Legends P08 Blowback auf leicht gebraucht trimmen

  • Hallo Freunde des Schieß-Sports!


    Ich habe gerade mal wieder eine Kapsel mit der Legends P08 Blowback verschossen. Eine wunscherschöne Waffe, die mir noch nie irgendwelche Probleme bereitet hat. Leider stört mich immer mehr das perfekte Oberflächenfinish.


    Man kann ja nicht meckern, denn es ist sehr gut aufgetragen und haltbar. Mir persönlich sieht sie immer noch zu neu aus. Ich bin niemand, der viel schießt. Das gute Stück hat nach 4 Jahren geschätzte 4000 - 5000 Schuss hinter sich und sieht - bis auf bestimmte Stellen vom Magazin und am Sicherungshebel - immer noch aus, wie neu gekauft.


    Daher habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich sie leicht altern könnte.


    Ich dachte ein nicht zu raues Sandpapier, um sie so an bestimmten Stellen etwas zu bearbeiten und sie etwas abgenutzter aussehen zu lassen.


    Hat jemand eventuell schonmal ein ähnliches Projekt in Angriff genommen und kann eventuell ein paar Tipps geben.


    Vielen Dank schonmal! :thumbup:

  • Alle Welt möchte eine möglichst Makellose Oberfläche und dann kommst Du mit sowas um´s Eck... :D


    Wenn du schleifen willst, dann mit möglichst feinem Wasserschleifpappier.


    Ein bekannter hat mal ein Zippo in Messingoptik mit einer Mischung aus Essig, Salz und Wasser künstlich altern lassen.
    Das sag danach wirklich 100Jahre alt aus.


    Wenn es aber nur abgegriffen aussehen soll, würde ich es partiell mit dem auftragen von Verdünnern, oder Bremsenreiniger versuchen.

  • Die Oberflächenbeschichtung könnte ein Lack sein.


    Stelle Dich also auf Schlieren ein.


    Wasserschleifpapier ab 600er aufwärts wäre dann wohl besser.


    Immer an den Kanten lang, bis sie abgegriffelt genug aussieht.

    Christopher Hitchens, Sam Harris, Lawrence Krauss


    and Richard Dawkins are those, who rock the Boat!

  • Hey, ich wollte meine C96/M712 auch Altern,
    gerne auch extrem mit leichten Kratzern, da sie out of the box zu lackiert aussah:

    Sie sollte aber wirken, als ob sie in zwei WW im Einsatz war, daher habe ich verschieden gekörntes Schleifpapier und für das letzte Finish Stahlwolle genutzt:

    Tron


    Hergenrath (Royaume de Belgique, province Liège, arrondissement Verviers, communauté germanophone (DG))

    Edited once, last by Co2-Tron ().

  • Gemacht habe ich das noch nie.
    Ich würde Eisenpulver drauf streuen. Vorher nass machen.
    Ein paar Tage liegen lassen.
    Dann wäre sie zumindest rostig. :)
    Ich habe ja mal einen Schraubenzieher im Waschbecken liegen lassen.
    Der Rostfleck geht wohl nie mehr raus.


    Was blank werden soll kann man ja danach mit feinem Papier anschleifen.