, 42€/ Prüfung.
    Ist aber auch kein Wunder, wenn man sich mit dem Vorgehen Bremens in Sachen Waffenrecht befasst.
    Die lassen sich auch die Aufbewahrungskontrollen gut bezahlen.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom."

    Phil Robertson

  • Ist aber auch kein Wunder, wenn man sich mit dem Vorgehen Bremens in Sachen Waffenrecht befasst.

    Mir tun die Bremer Schützen immer ein wenig Leid, wenn diese meine Lehrgänge besuchen. Jedenfalls bekommt man da so Einiges zu hören. Allerdings auch von einzelnen Behörden außerhalb Bremens, dessen Sachbearbeiter entgegen klaren Vorgaben Einträge verweigern und sich zudem sehr beratungsresistend zeigen, auch wenn man offizielle Schriftstücke vorlegt.