Reck Miami 92 8mm K PTB481

  • Servus, mein Vater hat mir seine in den 90er Reck Miami 92 8mm Überlassen.


    sie wurde Damals immer zu Sylvester Genutzt von 95-98 Danach Verstaubte sie Auf dem Küchen Schrank ( in einemHandtuch eingewickelt im Koffer)


    nun ist sie in meinem Besitz Über gegangen.


    nun gibt es Folgende Fragen die ich an euch habe.




    1.) Bekommt man noch einen Abschuss Becher für die Pistole? Passt eventuel ein Multi Shooter oder Pyro Launcher drauf?


    2.) gibt es eventuell Unterlagen im Netz zu der Pistole? oder hat jemand sogar was das er mir als PDF zur Verfügung Stellen kann?


    3.) ist die 8mm Version was besonderes oder Massen produkt? ( Sehe nur 9mm immer)





    schönen abend


    mfg

  • Hier im Forum findest du einiges -> Pistole 8mm: Reck Miami 92
    Ansonsten hilft dir Google/YouTube weiter. Man muss nur suchen wollen . . . 8)


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Edited once, last by Schrotty ().

  • Ich würde dir empfehlen, die Miami nicht mehr zu schießen.
    Bei den früheren Modellen bricht sehr oft die Sicherung. Als wenn das nicht ärgerlich genug wäre haben die meisten Modelle mit gebrochener Sicherung auch einen Schlittenriss- ausgehend von der Bohrung des Sicherungshebels.
    Halte sie in Ehren und Kauf dir eine neuere Version. Umarex hat die Sicherungen ab einer bestimmten PTB-Nr. (ich meine ab 773) verstärkt. Seitdem sind sie wohl deutlich haltbarer.

  • Bei meiner 773 ist Silvester aber auch die Sicherung in 2 Teilen weggeflogen. :thumbdown:

    Bassisten haben die Längeren. :thumbsup:

  • Reck ist eben bekanntermaßen Dreck.

    Definitiv nein.
    Es kommt auf die Herstellungsjahre an, da sich dort einige Firmen- und Herstellungsverschiebungen getan hatten. Die Firmenhistorie ist ja schon sehr lang und greift weit zurück.
    Reck ist nicht sofort Dreck, das haben lediglich Leute festgestellt, die keine echte Ahnung haben oder sich gesondert profilieren wollen. Zumindest einen davon könnte ich hier sofort benennen und dieser hat sich jetzt als Gast zurückgezogen, man kennt ihn aus diversen, früheren YT-Reviews.
    Ein Reck Double Eagle aus den Anfängen der Neunziger ist definitiv kein Dreck, keine Recks generell der Siebziger und Achtziger Jahre, nicht der Commander und auch keine Revolver dieser Zeit. Selbst die heute noch angebotene Miami 92 unter anderem Hersteller ist kein Müll, auch wenn es technisch versiertere Modelle von Zoraki und Konsorten geben mag. Es ist auch eine Frage des Umgangs mit SSW-Geschichte, diese Dinger sind gelebte Geschichte und absolut nicht untauglich. Und Dreck schon mal gar nicht.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Reck ist eben bekanntermaßen Dreck.

    "Bekanntermaßen"?


    Heißt das, du hast persönliche Erfahrung in einem Maße, dass es dir erlaubt, dies fesstellen zu können?


    Oder ist es vielleicht einfach nur ein Nachgeklappere von einem Satz, den man aufgeschnappt hat, und der hängen geblieben ist?


    Vermutlich wohl eher letzteres...

    Browning GPDA 8 x2, Geco 225 + 1910, Walther P 22 + P22Q + P 88 x2+ PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 x2+ RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, H&K P30, IWG Government Sportclub IPSC, Reck Miami 92 + Commander + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110, Valtro 85 +98, Zoraki 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python chrom, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen

  • "Bekanntermaßen"?
    Heißt das, du hast persönliche Erfahrung in einem Maße, dass es dir erlaubt, dies fesstellen zu können?


    Oder ist es vielleicht einfach nur ein Nachgeklappere von einem Satz, den man aufgeschnappt hat, und der hängen geblieben ist?


    Vermutlich wohl eher letzteres...

    Ja, hab ich. Ich habe mehrere Reck bisher besessen, auch besagte Miami 92 und mir erschließt sich nicht, warum man an einer Reck irgendwas positives finden könnte. Meine sind, bei guter Pflege, allesamt bereits im Jenseits.


    Ich spreche immer aus eigener Erfahrung.

  • Bei meinen Reck die ich bisher besessen habe und auch noch immer besitze sind keinerlei Ausfälle zu beklagen.



    Quote

    Ich spreche immer aus eigener Erfahrung.


    Gut. :thumbsup: Nachgeklappere gibt es nämlich viel zu oft.


    Ist dir auch schon mal eine P6 oder P10 kaputt gegangen?

    Browning GPDA 8 x2, Geco 225 + 1910, Walther P 22 + P22Q + P 88 x2+ PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 x2+ RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, H&K P30, IWG Government Sportclub IPSC, Reck Miami 92 + Commander + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110, Valtro 85 +98, Zoraki 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python chrom, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen

  • Das Problem bei der Miami (egal ob 8mm oder 9mm) der alten Generation ist die Sicherungswalze. Viele
    schlagen die Miami zum testen im gesicherten Zustand ab und dann schlägt der Hammer auf diese Walze.
    Wenn man sich die Walze mal genau ansieht dann erkennt man dass dies auf dauer ncht gut gehen kann
    durch die Schwächung des Materials in der Mitte und das ist meiner Meinung nach der Hauptgrund warum
    die Walze dann irgendwann bricht und davon fliegt. Ich hab selbst zwei Miamis gehabt welche auch zu Silvester
    dank der Magazinkapazität viel mitmachen mussten und bei keiner ist mir jemals die Sicherung gebrochen
    (war die alte 9mm Version).


    Gruß
    Thomas